Bombenfund: Mayen Ost gesperrt (17.12. ab 14:00 - 18.12. um 21:30)

eta176
Präsident der Deutschen Bundesbahn B11
Beiträge: 6999
Registriert: Do 21. Jun 2007, 19:52

Bombenfund: Mayen Ost gesperrt (17.12. ab 14:00 - 18.12. um 21:30)

Beitragvon eta176 » Mi 19. Dez 2018, 02:02

Am Mayener Ostbahnhof hatte ein Baggerfahrer am Montag, 17.12.2018 eine 125-Kilogramm-Bombe aus dem
Zweiten Weltkrieg in seiner Baggerschaufel entdeckt. Ab 14 Uhr wurde Mayen Ost von Bussen und Zügen nicht
mehr angefahren. Ein Triebwagen soll einen Pendelverkehr zwischen Kaisersesch und Mayen West aufrecht er-
halten haben, die Züge aus Andernach bis Kottenheim gefahren sein.
Für die Entschärfung am Dienstagabend musste die Umgebung in einem Radius von 300m evakuiert werden.
Der Kampfmittelräumdienst konnte um 20:30 Uhr mit der Entschärfung beginnen, die um 21:18 Uhr erfolg-
reich beendet werden konnte.

Dazu gab es bei der RZ einen Liveticker:
https://www.rhein-zeitung.de/region/lok ... 12333.html

jojo54
Leitender Direktor A16
Beiträge: 3773
Registriert: Di 7. Aug 2012, 20:30

Re: Bombenfund: Mayen Ost gesperrt (17.12. ab 14:00 - 18.12. um 21:30)

Beitragvon jojo54 » Mi 19. Dez 2018, 13:05

Alles gut gegangen, die Bombe wurde erfolgreich entschärft.
Info aus der SWR.3-Landesschau RLP vom 19.12.2018.

https://www.swr.de/swraktuell/rheinland ... n-100.html

Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg Bombe in Mayen erfolgreich entschärft

Der Kampfmittelräumdienst hat am Dienstag in Mayen einen Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg unschädlich gemacht. Rund 1.000 Menschen mussten zur Sicherheit ihre Häuser verlassen.

Um 21.17 Uhr habe die Sirene das Entwarnungszeichen gegeben, teilte die Stadt Mayen (Landkreis Mayen-Koblenz) mit. Damit wurde die Evakuierungszone rund 300 Meter um den Fundort wieder freigegeben.

Stadt dankte Bürgern

Oberbürgermeister Wolfgang Treis dankte den Bürgern für ihr Verständnis und dass sie den Anordnungen der Polizei vor Ort gefolgt seien. "Ein solch großer Einsatz ist sicherlich nicht alltäglich", sagte er. Es habe aber alles "gut funktioniert". Rund 1.000 Menschen waren von den Räumungsmaßnahmen betroffen. Wer wollte, konnte sich in ein Bürgerhaus begeben.

Der US-Blindgänger war am Montag bei Bauarbeiten am Ostbahnhof von Mayen aufgetaucht - ein Baggerführer hob den 125-Kilogramm-Sprengsatz unverhofft in der Schaufel hoch. Die Bombe war seitdem überwacht worden.

MfG
jojo54


Zurück zu „Eifel“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast