Lahntal 1980-92 Teil 1: Niederlahnstein - Friedrichssegen (22B, restauriert)

Historisches aus unserer Region
Benutzeravatar
Günter T
Oberrat A14
Beiträge: 2023
Registriert: Do 18. Aug 2005, 20:18

Lahntal 1980-92 Teil 1: Niederlahnstein - Friedrichssegen (22B, restauriert)

Beitragvon Günter T » Mo 19. Sep 2016, 17:15

Hallo,

einen ähnlichen Beitrag hatte ich schon vor mehr als 10 Jahren hier eingestellt, der aber mittlerweile fast alle Bilder verloren hatte.
Nach Neubearbeitung der Dias und einigen Ergänzungen will ich den Beitrag gerne nochmals präsentieren, weil Viele hier das alte Material nicht kennen. Es betrifft ja auch den regionalen Kern unseres Forums.



Eingangs ein Blick auf drei Karten mit der heutigen Reiseroute.



Bild





Bild

Direktionskarte, etwa 1983




Bild

Topografische Karte 5611, 1:25000, Stand 1953


Nun zu den Bildern……


Bild

Bild 1:
Als ersten Zug Richtung Lahntalbahn haben wir hier am 5. Mai 1989 den 6925 (Koblenz 12.51 - Limburg 14.00) mit dem 628 344, aufgenommen an der nördlichen Einfahrt des Bahnhofs Niederlahnstein. Bemerkenswert der Umbauwagen BDyg im Schlepp des Triebwagens.





Bild

Bild 2:
Am 4. September 1981 steht der bestens gepflegte Akkutriebwagen 517 002 abfahrbereit als E 3755 (Koblenz 7.25 - Limburg 8.24) im Bahnhof Niederlahnstein.





Bild

Bild 3:
Nun zwei Bilder vom anderen Bahnhofsende in Niederlahnstein, dem Beginn der Lahntalbahn. Ich stand am Sonntag, den 24. April 1988, auf der Überführung der Kölner Straße, als ein Pilgersonderzug aus Obernhof, gezogen von der 215 032, hereinrollte.





Bild

Bild 4:
Kurze Zeit später folgte die 216 130 mit ihrem 3762 (Gießen 16.44 – Koblenz 18.44).





Bild

Bild 5:
Die Pilgersonderzüge nach Obernhof lockten mich auch am Sonntag, den 6. Mai 1990, an die Strecke. Zwei Garnituren erwischte ich bei km 98,4 an der Dr. Michel-Straße. Deutlich wird hier der seit Kriegsende 1945 auf ein Gleis reduzierte Abschnitt bis zum Abzweig Hohenrhein.
Zunächst der Nürnberger 614 040 als 19390 auf dem Weg in das frühlingshafte Lahntal.





Bild

Bild 6:
Dem schloss sich 212 328 mit ihrem 28013 an.





Bild

Bild 7:
Am 21. April 1984 stand ich – an nahezu gleicher Stelle – auf der Überführung der Allerheiligenbergstraße, als 216 127 sowie 216 132 den E 3787 (Koblenz 15.16 – Gießen 17.37) beförderten.





Bild

Bild 8:
Am Freitag, den 13. September 1991, – also mehr als 7 Jahre später – hatte sich dort nicht viel verändert, als 216 199 mit dem 6921 (Koblenz 12.03 – Gießen 14.25) heranrollte. Die Vegetation hatte sich allerdings weiter ausgebreitet und der alte Kilometerstein wurde durch eine km-Tafel ersetzt.





Bild

Bild 9:
Die nächste Fotostelle liegt etwa 100 Meter östlich der Brücke, von der ich die obigen Fotos gemacht hatte. Bei km 98,2 konnte ich am Freitag, den 4. September 1981, bei herrlichem Spätsommerwetter den 6925 (Koblenz 13.21 – Gießen 16.10) mit der 216 133 an der Spitze fotografieren. Leider hatte ich bei der Perspektive nicht bedacht, dass sich am Schluss ein Kurswagen 2. Klasse vom E 2027 aus Dortmund befand, der dann in Limburg sein Ziel erreichte.





