Neuer Scanner - Quer durch den 90er-Garten

Historisches ausserhalb der Region
Benutzeravatar
Dieselpower
Oberrat A14
Beiträge: 2090
Registriert: Di 24. Dez 2013, 00:34
Kontaktdaten:

Neuer Scanner - Quer durch den 90er-Garten

Beitrag von Dieselpower »

Hallo Gemeinde,

ein neuer Diascanner hat bei mir die Arbeit aufgenommen. Nun ja, es ist immer noch kein Profigerät, aber ich habe den Schritt vom Billig- ins Mittelklassesegment gewagt, und mit ein Bißchen Übung wird da sicher noch mehr draus. Das erste Bild ist zwei mal vertreten, einmal aus dem Billigscanner (War für den EK-Beitrag gedacht, ist aber lichttechnisch grottig) mit leichten "Rettungsversuchen", und einmal aus dem neuen Gerät (Plustek 8200i mit Infrarotscan gegen Beschädigungen und Staub) weitgehend unbearbeitet....Protagonisten sind Dias, die man noch vor wenigen Jahren als "Naja" abgetan, und in einer Kiste gesammelt hat, die aber heute durchaus bereits als historisch anzusehen sind.
Dann erst mal viel Spaß mit der Zeit des Eurodance, des Autokanzlers Schröder, und den ersten Geschmacksverirrungen der noch jungen Bahn AG - nicht immer schön, aber auf jeden Fall BUNT:

Also....dieses Bild hatte es - zu Recht - nicht in die EK-Ausgabe geschafft - kurz vor Redaktionsschluß mit dem alten Billigscanner erstellt, und nachgeholfen...
Bild

Ab jetzt ist der Plustek im Dienst....das selbe noch einmal mit leicht geändertem Ausschnitt...
Bild
Eröffnungszug Köln-Rotterdam mit DE 11

Bild
Der alte Bf Köln Ehrenfeld am Morgen, noch ohne Umbau, Schallschutzwände, dafür mit freiem Blick auf die hübschen Fassaden in der Stammstraße - und DE93 mit einem gemischten Zug nach Niehl

Bild
Auch schon einmal gezeigt, aber neu gescannt...Abendstimmung in Frechen mit Sonne und DE 1002

Bild
Nochmal Frechen, mit Deutz-Zweitakter der Rheinbraun - als CO2 noch ein Molekül war, und keine alles bedrohende Gefahr

Bild
Die rot-beigen "langsamen" 112er wurden nach und nach zur 110 - wie hier in Köln-Ehrenfeld

Bild
Die 111er zeigten sich noch oft in ihrem schmucken blau/beigen Kleid, mußten sich aber (links) bereits in niederen Diensten verdingen, wie der S12 z.B. - hochwertige Züge wie die "Holländer" nach Den Haag (rechts) waren inzwischen eher selten - eine von vielen internationalen Relationen ab Köln (2-h-Takt), heute feuchte Träume von Möchtegern-Politikern, damals ganz normal...

Bild
A propos International - nirgendwo ist NRW europäischer, als in Aachen. Unmittelbar unter dem Dreiländerpunkt (D/NL/B) findet bis heute Nachschiebebetrieb statt...

Bild
Eine echte 215 - mit Dampfheizung und 16-Zylinder wummert zum Gemmenicher Tunnel hinauf...

Bild
...unterstützt von einer heute ebenso ausgestorbenen 150 in frischem Cargo-Look...

Bild
...bevor der Belgier mit seiner 51er kontert.

Bild
Doch auch das ist zu toppen, SNCB röhrt den Berg hinauf mit 32 Zylinder-Zweitakt-Sound aus US-Produktion.

Bild
Mit Zweitakt-Klang konnten auch die Deutz-Loks der HGK (DG 1200 BBM) aufwarten. Bei der Modernisierung büßten sie nicht nur den ein, sondern auch gleich 100 PS, immerhin durften sie ihre imposante Form weitgehend behalten, und wurden nicht zu "Bauklötzchen-Loks". Hier am Torso der Godorfer Mühle...

gleich geht's weiter...
„Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.“
Albert Einstein
"Ich bin, wie ich bin. Die einen kennen mich, die anderen können mich...!"
Konrad Adenauer

Benutzeravatar
Dieselpower
Oberrat A14
Beiträge: 2090
Registriert: Di 24. Dez 2013, 00:34
Kontaktdaten:

Re: Neuer Scanner - Quer durch den 90er-Garten

Beitrag von Dieselpower »

Bild
Sprung nach Belgien....in Arlon nähert sich mit 2023 an der Spitze ein weiterer internationaler Schnellzug (mit SBB-Wagenmaterial)...

Bild
Ein näherer Blick auf diese - ebenfalls inzwischen ausgemusterte, gewaltige Gleichstromlok - seinerzeit die stärkste der SNCB, hier Schwesterlok 2015

Bild
Auch das waren die 90er: Eine 142 ("Holzroller") hatte sich nach Gremberg verirrt, und wird gerade vom Hofhund 323 214-7 als Wagenlok zu einer 150er rangiert, die sie mit heim nehmen soll...

Bild
N-Wagen in den 90ern....ein in der Tat buntes Thema

Bild
Nicht nur die S12 konnte das, auch dieser SE nach Wuppertal trieb es ziemlich bunt.

Bild
Wurde im Bonner Hbf eigentlich jemals NICHT gebaut? Die aus 139 134 entstandene 110 511 wartet auf Abfahrt. Hier bewährte sich das Einheitslokkonzept erstmalig so richtig...später ging es dann anders rum...

Bild
Nun geht es ins Ruhrgebiet - in Dortmund Hbf sind gleich drei "Produktfarben" versammelt, der mintgrüne "Quadratschädel" 624 628, die blaßorange 143 mit ihrer S-Bahn und der orientrote IC am Bildrand

Bild
Auch nicht gerade harmonisch wirkte das orange der Rhein-Ruhr-Nahverkehrs-111er und die mintgrünen n- oder Dosto-Wagen, dennoch ein alltäglicher Anblick zu jener Zeit

Bild
Eine weitere Reichsbahnschönheit durcheilt Lz den Herner Hbf

Bild
Unter donnerndem Getöse verläßt 111 107 die Rhein-Herne-Kanalbrücken zwischen Wanne-Eickel und Recklinghausen. Heute hat sich sogar ein Avmz in den Zugverband gemogelt

Bild
Artrein kommt dagegen eine Stunde später dieser IR mit Turbotrabi 112 141 daher...

Bild
Auch ICs gab es zu bewundern - leider mit leichter Bewegungsunschärfe donnert 120 139 bei Recklinghausen Süd heran

Bild
Bis zur Jahrtausendwende Standard im Rhein-Ruhr-Nahverkehr: Knallfrosch 141 mit Silberlingen...

Bild
Und zu guter Letzt noch einmal klassisch am STEAG-Kraftwerk Herne...

Ich hoffe, es hat gefallen, auch wenn ich damals leider mit Notizen von Datum & Co. sehr schludrig war...
„Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.“
Albert Einstein
"Ich bin, wie ich bin. Die einen kennen mich, die anderen können mich...!"
Konrad Adenauer

Benutzeravatar
Günter T
Oberrat A14
Beiträge: 2047
Registriert: Do 18. Aug 2005, 20:18

Re: Neuer Scanner - Quer durch den 90er-Garten

Beitrag von Günter T »

Hallo Marko,

Gratulation zu Deinem neuen Scanner. Natürlich wirst Du ihn noch ein wenig "einfahren", so wie das ja auch bei den Mopeds und Autos Sinn macht. Aber Dein Gerät wird Dir bestimmt ordentliche Ergebnisse liefern. Genauso wie ich wirst Du bestätigt finden, dass ein Hauptproblem beim Digitalisieren von Dias die anfängliche Neigung zu kräftigen Kontrasten ist. Bei dem einen oder anderen Bild ist das auch hier erkennbar. Das ist systembedingt und liegt nicht an Deiner neuen Maschine. Da kann man mit der Scannersoftware oder zumindest mit einem Bildbearbeitungsprogramm gegensteuern, wenn man will.
Und eines ist auch wichtig: Das rechtzeitige Digitalisieren bewahrt vor dem stetigen Substanzverlust. Hab ich jetzt auch festgestellt: Mein Scanner konnte bei einigen Bildern vor knapp 20 Jahren mehr herausholen als jetzt; Dias und vor allem Farbnegativfilm altern stetig.

Verliere nicht die Geduld, damit wir weiter Deine Bilder genießen können. Denn die jetzt Gezeigten weisen schöne Motive auf, die zudem für mich nahezu alle neu sind.
Vielen Dank für die Mühe des Scannens und die Präsentation.

Es grüßt Dich
Günter
Bild

Benutzeravatar
Bad Camberger
Oberrat A14
Beiträge: 2100
Registriert: Mi 20. Sep 2006, 16:08

Re: Neuer Scanner - Quer durch den 90er-Garten

Beitrag von Bad Camberger »

Dieselpower hat geschrieben:
Fr 25. Sep 2020, 14:32


Bild
Eine echte 215 - mit Dampfheizung und 16-Zylinder wummert zum Gemmenicher Tunnel hinauf...
Danke für deine Fotos aus den 90ern! Was ist denn das für ein Wagen hinter der Lok? Ich dachte zuerst an einen Ealos, aber der hat mehr Querstreben oben bei dem Anbau. Am Wagenende das Weiße, ist das ein Spanngurt oder eine Schräge wie beim Tamns? Ealos mit Plane habe ich nämlich noch nie gesehen.

Bad Camberger

Benutzeravatar
Dieselpower
Oberrat A14
Beiträge: 2090
Registriert: Di 24. Dez 2013, 00:34
Kontaktdaten:

Re: Neuer Scanner - Quer durch den 90er-Garten

Beitrag von Dieselpower »

Das müßte tatsächlich so was wie ein Ealos mit Plane sein, die Belgier haben die seltsamsten Konstruktionen für ihre Kalksteintransporte. Marke Eigenbau AW denke ich mal. Auch die Bananen-Kühlwagen im Zug sind heute eine Seltenheit.
„Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.“
Albert Einstein
"Ich bin, wie ich bin. Die einen kennen mich, die anderen können mich...!"
Konrad Adenauer

Benutzeravatar
Dieselpower
Oberrat A14
Beiträge: 2090
Registriert: Di 24. Dez 2013, 00:34
Kontaktdaten:

Re: Neuer Scanner - Quer durch den 90er-Garten

Beitrag von Dieselpower »

Hallo Günter,

Danke für die guten Tips, und natürlich auch für die PN, ja, ich werde mich da noch einfiedeln... :wink:

Die Motive verändern sich ja leider ständig, wachsen zu, oder werden verbaut.
Es ist leider nicht immer so, wie z.B. in der Wernigeröder Kirchstraße, wo sich nicht allzu viel verändern kann.

Aber in der Tat schlummern noch ein paar Schätze - damals langweiliger Alltagskram - im Archiv.
Habe jetzt durch die vernünftige Hardware erst wieder Lust aufs Scannen bekommen, und diese doch
inzwischen teils sehenswerten Sachen vorzuzeigen. Wer hätte damals gedacht, wie eintönig und
wenig ästhetisch der Bahnalltag doch werden könnte....

Grüße aus dem Westerwald
Marko
„Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.“
Albert Einstein
"Ich bin, wie ich bin. Die einen kennen mich, die anderen können mich...!"
Konrad Adenauer

G1206-Lrf
Oberschaffner A3
Beiträge: 92
Registriert: Sa 17. Jun 2006, 13:22

Re: Neuer Scanner - Quer durch den 90er-Garten

Beitrag von G1206-Lrf »

Moien!

Schöner Bilderbogen quer durch den Garten! :)
Was ist denn das für ein Wagen hinter der Lok?
Das müsste ein Tas der SNCF sein, gibt/gab es als Modell von Liliput.

Grüsse, G1206-Lrf

Benutzeravatar
Dieselpower
Oberrat A14
Beiträge: 2090
Registriert: Di 24. Dez 2013, 00:34
Kontaktdaten:

Re: Neuer Scanner - Quer durch den 90er-Garten

Beitrag von Dieselpower »

Na dann hau ich noch ein paar raus...Schärfe- und Farbfehler bitte ich noch zu entschuldigen - unter Günter Tscharn's fachkundiger Anleitung wage ich mich langsam tiefer in die Geheimnisse der Bildaufarbeitung, dabei gilt offenbar:
Je anspruchsvoller das Ursprungsbild bei der Belichtung war, umso mehr Zeit muß man bei der Aufarbeitung investieren...weiterhin viel Spaß!

Bild
Wir bleiben im nördlichen Ruhrgebiet mit dieser schönen Gegenlichtaufnahme einer 141 mit ihrem SE nördlich von Recklinghausen

Bild
Irgendwie "zu blau", aber mit den normalen Schiebereglern kam ich zu keinem besseren Ergebnis...IR mit 112 im Übergang zwischen Ruhrgebiet und Münsterland

Bild
...und ein Gegenzug Richtung Münster/Norddeich mit 111

Bild
Noch ein "echter" 420 mit Taschehschiebertüren auf der S-Bahn-Rampe im damals noch "grünen" übersichtlichen Bf Köln Deutz (ohne Messe)

Jetzt wird's haarig - auf der Minolta X300 war ein neues gebrauchtes Zoom, und das mußte getestet werden - mit den damaligen "Allerweltsmotiven" entstand viel "Schrott", der gerettet werden wollte.

Bild
110 128 kommt mit dem vorderen Stromabnehmer am Draht (Steuerwagen hinter der Lok) aus Richtung Troisdorf herein. Man beachte den noch stehenden CFK-Schornstein

Bild
110 452 zieht einen Zug aus dem Betriebsbahnhof Deutzerfeld an ihren Startbahnhof, auch ihr folgt unmittelbar ein Steuerwagen. Sie hat zwar eine LZB-Antenne (Mitte Drehgestell), aber keine 36polige Steuerleitung

Bild
110 148 war damals eine der gepflegtesten Kölner Kastenzehner im schönen Blau

Bild
Ortswechsel nach Porz-Rhein - Formsignale und vom ICE noch keine Spur...
„Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.“
Albert Einstein
"Ich bin, wie ich bin. Die einen kennen mich, die anderen können mich...!"
Konrad Adenauer

Benutzeravatar
Dieselpower
Oberrat A14
Beiträge: 2090
Registriert: Di 24. Dez 2013, 00:34
Kontaktdaten:

Re: Neuer Scanner - Quer durch den 90er-Garten

Beitrag von Dieselpower »

Und das nächste Päckchen...Tips und Kritiken immer gern gesehen - nur dadurch kann man sich verbessern.

Bild
Der alte Bf Troisdorf - Mann, was gab es da Fotomöglichkeiten im Vergleich zu heute - einfach vernachlässigt. Mist, aber die S12 war immer ein dankbares Motiv...

Bild
Wieder S12, ein Bahnhof und eine Loknummer weiter. In Siegburg erhält der Tf des besetzten n-Wagen-Zuges den Abfahrauftrag. Er fährt entgegen der Fahrordnung auf Gleis 2 nach Köln ab, der zweigleisige Ausbau war im Gange, und führte zu allerlei Abweichungen. Ansonsten noch "original Siegburg", wenn auch schon mit gerupften Güteranlagen!

Bild
Ausschnitt aus einem Hochkantmotiv - Der zweistündlich verkehrende D-Zug aus Oostende hat es geschafft, und rollt nach Deutzerfeld zum Lokumlauf, im Hintergrund die Bahnhofskapelle...

Bild
Düsterer Schnappschuß irgendwo im Ruhrgebiet aus dem zu öffnenden (!) Abteilfenster...ein 216-Doppel auf dem Weg zur nächsten Aufgabe

Bild
Ankunft in Recklinghausen (Meine ex-Frau kam daher, deshalb so viele Bilder aus der Ecke ;) ) - offenbar wieder auf der Lok mitgefahren, dann mußte das obligatorische Ankunftsfoto gemacht werden, ein richtiges "Motiv" ist das ja nicht - aber aus heutiger Sicht gibt's schon wieder so viel historisches zu bewundern....

Bild
So, Licht wieder an, wieder ab zur Emscherbrücke....in den IR waren nicht selten Halberstädter eingereiht...

Bild
Hohe 140-er Ordnungsnummer im alten Bf Köln-Ehrenfeld. Damals konnte man wirklich noch schöne Bahnhofsaufnahmen machen - heute stören Schallschutzwände, Schmierereien und anderes "reizvolles".

Bild
Niedrigere Nummer, aber hohe Brennweite...leider ist es nicht sehr lichtstark gewesen, das neue alte Zoom, daher nur Lokfront scharf - hat aber auch was, finde ich.

Bild
Kameraschwenk 30° nach links, Objektivwechsel, und weiter ging das bunte Programm mit der Edelzehner....

Bild
...dicht gefolgt von der Orange-Kieselgrauen Elfer....

Bild
Umdrehen, Blickrichtung Hbf, das internationale Programm startet wieder, den Anfang macht 1605 mit dem "Memling", dieser EC trug als erstes die später zum Standard der SNCB avancierten Farbgebung.

Bild
Und einmal Schnellzug nach Den Haag mit Edelrenner und komfortablen NS-IC-Rijtuigen....

Bild
Und zum Ehrenfelder Abschluß noch mal auf den Ökobahnsteig 3/4 - hier waren die Gütergleise noch fotografisch zugänglich.

Bild
Und wieder Ankunft in "RE" - diesmal mit 103 und schlafender 111 als Beifang...

Fortsetzung folgt.


Mal ehrlich - ich bin ja bei neuen Regeln und Richtlinien immer erst sehr kritisch, aber damals gab es die Vorschrift das am Tage zu führenden Spitzenlichtes noch nicht, wie man sieht. Das wäre schon damals fotografisch ein echter Gewinn gewesen, nicht wahr? :wink:
„Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.“
Albert Einstein
"Ich bin, wie ich bin. Die einen kennen mich, die anderen können mich...!"
Konrad Adenauer

Benutzeravatar
Dieselpower
Oberrat A14
Beiträge: 2090
Registriert: Di 24. Dez 2013, 00:34
Kontaktdaten:

Re: Neuer Scanner - Quer durch den 90er-Garten

Beitrag von Dieselpower »

Und weiter im Text...jetzt geht es u.a. auch nach Horrem ins Daumenkino. Ja, auch ich hab sowas ab und zu gemacht ;) - hat sich damals aber auch gelohnt, während sich heute ja in der Regel nur die Farben der Traktions- und der geschleppten Container ändern.

Bild
Eine illustre Garnitur hat 110 130 im alten Horremer Bf am Haken, von den Schmierereien mal abgesehen...

Bild
111 147 mit ihren mintgrünen Dostos ist hier nur "Eyecatcher" - man beachte die umfangreichen Gleisanlagen vor dem Stellwerk

Bild
So sahen die Garnituren des RE1 im Ganzen aus...von Aachen bis Bielefeld in den neuen Doppelstöckern - ein Quantensprung für NRW...den manche Region jedoch schon wieder einbüßen durfte, so erlebte der RSX den Rückschritt zur engen Hamsterbacke...

Bild
Die 110 war in den Neunzigern noch Rückgrat des schnellen Nah- und des leichten Fernverkehrs, wie man nun sieht, ob in schickem blau/beige mit mintgrünem SE...

Bild
...oder in orientrot (In meinen Augen imemr noch die entstellendste Farbgebung für Loks außer Mittelführerhausdieselloks) vor D-Zug Köln - Oostende...

Bild
...den es übrigens auch mit 16er und den brandneuen I11-Wagen der SNCB (Übrigens, Großraumwagen ohne Wandplätze - geht alles!) zu bewundern gab...

Bild
...bis hin zum EC "Moliere" (Paris Nord Köln Hbf) - unser "Mädchen für alles": die gute alte Zehner!!! Und was für ein Bahnhof Horrem einmal war... :shock:

Bild
Wir bleiben noch einen Moment dort, und bewundern die 150 128 bei ihrer harten Alltagsarbeit. Ab der 128 begann die zweite Generation der 150, ohne Regenrinne, mit Thyristorschaltwerk.

Bild
Wenig Mühe hatte hingegen 103 113, welche offenbar auf Werksprobefahrt nach HU war...

Bild
Und wieder ne (diesmal Kasten-)Zehner mit D-Zug nach Oostende...

Bild
...während der Gegenzug mit dem nächsten neuen I11-Park mit der neuesten konventionellen Ellok der DB gefahren wurde.


Bild
wieder zurück in Richtung Kölle, wieder Ehrenfeld - diesmal Edelzehner mit Mintlingen und der obligatorischen Fehlfarbe

Bild
Zur Abwechslung mal vor den (alten) Eingang, auch hier gab es eine kleine Schalterhalle. Außer auf die imposante 1806 der SNCB mit ihrem EC möchte ich den Blick auf die damals aktuelle PKW-Palette richten, welche hier wirklich einen repräsentativen Querschnitt abbildet. Und auf die damals selbstverständliche Telefonzelle über dem Citroen CX. Gut, okay, ein paar Schmierereien an der Wand hab ich dem digitalen Hausmeister überlassen...

Bild
Wieder oben angelangt kommt nun die Kombination aus der "märklin"-1601 mit einem I10-Packwagen und I11-Sitzwagen gen Belgien daher

Bild
Am Hbf geben sich zwei 10er und ne 141 im Schlepp ein blau/beiges Stelldichein

Bild
Rheinseitenwechsel...am frühen Morgen hat 155 233 mit ihrem 100-t-Pendlerzug wenig Mühe....

Bild
215 132 ist mit ihrem geschoben beförderten RE nach Trier auch nicht überlastet - endlich einmal komplett ohne Fehlfarben

Bild
Auch der Ost-West-Express nach Moskau mit vielen tollen Kurswagen, dessen Zuglauf von Paris schon auf Brüssel "kastriert" worden war, wollte vor seiner Einstellung 1998 erlegt werden, hierzu wählte ich LEV-Rheindorf...

Bild
Als "Beifang" ging ein artreiner orientrot-IC ins Netz...

Bild
Woher dieser modellbahngerechte Nachtzug in Dortmund kam, kann ich leider nicht mehr rekonstruieren, vielleicht weiß jemand weiter?

Bild
Hochwasser am Rhein....genau bis zur Oberkante der Kaimauer des Becken 1 im Hafen Niehl stieg das Wasser, um dann wieder zu fallen....DH 36 behielt also trockene Räder...

Bild
Dafür konnte sie auf diese Art und weise dem Rheinschjff mal auf Augenhöhe begegnen. Am Kopfende des Hafenbeckens (rechts außerhalb des Bildes) ist die Hafenkantine, welche immer wieder in Krimis auftaucht, die in Köln gedreht werden. Hier gab's die beste Bockwurst im Kölner Norden....interessant, in welchen Städten die im Krimi immer stehen soll... :lol:

Bild
So, Erst mal wieder Feierabend, wird ja schon dunkel auf der Eifelbahn...
„Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.“
Albert Einstein
"Ich bin, wie ich bin. Die einen kennen mich, die anderen können mich...!"
Konrad Adenauer

HeinzM
Schaffner A2
Beiträge: 18
Registriert: Mi 7. Feb 2018, 13:09

Re: Neuer Scanner - Quer durch den 90er-Garten

Beitrag von HeinzM »

Neuer Scanner, sehr schöne Bilder!
Wie sich doch die Fahrzeuge und so manche Bahnhöfe verändert haben.

Viele Grüße
Heinz

Benutzeravatar
Dieselpower
Oberrat A14
Beiträge: 2090
Registriert: Di 24. Dez 2013, 00:34
Kontaktdaten:

Re: Neuer Scanner - Quer durch den 90er-Garten

Beitrag von Dieselpower »

Und weiter gehts....einmal ganz rauf in den Nordwesten...

Bild
...wo Knallfrosch 141 340-0 mit ihrer illustren Regionalbahn auf der Mole zu Norddeich auf Abfahrt wartet

Bild
Man hatte noch die Wahl zwischen gemütlichen 6er Abteilen, klassischem oder modernisierten Silberling-Interieur....Kofferkuli, Gleisabschnittkennzeichnung....man merkt, hier läuft noch Fernverkehr

Bild
Die Flügel klappern noch in Norddeich, das Nachtzeichen ist noch gasbeleuchtet, hier atmet noch die Bundesbahn...

Bild
Überraschung - leider nicht mit der entsprechend lackierten 103 220, aber immerhin mit einem Renntrabi hat der Touristikzug den "Prellbock im Wattenmeer" erreicht, und wartet auf Fährfahrgäste von den Inseln

Bild
Ein weiterer Renntrabi erreicht nach kurzem Aufschalten bereits den ersten Planhalt seines IR: Bahnhof Norddeich

Dann geht es an eine Strecke, wo man sowohl die Fotopunkte, als auch die Züge wohl kaum noch wiedererkennen wird. Mitte der 90er war die - heute mit modernen FLIRT3 der Abellio als S9 befahrene - Prinz-Wilhelm-Eisenbahn von Essen über Velbert, Neviges und Langenberg nach Wuppertal noch Haupteinsatzgebiet der 216 im Reiseverkehr. Mit mehr oder weniger gepflegten n-Wagen-Zügen tummelten sie sich im 30-Minuten-Takt im nördlichen Bergischen Land, was bei schönem Wetter und (Gott Sei dank) planmäßig Lok auf der südlichen Seite fette Beute versprach. Daher nur eine ganze Batterie an Bildern ohne Einzelerklärung....

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Gleich gehts weiter....
„Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.“
Albert Einstein
"Ich bin, wie ich bin. Die einen kennen mich, die anderen können mich...!"
Konrad Adenauer

Antworten