Hedschaßbahn

Historisches ausserhalb der Region
Antworten
Rolf
Oberamtsrat A13
Beiträge: 1554
Registriert: Do 1. Feb 2007, 21:39
Kontaktdaten:

Hedschaßbahn

Beitrag von Rolf »

Wer den monumentalen Film "Lawrence von Arabien" gesehen hat, kennt sicher auch die Hedschasbahn, die im ersten Weltkrieg von großer Bedeutung und heiß umkämpft war. Bei meinen Reisen durch den Nahen Osten habe ich immer wieder versucht, einen Blick auf diese Bahnlinie zu werfen, die mich seit Kindheitstagen besonders fasziniert. 1986 konnte ich auf dem Weg von Aqaba nach Petra aus dem Sammeltaxi einen ersten flüchtigen Blick auf die Zweig-Strecke für die Phosphatbahn von Ma'an zum Roten Meer werfen. Damals fuhren noch die langen Güterzüge zur Verladung des wertvollen Düngers nach Aqaba, was mittlerweile wohl nicht mehr der Fall ist. Die Hauptstrecke habe ich erst Jahre später auf dem Desert Highway nach Amman in Augenschein nehmen können. Die Gleise lagen noch, aber Verkehr war nicht mehr; so sieht es aktuell immer noch aus, und das über 30 Jahre später. Mehr Glück hatte ich 1994 in Syrien. Damals fuhr noch ein Wochenend-Ausflugszug auf der Zweigstrecke von Damaskus nach Zabadani in den Antilibanon, aber anstatt einer Dampflok, wie erhofft, war eine, wenn ich mich richtig erinnere, rumänische Diesellok vorgespannt. Ein paar Tage später hatte ich dann Glück und habe den damals noch verkehrenden wöchentlichen Zug von Damaskus-Kanawat nach Amman erwischt, und der Zug bestand tatsächlich aus historischen Wagen und wurde von einer Dampflok gezogen, die, so erinnere ich mich, vier Treibachsen hatte (ich habe davon noch eine Filmaufnahme). Zusammen mit dem historischen Hedschas-Bahnhof in Damaskus war das wirklich ein faszinierendes Esemble und ein regelrechter Zeitsprung in die Aera von "Lawrence von Arabien", was mich ungemein faszinierte. Meine späteren Recherchen ergaben, dass solche Loks mit 4 Treibachsen (Mikado) auf der Strecke verkehrten und als "Sachsen" bezeichnet werden und tatsächlich aus der frühen Zeit der Hedschasbahn stammen könnten. Ich meine mich allerdings erinnern zu können, dass ein französisches Herstellerschild angebracht war, was immerhin vorstellbar ist, da Syrien nach dem 1. Weltkrieg französisches Mandatsgebiet war. Im Internet habe ich dazu leider nicht mehr gefunden. Umso erstaunter war ich vor ein paar Wochen, als ich nach vielen Jahren mal wieder in Jordanien war, dass im Bahnhof Wadi Rum eine Pacific herumstand, die für touristische Fahrten genutzt wird. Leider konnte ich die Lok nur im Vorbeifahren und aller Eile mit dem Handy fotografieren, und das noch aus ungünstiger Perspektive. Solche Mikados (edit: Pacifics) meine ich vor 33 Jahren im Betriebswerk in Amman gesehen zu haben, aber in Syrien nicht. Man findet auch Fotos bei Wikipedia, aber keine Angaben über die Herkunft. Daher vermute ich, dass die Mikado leider auch nicht original aus der türkischen Epoche stammt, sondern von den Briten aus der Mandatszeit. Weiß vielleicht jemand, was das für eine Lok ist?

Bild
Zuletzt geändert von Rolf am Sa 5. Nov 2022, 20:25, insgesamt 1-mal geändert.
Rolf
Oberamtsrat A13
Beiträge: 1554
Registriert: Do 1. Feb 2007, 21:39
Kontaktdaten:

Re: Hedschaßbahn

Beitrag von Rolf »

Bei DSO haben sich ein paar Kenner der Materie gemeldet und aufgeklärt, dass es sich um eine japanische Lok handelt, von denen die jordanische Sektion der Hedschasbahn 1959 offenbar einige Exemplare gekauft hat. Damit habe ich am allerwenigsten gerechnet, eine Japanerin in der arabischen Wüste! Man lernt nie aus. Leider keine Lok aus der türkisch-deutschen Epoche und damit Stilbruch insofern, als dass mit der Lok und entsprechendem Wagenmaterial ein Zugüberfall der Araber im Stil der Angriffe 1916/17 nachgespielt wird (Reenactment). Naja, bei den Touristen kommt der Spaß gut an, mich als von der Hedschasbahn faszinierter Eisenbahnfreund hat der Klamauk eher enttäuscht. Sehr schade, dass ich 1994 die Gelegenheit nicht genutzt habe, mit dem historisch wesentlich authentischeren, fahrplanmäßigen "Fernzug" Damaskus-Amman zu reisen.
Benutzeravatar
Dieselpower
Direktor A15
Beiträge: 2605
Registriert: Di 24. Dez 2013, 00:34
Kontaktdaten:

Re: Hedschaßbahn

Beitrag von Dieselpower »

Eine ungewöhnliche 2'C1', wenn ich mir den Raddurchmesser der Treib- und Kuppelachsen so ansehe. Normalerweise kennt man diese "Pacific"-Bauart eher von hochbeinigen Schnellzugloks....
Eine "Mikado" wäre eine Lok im Stil unserer BR 41 - also 1'D1' - oder habe ich jetzt irrtümlich die hinter dem Zylinder verborgene Treibachse jetzt als Läufer identifiziert?
„Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.“
Albert Einstein
"Ich bin, wie ich bin. Die einen kennen mich, die anderen können mich...!"
Konrad Adenauer
Rolf
Oberamtsrat A13
Beiträge: 1554
Registriert: Do 1. Feb 2007, 21:39
Kontaktdaten:

Re: Hedschaßbahn

Beitrag von Rolf »

Ja, klar, ist eine Pacific im Bild. Ich habe mich oben im Text einmal verschrieben. Die Mikado habe ich 1994 vor dem Zug nach Amman in Damaskus gefilmt, und nachdem mir viele Hedschasbahn-Experten Tipps gegeben haben, vermute ich mittlerweile, es war eine von Hartmann, und die stammt tatsächlich aus Deutschland und der türkischen Epoche. Ich muss mal den Film überspielen, dann habe ich Gewissheit.
Rolf
Oberamtsrat A13
Beiträge: 1554
Registriert: Do 1. Feb 2007, 21:39
Kontaktdaten:

Re: Hedschaßbahn

Beitrag von Rolf »

Ja, klar, ist eine Pacific im Bild. Ich habe mich oben im Text einmal verschrieben. Die Mikado habe ich 1994 vor dem Zug nach Amman in Damaskus gefilmt, und nachdem mir viele Hedschasbahn-Experten Tipps gegeben haben, vermute ich mittlerweile, es war eine von Hartmann, und die stammt tatsächlich aus Deutschland und der türkischen Epoche. Ich muss mal den Film überspielen, dann habe ich Gewissheit.
Benutzeravatar
Dieselpower
Direktor A15
Beiträge: 2605
Registriert: Di 24. Dez 2013, 00:34
Kontaktdaten:

Re: Hedschaßbahn

Beitrag von Dieselpower »

Rolf hat geschrieben: Sa 5. Nov 2022, 11:35 Ich muss mal den Film überspielen, dann habe ich Gewissheit.
Hallo Rolf...

Das kenne ich von mir...muß dies noch überspielen, das umwandeln, und dann ist gutes Wetter, die Obsternte, sonstige Gartenarbeiten, der Beruf oder einfach Arbeiten im/am Haus wieder wichtiger....und dann ist mal schlechtes Wetter, kommt prompt die monatelang verzögerte Modellbahnneuheit mit der Post, und schwupps, ist man im Hobbyraum verschwunden, oder ein Kollege/Kumpel klingelt, und man landet in der Hausbar.... :lol: :lol: :lol:

Ich weiß, ist Jammern auf hohem Niveau, aber so kommt es ja meistens....Jetzt steht erst mal der Baumarkt auf dem Plan, Brennholzabdeckungen, Kerzen für den immer häufiger in Aussicht gestellten Notfall, ein neuer Türbeschlag..... :roll:

Wie hieß es so schön in dem alten Schlager? "Du bist nicht allein...." - alles bekannt.... :wink:

In diesem Sinne: Schönes Wochenende...
Gruß, Marko
„Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.“
Albert Einstein
"Ich bin, wie ich bin. Die einen kennen mich, die anderen können mich...!"
Konrad Adenauer
Benutzeravatar
reinout
Amtsrat A12
Beiträge: 1173
Registriert: So 19. Jan 2014, 16:25
Kontaktdaten:

Re: Hedschaßbahn

Beitrag von reinout »

Ja, das ist völlig unerwartet, eine Japanische Machine. Und dann noch eine Pacific mit Treibräder die eher an eine BR50 errinnern.
Toll :)

Reinout
Antworten