Auf dem Weg nach Penzberg (17 B.)

Historisches ausserhalb der Region
Jörg der Saarländer
Amtsrat A12
Beiträge: 1000
Registriert: Do 9. Apr 2009, 09:07
Kontaktdaten:

Auf dem Weg nach Penzberg (17 B.)

Beitragvon Jörg der Saarländer » Mo 21. Okt 2019, 07:41

Hallo,

nach dem Besuch des Aw Freimann fuhren wir noch nach Penzberg, da uns der Schrottplatz mit den 602 interessierte
Hier ein paar Bilder von der Tour




Bild 1:

Bild

Anfang der 80er erprobte die Deutesche Bundesbahn mehrere Typen von Dieselloks, um die V60 abzulösen
Eine Lok des Typ Gmeinder DE 500 C trug vom 5. März bis zum 9. Juli 1983 die Nummer 259 003, am 30. März 1983 war sie in München-Hackerbrücke zu sehen


Bild 2:

Bild

Der Prototyp 420 002 hält als S5 zum Ostbahnhof in München-Hackerbrücke


Bild 3:

Bild

194 038 fährt in München-Pasing an unserer S-Bahn vorbei (durch das Fenster vom 420)


Bild 4:

Bild

In Starnberg stehen am 30. März 1983 die Triebzüge 420 035 und 420 161 als S6 zum Ostbahnhof


Bild 5:

Bild

111 002 hält mit dem E 3689 München Hbf - Innsbruck in Tutzing


Bild 6:

Bild

Angekommen am Ziel
Die Firma Layritz verschrottete seit 1973 auf dem Gelände des ehemaligen Dampfkraftwerkes Penzberg zahlreiche Eisenbahnfahrzeuge
Hier liegt der Gasturbinen-Triebkopf 602 002 in der Mitte zerteilt und wartet mit 602 001 dahinter auf sein Ende, das noch ein paar Jahre auf sich warten ließ


Bild 7:

Bild

Dem halben 602 001 aufs Dach geschaut


Bild 8:

Bild

Auch 602 004 fand in Penzberg sein Ende


Bild 9:

Bild

Das hintere Teil vom 602 004


Bild 10:

Bild

612 510 war der Einzige aus der Baureihe 612 / 613, der in Penzberg verschrottet wurde
Hier schaut der Kopf aus dem Schrottberg hervor


Bild 11:

Bild

Der Aufbau eines dreiachsigen Umbauwagens der Gattung B3yg wurde in der Mitte durchgeschnitten

Ich bin kein Kenner der metallurgischen Branche, konnte aber trotzdem in diesem Chaos kein wirkliches System erkennen
Manche Fahrzeuge wurden einfach mal durchgeschnitten und lagen dann viele Jahre kreuz und quer auf dem Gelände verstreut herum
Die Krönung waren allerdings später die 220- und Schienenbus-Türme in der Halle, über die schon mehrmals berichtet wurde...



Bild 12:

Bild

Zahlreiche Vorkriegs-Eilzugwagen standen am 30. März 1983 im alten Güterbahnhof Penzberg und warteten auf ihre Verschrottung bei Layritz


Bild 13:

Bild

Herrliches Wagenmaterial für jede Museumsbahn fand in Penzberg sein Ende, unter anderem Bye 654 und AByse 618


Dann ging es wieder zurück

Bild 14:

Bild

Auf der Kochelseebahn war Anfang der 80er die Düsseldorfer 111 115 versuchsweise mit einem aus Silberlingen bestehenden Wendezug im Einsatz
N 6684 von Kochel nach Tutzing ist am 30. März 1983 in Penzberg eingefahren


Bild 15:

Bild

Das Besondere an 103 109 war die silbergraue Umrandung der Lüftergitter
Am 30. März 1983 stand die Lok in der Halle des Bw München Hbf


Bild 16:

Bild

Auch die 120 004 stand an diesem Tag im Bw München Hbf


Bild 17:

Bild

145 158 erlitt einen Unfall und bekam bei der Reparatur auf der rechten Seite eine neue Seitenwand mit einer Lüftungsgitter-Anordnung ähnlich der Baureihe E 94


Viele Grüße
Jörg

Bild

Benutzeravatar
Dieselpower
Oberamtsrat A13
Beiträge: 1878
Registriert: Di 24. Dez 2013, 00:34
Kontaktdaten:

Re: Auf dem Weg nach Penzberg (17 B.)

Beitragvon Dieselpower » Mo 21. Okt 2019, 10:44

Hallo Jörg!
Wahnsinn, was Du da alles hervorkramst! Mir als Lokführer fällt natürlich wieder der Kollege auf Bild 2 (420 002) auf, der sich offenbar sehr freut, daß er mit seiner "Tram", wie man Anfang der 70er Jahre den 420 abfällig bezeichnete, auch mal zum Fotomotiv-"Beiwerk" wird. Heute muß man bei manchen Kollegen damit rechnen, daß sie die Rollos runterziehen, die Schlußsignale einschalten oder gar einem drohen, wegen der Rechte am eigenen Bild verklagt zu werden - schöne neue Welt...

Früher wurde man nicht selten gefragt, ob man einen Abzug bekommen kann - na aber klar doch, Adresse her, und vom Fotoladen gleich zur Post, ab in den Umschlag, 80 Pfennig (Die Marke mit dem Radlader...oder passend das Schiff und den 420er...usw! :wink: ) drauf und los!
„Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.“
Albert Einstein
"Ich bin, wie ich bin. Die einen kennen mich, die anderen können mich...!"
Konrad Adenauer

eifelhero
Oberinspektor A10
Beiträge: 666
Registriert: Di 16. Dez 2008, 20:31

Re: Auf dem Weg nach Penzberg (17 B.)

Beitragvon eifelhero » Mo 21. Okt 2019, 11:09

Hallo Jörg,
vielen Dank für die Bilder,
die du hier immer wieder einstellst. :)
gruß aus der Eifel
Heinz

Am besten halten wir die Welt einfach mal kurz an und lassen die ganzen Idioten aussteigen.

jojo54
Leitender Direktor A16
Beiträge: 3942
Registriert: Di 7. Aug 2012, 20:30

Re: Auf dem Weg nach Penzberg (17 B.)

Beitragvon jojo54 » Mo 21. Okt 2019, 14:47

Hallo Jörg,

auch von meiner Seite ganz herzlichen Dank für die vielen historischen und aktuellen Aufnahmen.
Gleichzeitig bitte ich um Nachsicht, wenn man nicht immer gleich darauf reagieren kann.

MfG
jojo54


Zurück zu „Überregional“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste