Vectron- Parade in Bendorf, 23.04.2020

Antworten
Knipser1
Oberrat A14
Beiträge: 1903
Registriert: Mo 15. Mai 2006, 21:42

Vectron- Parade in Bendorf, 23.04.2020

Beitrag von Knipser1 »

Hallo zusammen,

irgendwie nehmen die Vectronen am Rhein nun aber wirklich Überhand, wenn auch von verschiedenen Betreibern.

Der Vectron 383 206 gehört der Železničná spoločnosť Cargo Slovakia, a.s.


Bild



Der Vectron X4 E 629 macht sich auf den Weg Richtung Süden:



Bild



Planverkehr mit blitzsauberen 425 601 der den Bahnhof Bendorf natürlich ohne Halt durchfährt.
Eigentlich ein Witz.



Bild




Dann kam auch noch der BoxExpress-Vectron 193 835 vorbei, aufgrund fehlender Containerlast auch als Nachschuß machbar:



Bild




Nach getaner Arbeit kurbelte Die Brohltal-Bahn V60 wieder nach Hause:



Bild



Viele Grüße

Guido
Bild

Benutzeravatar
Dieselpower
Oberrat A14
Beiträge: 2020
Registriert: Di 24. Dez 2013, 00:34
Kontaktdaten:

Re: Vectron- Parade in Bendorf, 23.04.2020

Beitrag von Dieselpower »

Was hat man sich früher über ausländische Tfz als willkommene Abwechslung gefreut - egal ob ÖBB-Maschinen in Bayern oder der 4010, der sogar bis Frankfurt kam, die belgischen Mehrsystemstromer in Köln oder die Zweitaktdiesel in Aachen West, SBB-Re 4/4II in Lindau (Es gab 4 Stück mit breiter DB/ÖBB-Schleifleiste), Tschechendiesel in Furth im Wald oder SNCF-VTs in Offenburg....alles vorbei. Einzig die Beschriftung unterscheidet dieses europäische Einheitseinerlei noch :(
Eine slowakische Lok am Rhein, das wäre früher der absolute Oberhammer gewesen - und heute …*gähn* - ach, ein Vectron - sieh mal an...ein Traxx am Gotthard, ein Eurorunner im kroatischen Bergland, LINT in Holland und eine DE18 im Elsaß, ja sogar ein Talent im fernen Kanada - irgendwie motiviert mich das alles kaum noch...

Trotzdem nett eingefangen, Guido....

Helmut Brinker (+2015), seines Zeichens (EK-)Fotograf und Autor, zeitweise Verwalter des Bellingrodt-Bildarchivs...und nebenbei noch Lokführer in Düsseldorf und ein guter Freund von mir, sagte zu mir mal: "Wenn Du das Hobby zum Beruf machst, ist das zunächst schön, aber später leidet das Hobby darunter!" - letzteres wollte ich ihm damals nicht glauben, und ging zur Bahn. Und er hat auch nur teilweise Recht behalten, bald wechselte mein Interessengebiet von dem traurigen Rest, der mal die Bundes- und Reichsbahn darstellte, zu Privatbahnen, und später - als auch hier die Uniformität zunahm, zu ausländischen Bahnen. Jetzt geht das auch alles den Bach runter - man wird sich wohl auf Dauer ganz coronakonform zu Hause in seiner 1:87-Welt einmauern müssen... :( - Auch Helmut mochte diese globale Uniformität nicht, und verlor nach und nach das Interesse am aktuellen Geschehen.
Selbst in meinem nordwestlichen, ganz von Wasser umgebenen Refugium hat sich motivlich einiges negativ entwickelt, aber immerhin passen die Schöpfungen kontinentaleuropäischer Bahnindustrie dort nirgendwo ins Lichtraumprofil, und das Drumherum stimmt auch noch. Und die Erkenntnis, daß ab einer gewissen Größe ein lokbespannter Zug vorteilhafter ist, als ein zwölfmotoriger VT, reift dort auch erfreulich....
„Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.“
Albert Einstein
"Ich bin, wie ich bin. Die einen kennen mich, die anderen können mich...!"
Konrad Adenauer

Benutzeravatar
HDE
Amtmann A11
Beiträge: 760
Registriert: Fr 9. Dez 2005, 13:50

Re: Vectron- Parade in Bendorf, 23.04.2020

Beitrag von HDE »

Danke für die Fotos.

Schon interessant, wie viele verschiedene EVU's bzw. Tfz's hier auftauchen :D .
Übrigens für mich kein *gähn*.
Mit aktuellen Aufnahmen den Bahnalltag dokumentieren finde ich eine schöne Aufgabe/ein schönes Hobby.
Man muss nur alte Fotos anschauen und sieht, wie schnell sich alles ändert.
Früher waren die E10/E40/E50 allgegenwärtig, heute sind es nun Traxx und Vectron.

Gruß
Hans-Dieter

Benutzeravatar
Dieselpower
Oberrat A14
Beiträge: 2020
Registriert: Di 24. Dez 2013, 00:34
Kontaktdaten:

Re: Vectron- Parade in Bendorf, 23.04.2020

Beitrag von Dieselpower »

HDE hat geschrieben:Danke für die Fotos.

Schon interessant, wie viele verschiedene EVU's bzw. Tfz's hier auftauchen :D .
Übrigens für mich kein *gähn*.
Mit aktuellen Aufnahmen den Bahnalltag dokumentieren finde ich eine schöne Aufgabe/ein schönes Hobby.
Man muss nur alte Fotos anschauen und sieht, wie schnell sich alles ändert.
Früher waren die E10/E40/E50 allgegenwärtig, heute sind es nun Traxx und Vectron.

Gruß
Hallo Hans-Dieter,
das war ja auch nur mein persönlicher Geschmack, den Schuh muß sich ja nicht jeder anziehen. Das "gähn* war auch eher auf die internationale Omnipräsenz einer Handvoll Loktypen gemünzt. Die Bahnwelt war in meiner Jugend aber - und da behaupte mal das Gegenteil - deutlich Facettenreicher. Heute unterscheidet sich der Verkehr fast nur noch durch Containerfarbe und "Design" zweier Loktypen im Güterverkehr mit wenigen "Highlights" und im Reiseverkehr allen möglichen überkandidelten Triebwagen in seltsamen Farben, während früher jeder Zug des Nahverkehrs (N, E) eine individuelle Komposition statt eines von drei ewig gleichen ETs war, und auch die Fernzüge immer für ne Überraschung gut waren (Mein Favorit ist da heute noch in Luxembourg der INT 495/496, der gerade mal 4 Wagen hatte, und den ich nicht zweimal in der gleichen Zusammenstellung erlebt habe! :arrow: https://www.vonderruhren.de/aachenbahn/ ... int296.php )....außerdem hast du die 103, die 111, die 112, die 141, die 151 und die 181 vergessen...von der Infrastruktur oder sichtbarem Personal ganz zu schweigen...es war eine andere Eisenbahnwelt, und die heutige ist nicht mehr die meine - ich verdiene mit ihr fast nur noch mein Brot - die schönen Momente erschöpfen sich zu 95% in Dingen, für die die Bahn selbst keinerlei Verantwortung trägt - der glitzernde Schnee am Wintermorgen beiderseits der Gleise (Dieses Jahr wieder mal im Ausfall), der Sonnenuntergang mit den glänzenden Schienenköpfen, der Steinkauz in der Nische des Tunnelportals....
Und auch die Flucht ins Ausland ist nicht selten vergebens....jetzt noch ganz OT ein Bildbeweis aus Kroatien, damit ich nicht falsch verstanden werde, und bevor es zu sehr abdriftet (Guido möge es mir verzeihen! :wink: ):

Bild

Sowas langweiliges (noch dazu eine deutsche Lok laut NVR-Anschrift) will ich 1500 km von zu Hause entfernt einfach nicht sehen - mitten in einem Zweitaktdiesel-Dinosaurier-Gebiet...und das ist schon 4 Jahre her.
„Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.“
Albert Einstein
"Ich bin, wie ich bin. Die einen kennen mich, die anderen können mich...!"
Konrad Adenauer

Antworten