Bild

Bild 10:
Etwa bei km 97,7 konnte ich am Abend des 23. April 1988 noch im letzten Sonnenlicht von der Straße „Zur Ruppertsklamm“ die 216 111 mit ihrem 6938 (Gießen 16.55 – Koblenz 19.25) fotografieren.





Bild

Bild 11:
Wir nähern uns der Lahn. Ich hatte am 21. April 1984 bei km 97,5 an der Emser Landstraße Position bezogen und erwischte 216 199, die gerade die mit ihrem 6924 (Gießen 11.38 – Koblenz 14.18) die Flussbrücke verlassen hatte und gen Niederlahnstein strebte.
Links oberhalb verläuft die B 260.





Bild

Bild 12:
Jetzt noch näher an der Brücke: 216 211 mit dem 6922 (Limburg 12.14 – Koblenz 13.26) am 4. September 1981.





Bild

Bild 13:
Nun ein direkter Blick von der B 260 auf die Kastenkonstruktion der Dauerbehelfsbrücke, die am 1. August 1949 (nach Sprengung der zweigleisigen Vorgängerin Ende März 1945) in Betrieb genommen werden konnte. Das lästige Kopfmachen in Oberlahnstein hatte damals damit ein Ende.
213 339 ist am 21. April 1984 hier mit dem 6928 (Gießen 12.44 – Koblenz 15.14) unterwegs.
Hinter der Brücke ist noch das in Hohehrhein abzweigende Gleis nach Oberlahnstein zu erkennen. Diese einstmals zweigleisige Hauptbahn war am 25. Mai 1983 stillgelegt worden.





Bild

Bild 14:
Wir befinden uns nun auf der anderen Lahnseite auf der Höhe des ehemaligen Abzweiges Hohenrhein; im Rücken ging die Strecke nach Oberlahnstein ab und führte links an dem hier noch sichtbaren Bahnwärterhaus vorbei.
628 323 fährt am 28. April 1990 als 6911 (Koblenz 8.28 – Gießen 10.46) Richtung Friedrichssegen.
Rechts oben ist die Kapelle auf dem Allerheiligenberg zu sehen.





Bild

Bild 15:
Kurz vor Friedrichssegen befördert 216 131 am 14. Februar 1988 den sonntäglichen 6915 (Koblenz 10.14 – Gießen 12.32).





Bild

Bild 16:
Am westlichen Ende des Bahnhofs Friedrichssegen durchquert am gleichen Tage der aus einer 798-Einheit gebildete 6922 (Limburg 12.36 – Koblenz 13.38) die alte Überführung der Kommunalstraße 67.





Bild

Bild 17:
Von dieser Steinbrücke konnte man am ebenfalls am 14. Februar 1988 die 216 113 mit dem 6914 (Limburg 9.44 – Koblenz 10.45) im Bahnhof Friedrichssegen fotografieren. Im Hintergrund erkennt man noch die alten Anlagen der Ziegelei Friedrichssegen, die im Jahr 1999 endgültig geschlossen wurde.





Bild

Bild 18:
216 188 am 6. Mai 1991 mit dem 6916 (Limburg 9.08 – Koblenz 10.15) in Friedrichssegen.





Bild

Bild 19:
Außergewöhnlicher Anblick am 6. Mai 1990: 601 014/019 mit dem Sonderzug 23898 bei der Durchfahrt in Friedrichssegen.






Bild

Bild 20:
Freier Blick auf das Bahnhofsgebäude; 216 131 rollt am 14. Februar 1988 mit dem E 3760 (Gießen 14.00 – Koblenz 15.46) durch den Bahnhof Friedrichssegen.





Bild

Bild 21:
Ähnliche Szene am 13. September 1991: 216 199 mit dem E 3914 (Gießen 15.15 – Koblenz 17.17).





Bild

Bild 12:
Zum Schluss eine damals für mich neue Fahrzeuggeneration, die heute bereits von der mintgrünen Lackierung her wieder historisch ist:
628 321 als 8937 (Koblenz 16.17 – Limburg 17.28) im beschaulichen Bahnhof Friedrichssegen.




Es grüßt Euch
Günter
Bild

Benutzeravatar
Pflatsch
Obersekretär A7
Beiträge: 259
Registriert: Di 1. Jan 2008, 17:15

Re: Lahntal 1980-92 Teil 1: Niederlahnstein - Friedrichssegen (22B, restauriert)

Beitragvon Pflatsch » Mo 19. Sep 2016, 17:38

Einen - wie mittlerweile von Günter gewohnt - grandioser und absolut sehenswerter Beitrag aus einer Zeit, in der ich die Bahn noch nicht so aktiv verfolgte mich aber erinnere ...

Ulrich Neumann
Amtmann A11
Beiträge: 966
Registriert: Do 14. Jun 2007, 21:11

Re: Lahntal 1980-92 Teil 1: Niederlahnstein - Friedrichssegen (22B, restauriert)

Beitragvon Ulrich Neumann » Mo 19. Sep 2016, 18:53

Lieber Günter.
Danke für diesen wunderbaren Beitrag von der Lahnbahn.
Immer wieder eine Freude, deine herrlichen Fotos zu betrachten.
Erinnerungen an schöne unbeschwerte Zeiten um und mit der Eisenbahn in der heimischen Region.

Liebe Grüße
Ulrich
Seit 2013 Bildspender für die JS-Eisenbahnstiftung mit Schweizer Motiven und ab 2018 mit Deutschen Motiven u.a. Brohltalbahn, HzL und Donautal. Mein gesamtes Bildarchiv übergebe ich meinem Verein WEF 44508 e.V.

Benutzeravatar
töff-töff
Oberamtsrat A13
Beiträge: 1860
Registriert: Mo 15. Aug 2005, 23:05

Re: Lahntal 1980-92 Teil 1: Niederlahnstein - Friedrichssegen (22B, restauriert)

Beitragvon töff-töff » Mo 19. Sep 2016, 20:55

wie von Dir gewohnt, ein ganz toller Beitrag.
Grüße aus Bendorf

Martin

marco 218 151
Amtmann A11
Beiträge: 762
Registriert: So 1. Jul 2007, 21:55

Re: Lahntal 1980-92 Teil 1: Niederlahnstein - Friedrichssegen (22B, restauriert)

Beitragvon marco 218 151 » Mo 19. Sep 2016, 21:16

Traumhafte Bilder, wie man sie von dir kennt :!:

Benutzeravatar
AO74
Obersekretär A7
Beiträge: 286
Registriert: Di 27. Dez 2005, 14:17

Re: Lahntal 1980-92 Teil 1: Niederlahnstein - Friedrichssegen (22B, restauriert)

Beitragvon AO74 » Di 20. Sep 2016, 07:37

Tolle Bilder- insbesondere der Bhf. Friedrichssegen gefällt mir im damaligen Zustand ausgenommen gut :!:

Auf der zweiten Karte erkennt man auch noch diverse (Anschluss-)Gleise. Dem interessierten Leser sei folgender Bildlink empfohlen:
:arrow: http://www.eisenbahnstiftung.de/images/bildergalerie/26447.jpg
Gruß aus Ffm
Alex

Benutzeravatar
Heiner Neumann
Amtsrat A12
Beiträge: 1073
Registriert: Di 17. Feb 2009, 16:21

Re: Lahntal 1980-92 Teil 1: Niederlahnstein - Friedrichssegen (22B, restauriert)

Beitragvon Heiner Neumann » Di 20. Sep 2016, 09:38

Klasse Bilder!

Da kommen wieder Erinnerungen an die Lahntalbahn hoch aus den Jahren 1974 und 1975. Damals pendelte ich fast jedes Wochenende von Koblenz aus über die Lahntalbahn während meiner Bundeswehrzeit in Diez. Allerdings war die Lahntalbahn damals noch in fester Hand der "Akkus". Besonders gerne fuhr ich mit den "Limburger Zigarren"!

Gruß

Heiner
Wenn Du ein Licht am Ende des Tunnels siehst, bete, dass es kein Zug ist :shock: !!!

Vertraue nur Deinem eigenen Hintern - denn nur er steht immer hinter dir!

Benutzeravatar
HDE
Amtmann A11
Beiträge: 745
Registriert: Fr 9. Dez 2005, 13:50

Re: Lahntal 1980-92 Teil 1: Niederlahnstein - Friedrichssegen (22B, restauriert)

Beitragvon HDE » Di 20. Sep 2016, 11:00

auch von mir ein großes 'Danke schön'.

Habe diese Zeit auch sehr genossen, aber kaum Bilder gemacht :( .

Gruß
Hans-Dieter

jojo54
Präsident der Deutschen Bundesbahn B11
Beiträge: 4105
Registriert: Di 7. Aug 2012, 20:30

Re: Lahntal 1980-92 Teil 1: Niederlahnstein - Friedrichssegen (22B, restauriert)

Beitragvon jojo54 » Di 20. Sep 2016, 14:09

Einfach SUPER !!!

MfG
jojo54

Benutzeravatar
Ralf1972
Obersekretär A7
Beiträge: 253
Registriert: Do 22. Okt 2015, 19:33

Re: Lahntal 1980-92 Teil 1: Niederlahnstein - Friedrichssegen (22B, restauriert)

Beitragvon Ralf1972 » Di 20. Sep 2016, 15:18

Lieber Günter,

so runde fünf Jahre später, 1995, begann meine Karriere auf der Lahntalbahn als ich von Deutzerfeld nach Koblenz "umbeheimatet" wurde. Seit dem, also auch schon über 20 Jahre, fahre ich die Lahn rauf und runter, nur unterbrochen von meiner Zeit im Fernverkehr. Heute muss ich leider mit LINT oder TALENT fahren, mit betrieblich gar nicht ausgebildeten Kundenbetreuern im Nahverkehr, damals noch mit der V160-Familie, richtigen Reisezugwagen am Haken und einem Zugführer im Zug. Seufz, wie ich das vermisse, das könnt ihr Euch gar nicht vorstellen.

Ganz wundervoller Beitrag lieber Günter, vielen vielen Dank!

Benutzeravatar
Günter T
Oberrat A14
Beiträge: 2023
Registriert: Do 18. Aug 2005, 20:18

Re: Lahntal 1980-92 Teil 1: Niederlahnstein - Friedrichssegen (22B, restauriert)

Beitragvon Günter T » Di 20. Sep 2016, 18:05

Lieber Ralf,

als ich vor mehr als 10 Jahren hier einen ähnlichen Beitrag veröffentlichte, bist Du auf meinen Spuren gewandelt und hast einen einzigartigen Aktuell-Vergleich gefertigt. Das hat uns damals alle sehr beeindruckt.
Leider wurde Dein Beitrag gelöscht, aber ich hatte ihn mir aufgehoben.
Nun steht er als PDF-Datei über Google Drive zur Verfügung - es lohnt sich auch heute, ihn anzuschauen, weil meine und Deine Bilder untereinander stehen.
Hier die Adresse:
https://drive.google.com/file/d/0B1kib_ ... sp=sharing

Dir und allen anderen Freunden der Lahntalbahn, die ein Feedback abgaben, meinen herzlichen Dank.

Gerne denke ich auch an die bewegten Zeiten hier vor 10 Jahren zurück ........

Es grüßt
Günter
Bild

Benutzeravatar
Ralf1972
Obersekretär A7
Beiträge: 253
Registriert: Do 22. Okt 2015, 19:33

Re: Lahntal 1980-92 Teil 1: Niederlahnstein - Friedrichssegen (22B, restauriert)

Beitragvon Ralf1972 » Mi 21. Sep 2016, 08:22

Hallo Günter,

woow, ich habe mich gerade gefreut wie ein Schneekönig, nicht nur weil auf meinen Bildern Schnee lag. Natürlich erinnere ich mich noch daran wie ich vor 10 Jahren auf Deinen Spuren gewandelt bin, wundervoll dass Du den Bericht aufgehoben hast. Angespornt verspüre ich gerade sehr große Lust das ganze nochmal zu machen, leider bin ich zur Zeit gesundheitlich nicht in der Lage dazu. Aber wenn ich wieder fit bin, joa, mal schauen.... das hätte doch was :)


Zurück zu „Regional“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast