Neues von der Weststrecke

Horst Heinrich
Oberrat A14
Beiträge: 2194
Registriert: Sa 18. Okt 2008, 23:07

Neues von der Weststrecke

Beitragvon Horst Heinrich » Di 3. Mär 2015, 12:17

Daß da, wo Gleise liegen, auch Züge fahren können, das scheint viele Menschen immer noch zu überraschen und sie setzen sich -hofiert von einer grundsätzlich bahnfeindlichen Presse- (wort-) gewaltig in Szene.
http://www.volksfreund.de/nachrichten/r ... 54,4147650
SOLANGE NICHT DIE KULTUSMINISTERKONFERENZ EINE EINSTWEILIGE VERFÜGUNG ERWIRKT UND SIE MIR PERSÖNLICH AN DER HAUSTÜR ÜBERREICHT,BLEIBE ICH BEI DER ALTEN RECHTSCHREIBUNG.

jojo54
Direktor A15
Beiträge: 2658
Registriert: Di 7. Aug 2012, 20:30

Re: Neues von der Weststrecke

Beitragvon jojo54 » Do 15. Okt 2015, 09:07

Wieder mal Neuigkeiten aus dem Trierischen Volksfreund.
Hier der Link.

http://www.volksfreund.de/nachrichten/r ... 54,4341295

MfG
jojo54

hochwald
Oberinspektor A10
Beiträge: 683
Registriert: Mo 7. Mär 2011, 11:50

Re: Neues von der Weststrecke

Beitragvon hochwald » Fr 16. Okt 2015, 08:20

Naja mal wieder ziemlicher "Qualitätsjournalismus", sicher die West war lange genug im Dornröschenschlaf, 30 Züge (ohne Nacht) das sind doch immerhin 1,5 pro Stunde und zusammen mit der Hauptstrecke 65, das wären dann im Jahr so 23.000, also so ganz glauben kann ich das ja nicht, so weit weg wäre das gar nicht von den 1970er Jahren wo es mal maximal 29.000 auf der Moselstrtecke waren, das absolute Maximum. Auch dass der Verkehr ständig zunehmen würde wage ich doch mal stark zu bezweifeln, allenfalls moderat, zumal auf der SChiene und mit riesen Dellen wenn es Wirtschaftsflaute gibt (hab hier neulich was zu den Alpenquerungen gelesen da ist Bahn und LKW in den letzten 7-8 Jahren fast um ein Drittel eingebrochen, alle großen Tunnelbauvorhaben müssten hinterfragt werden für Schiene und Strasse). Aber gut Trier ist vielleicht anders, auch dass der PV bei dieser "enormen" Dichte des GZ (0,75 Züge pro Stunde und Richtung) kaum möglich wäre, bzw. GZ verhindern würde. Denn einen 15 Minuten Takt wird man doch kaum realisieren? Schliesslich gilt, da wo die Infrastruktur noch liegt sollte man entlasten und ausgleichen, daher ist es doch plausibel beide Strecken zu nutzen, ja sicher Lärmschutz muss dann hier und dort ergänzt werden.

Rottenmeister K.
Betriebsassistent m Dienst A6
Beiträge: 212
Registriert: Sa 29. Dez 2007, 23:10
Kontaktdaten:

Re: Neues von der Weststrecke

Beitragvon Rottenmeister K. » Di 7. Jun 2016, 16:57

Im Volksfreund habe ich einen neuen Beitrag über die Bahn-Westtrasse in Trier vom 6.6.16 gefunden.
-- "Bahn-Westtrasse in Trier: Eckpunkte für Ausbau stehen fest - Anwohner und Verkehrsplaner hoffen auf positive Effekte" -- mehr
Der Beitrag gefällt mir, weil ziemlich ausführliche Informationen enthalten und Bilder zu sehen sind. Sogar von einer Ringbahn ist die Rede. Lob an den Autor vom Volksfreund!

Grüße aus dem Brexbachtal
Rottenmeister Kurt
My favourite vid >> x (TEE mit Stereo Sound im Brexbachtal)
Bild


Zurück zu „Moseltal“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast