Nachruf Hans-Joachim Jakubowski

Schängel
Betriebsassistent A5
Beiträge: 167
Registriert: So 29. Apr 2007, 10:33

Nachruf Hans-Joachim Jakubowski

Beitragvon Schängel » Fr 11. Sep 2009, 17:59

Hallo Forengemeinde,

wie ich heute erfahren habe, ist Hans-Joachim Jakubowski kürzlich und viel zu jung im Alter von 61 Jahren verstorben.

Hajo, wie er von den meisten seiner Bekannten und Freunde genannt wurde, war regional und überregional in der Eisenbahnwelt bekannt. Er arbeitete zuletzt als ÖBL für die Eifelbahnverkehrsgesellschaft in Linz am Rhein. Aber auch in seiner Freizeit war er der Eisenbahn verbunden. Er war leidenschaftlicher Eisenbahn-Fotograf und Autor diverser regionaler Schriften und Bücher rund um das Thema Eisenbahn.

Ich habe Hajo immer sehr geschätzt, sein Verlust schmerzt sehr.

Mein Mitgefühl gilt seiner Familie.

Editiert durch Bernhard Reifenberg
und als "Wichtig" deklariert.

Knipser1
Oberamtsrat A13
Beiträge: 1884
Registriert: Mo 15. Mai 2006, 21:42

Re: Nachruf Hans-Joachim Jakubowski

Beitragvon Knipser1 » Fr 11. Sep 2009, 19:40

Was???

Ich bin echt geschockt und kann und will es eigentlich kaum glauben.

Dabei hatte ich mich schon auf eine gemeinsame Fahrt mit ihm gefreut:

Am 09.09.09 hatte er noch in diesem Thread geschrieben:

viewtopic.php?f=8&t=26265&start=0


Traurige Grüße

Guido
Zuletzt geändert von Knipser1 am Fr 11. Sep 2009, 22:08, insgesamt 1-mal geändert.
Bild

gt

Re: Nachruf Hans-Joachim Jakubowski

Beitragvon gt » Fr 11. Sep 2009, 20:03

Oh Nein!!!

Hier ist ein Mensch von uns gegangen, der nicht nur an sich selber, sondern oft genug an das Wohl anderer gedacht hat.

Ich bin tief schockiert. Erst vor wenigen Tagen, als der Wintontrain in Linz einen Zwischenstopp einlegte, habe ich noch kurz mit Hans Joachim gesprochen.

Hans Joachim, den ich schon vor vielen Jahren kennen und schätzen gelernt habe, hinterlässt nicht nur in der heimischen Eisenbahnszene, eine große Lücke.

Mein tiefes Mitgefühl gehört seinen Angehörigen.


Gerd Tierbach

Henning
Oberrat A14
Beiträge: 2254
Registriert: Sa 23. Jul 2005, 10:21
Kontaktdaten:

Re: Nachruf Hans-Joachim Jakubowski

Beitragvon Henning » Fr 11. Sep 2009, 21:29

Das ist eine sehr traurige Nachricht!

Auch von mir mein tiefes Mitgefühl den Angehörigen!
Gruß
Henning

Inzwischen gibt es über 1000 Bilder aus den letzten 30 Jahren auf meiner Homepage.

Bild

Ulrich Neumann
Amtmann A11
Beiträge: 966
Registriert: Do 14. Jun 2007, 21:11

Re: Nachruf Hans-Joachim Jakubowski

Beitragvon Ulrich Neumann » Fr 11. Sep 2009, 21:45

Ein Schock, nicht nur für seine Familie.
Mit tiefer Bestürzung habe ich diese Nachricht vernommen.
Über 20 Jahre kannte ich diesen stets kollegialen Menschen, der sich für unser Hobby und vor allem für die Brohltalbahn eingesetzt hat. Einer, der sehr spät sein Hobby zum Beruf gemacht hat.

Hajo, viele werden dich vermissen.

Mein Mitgefühl gilt seiner Familie.

Ein letzter Gruß

Ulrich
Seit 2013 Bildspender für die JS-Eisenbahnstiftung mit Schweizer Motiven und ab 2018 mit Deutschen Motiven u.a. Brohltalbahn, HzL und Donautal. Mein gesamtes Bildarchiv übergebe ich meinem Verein WEF 44508 e.V.

Jörg Seyffert
Schaffner A2
Beiträge: 26
Registriert: Sa 27. Okt 2007, 16:47
Kontaktdaten:

Re: Nachruf Hans-Joachim Jakubowski

Beitragvon Jörg Seyffert » Fr 11. Sep 2009, 23:22

Hans-Joachim hat uns am Abend des 9. September völlig überraschend für immer verlassen. Erst ist zuhause friedlich eingeschlafen und nicht wieder aufgewacht.

Mit ihm verliere ich einen aufrichtigen und ehrlichen Freund, dessen Leben ich über 25 Jahre begleiten durfte.

Der Schmerz und die Trauer sitzen so tief, daß ich mich gegenwärtig nicht in der Lage fühle, hierzu die passenden Worte zu finden.

Menschlich und fachlich hinterlässt er eine Lücke, die nicht zu schließen ist.

In Absprache mit seiner Familie möchte ich ankündigen, daß die Trauerfeier am Donnerstag, 17. September, um 14.00 Uhr in der evangelischen Kirche in Remagen-Kripp stattfindet. Anschließend wird Hans-Joachim dort auf dem Friedhof beigesetzt.

Jörg Seyffert

I-O Freak
Amtmann A11
Beiträge: 716
Registriert: Mo 8. Okt 2007, 14:15

Re: Nachruf Hans-Joachim Jakubowski

Beitragvon I-O Freak » Fr 11. Sep 2009, 23:38

Traurig :cry:

Viel Kraft für die Angehörigen und Freunde, die diesen Verlust verkraften müssen.

Carlo
Amtsrat A12
Beiträge: 1256
Registriert: Do 4. Aug 2005, 19:47

Re: Nachruf Hans-Joachim Jakubowski

Beitragvon Carlo » Sa 12. Sep 2009, 00:02

Jörg Seyffert hat geschrieben:Hans-Joachim hat uns am Abend des 9. September völlig überraschend für immer verlassen. Erst ist zuhause friedlich eingeschlafen und nicht wieder aufgewacht.

Mit ihm verliere ich einen aufrichtigen und ehrlichen Freund, dessen Leben ich über 25 Jahre begleiten durfte.

Der Schmerz und die Trauer sitzen so tief, daß ich mich gegenwärtig nicht in der Lage fühle, hierzu die passenden Worte zu finden.

Menschlich und fachlich hinterlässt er eine Lücke, die nicht zu schließen ist.

In Absprache mit seiner Familie möchte ich ankündigen, daß die Trauerfeier am Donnerstag, 17. September, um 14.00 Uhr in der evangelischen Kirche in Remagen-Kripp stattfindet. Anschließend wird Hans-Joachim dort auf dem Friedhof beigesetzt.
Jörg Seyffert



Hallo,

Ich kann den Worten von Jörg nur zustimmen!

Mich hat die Nachricht am 10. September tief bewegt, zumal ich am Dienstag den 08. September noch mit Ihm telefoniert hatte und wir wollten uns am Sonntag in Neitersen treffen.

Ich habe einen langjährigen, guten Freund verloren!

Carlo

eta176
Präsident der Deutschen Bundesbahn B11
Beiträge: 7017
Registriert: Do 21. Jun 2007, 19:52

Re: Nachruf Hans-Joachim Jakubowski

Beitragvon eta176 » Sa 12. Sep 2009, 01:06

Gerade komme ich von einem Vortragsabend der DGEG-Mitgliedergruppe
Frankfurt zurück und bin fassungslos, über das, was ich hier erfahren muss.

Wenn mich mein Erinnerungsvermögen nicht verlässt, habe ich Hans-Joachim
beim Abschied von den Dampfloks des Bw Betzdorf kennen gelernt. In den
achtziger Jahren gab es noch die legendären Dia-Abende im ehem. Bw Lützel,
bei denen er regelmäßiger Gast war.

Leider hatten wir uns dann aus den Augen verloren, aber ich habe mich sehr
gefreut, als ich erfuhr, dass Hajo sein Hobby zum Beruf machen konnte. Zu
einem persönlichen Treffen, dass ich mir bei der Wiedereröffnung der Brex er-
hofft hatte, ist es leider nicht mehr gekommen.

Da er noch am 9.9. seine Teilnahme im Dez. an der Hunsrückstrecke ankündigte,
hatte ich mich schon auf ein Wiedersehen gefreut und konnte die Meldung zu-
nächst gar nicht fassen und glauben ...

Der Familie und allen Freunden von Hans-Joachim gilt mein tiefes Mitgefühl für
diesen großen Verlust.

Hans-Peter

Benutzeravatar
Pille
Oberamtsrat A13
Beiträge: 1443
Registriert: Di 27. Feb 2007, 00:02

Re: Nachruf Hans-Joachim Jakubowski

Beitragvon Pille » Sa 12. Sep 2009, 16:59

Ich bin ebenfalls tief schockiert über diese traurige Meldung. Noch vor wenigen Tagen habe ich erstmals wieder, nach vielen Jahren, Kontakt mit Hans-Joachim Jakubowski gehabt, als er mir sehr freundlich einige Infos zukommen ließ. Auch über seine Ankündigung, im Dezember in Boppard anwesend zu sein, war ich richtig erfreut. Nun wurde er völlig unerwartet aus der Mitte seiner Familie und aller, die ihn schätzten, gerissen.

Mein tiefes Mitgefühl gilt seinen Angehörigen, denen ich viel Kraft für die nun schwere Zeit wünsche.

Frank Halter
Zuletzt geändert von Pille am Mi 16. Sep 2009, 13:28, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Markus Göttert
Präsident der Deutschen Bundesbahn B11
Beiträge: 4826
Registriert: Sa 23. Jul 2005, 10:14
Kontaktdaten:

Hans-Joachim Jakubowski

Beitragvon Markus Göttert » So 13. Sep 2009, 08:15

Je schöner und voller die Erinnerung,
desto schwerer ist die Trennung.
Aber die Dankbarkeit verwandelt die Erinnerung in eine stille Freude.
Man trägt das vergangene Schöne nicht wie einen Stachel,
sondern wie ein kostbares Geschenk in sich.

Dietrich Bonhoeffer

So behalte ich Hans-Joachim in Erinnerung:
Bild
Bild
Meine Facebookseite zum Thema Hunsrückbahn
Bild

Benutzeravatar
KoLü Ksf
Präsident der Deutschen Bundesbahn B11
Beiträge: 5298
Registriert: Fr 5. Aug 2005, 19:02

Re: Nachruf Hans-Joachim Jakubowski

Beitragvon KoLü Ksf » Mo 14. Sep 2009, 09:31

wie Gerd schon schrieb, haben wir Hans-Joachim am 2.9. im Bahnhof Linz getroffen und noch einige Minuten in Gedanken an frühere (Dampf-) Zeiten zusammen verbracht.

Um so erschüttender die Nachricht von seinem plötzlichen Tod. Auch mein Mitgefühl gilt seinen Angehörigen, die mit dieser schweren Situation zurecht kommen müssen.

Wolfgang


Zurück zu „Allgemeines und aus dem Umfeld der Region (bis Sept 2014)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast