Zum Ersten und Letzten: Eine Woche Gotthardbahn (m20B)

RSXler
Schaffner A2
Beiträge: 41
Registriert: Fr 8. Aug 2014, 20:10

Zum Ersten und Letzten: Eine Woche Gotthardbahn (m20B)

Beitragvon RSXler » Mo 5. Sep 2016, 09:38

Hallo zusammen,

schon lange hatte ich eine Tour an die Gotthardbahn im Kopf, und dank Torschlusspanik vor der IBn des Tunnels passte es letzte Woche: Sonntags nach Erstfeld, 5 Tage rund um Wassen unterwegs, und Freitagabend mit dem Nachtzug zurück nach Hause. Bis Mittwoch war das Wetter sehr durchwachsen; dafür hielten Do+Fr Traumwetter bereit und es entstanden viele Bilder. Los geht’s:

Dank verpasstem Anschlusszug kam ich eine Stunde später als geplant in Erstfeld an, sodass die Sonne schon rum war. Ich lief hoch nach Silenen, und schon nach kurzer Zeit kam meine erste Re10/10 den Berg hoch:
Bild

Viel mehr war nicht, und nach viel Regen am Montag ging es dienstags auf der anderen Seite der Gleise weiter:
Bild

Zwischendurch in Richtung Erstfeld gelaufen, und schon kam die nächste „Gotthard-Doppellok“ gen Ticino um die Kurve.
Bild

Nachdem wir eine eindrucksvolle Re20/20 nach Wassen verfolgt hatten, endeten wir in der Wattinger Kurve, wo nach einigen Wolkenschäden zwei Highlights mit Sonne abgelichtet wurden: Zuerst die BLS mit 187+486, und direkt dahinter der Melzo-Shuttle mit der orangenen 11320 „Interregio Cargo“.
Bild

Anschließend übernahmen die Wolken für den Rest des Tages. Mittwoch startete traumhaft, und auf der dritten Ebene entstanden die ersten Bilder des Tages. Zuerst ein Zug talwärts ein Level tiefer,…
Bild

…, und kurz darauf der bergwärts fahrende Gz mit der obligatorischen Re10/10.
Bild

Leider zog es wieder zu, doch nach einem verpassten BLS-Containerzug fand sich eine ausreichend große Lücke für einige Sonnenbilder meines absoluten Lieblingsmotivs. Mein Bild der Woche dank Maßarbeit bei der Zuglänge:
Bild

Nachdem die Kühe mich zurück ins Tal gelassen hatten, ging es für den Nachmittags-BLS-Zug nach Gurtnellen, wo die Sonne leider nicht mitspielte:
Bild

Am Donnerstag brauchte ich etwas anderes als die Wassener Ebenen, und so ging’s an die Südrampe. An der Biaschina angekommen, konnte nach einiger Wartezeit mit 185 134 der erste Gz aufgenommen werden.
Bild

Überraschend früh kam der BLS-Container den Berg runter, nach dem ich nach Lavorgo wechselte und prompt den Winner verpasste. Ersatz gab es in Form des direkt folgenden Stahlzugs,…
Bild

…, und etwas später durch 620 088 vor dem Holcim-Kieszug.
Bild

Ich machte mich auf den Weg nach Faido und wurde vom nächsten Highlight überrascht: Kurz vor dem Ortseingang kam mir 187 006 entgegen. Draufhalten! So schlecht ist es nicht geworden...
Bild

Beim Warten auf den Bus wurden anschließend der Postzug und der Gottardino im Bahnhof Faido fotografiert, bevor es weiter nach Varenzo ging. Rote 185er nimmt man doch immer gern! ;)
Bild

Wechsel auf die andere Seite, und passend kam zum Tagesabschluss ein wunderbar anzuschauender KLV um’s Eck.
Bild

Freitags war eigentlich schon morgens die Heimfahrt geplant, doch bei angekündigtem Traumwetter entschied ich mich um und fuhr erst abends. Also ging es an die Kirche von Wassen, wo das Motiv innerhalb von 15 Minuten mit 4 Zügen abgehakt werden konnte. Hier kommt der letzte:
Bild

Natürlich durfte der Klassiker schlechthin nicht fehlen, und endlich passte es auch mit Sonne: Bei solchen Zügen sagt man ja nicht Nein…
Bild

Nachdem BLS 185+186 (also die Altbau-Loks ;)) sowie eine Crossrail-Re4/4 Lz den Berg runter waren, war es Zeit für den Postzug – heute ganz in Gelb:
Bild

Anschließend ging es hoch an die dritte Ebene, wo zunächst der talwärts fahrende „Mittagsmischer“ abgelichtet wurde,…
Bild

…, und kurz darauf wie erhofft der nachmittägliche BLS-KLV auf den Berg.
Bild

Zum Abschluss ging es nochmal nach Gurtnellen, um auch diese Stelle mit Sonne umzusetzen. Der Verkehr schwächelte etwas, doch auf die DB ist Verlass: Eine 185-DT mit kurzem Mischer kam genau richtig, um die anwesenden Fotografen (siehe auch auf dem Weg) zu erfreuen.
Bild

Kurz darauf war die Sonne weg, und ich setzte mich noch einige Zeit auf’s Wassener Kirchbänkli, von wo aus man einen guten Blick auf die „Modellbahn“ hat, und beobachtete das bunte Treiben. Es ist ein Erlebnis, das man nicht verpassen sollte! Schade, dass es bald vorbei ist…

Gruß an alle getroffenen Hobbykollegen! Ich habe selten solche „Horden“ von Fotografen erlebt, die sich so angenehm und gesittet aufführten – hat großen Spaß gemacht!
Gruß aus Bonn,
Dennis

Benutzeravatar
KoLü Ksf
Präsident der Deutschen Bundesbahn B11
Beiträge: 5298
Registriert: Fr 5. Aug 2005, 19:02

Re: Zum Ersten und Letzten: Eine Woche Gotthardbahn (m20B)

Beitragvon KoLü Ksf » Mo 5. Sep 2016, 10:56

Hallo Dennis,

da kommt Vorfreude auf. Am 14.-15.9. mache ich dann meinen Abschiedsbesuch rund um Wassen und an der Biaschina.

Den Punkt ganz oben in Wassen werde ich auch mal versuchen umzusetzen. Den "Affenfelsen" weiter vorne habe ich ja schon zu Genüge.

Zwei Fragen: wann hast du den Postzug südwärts erwischt?

wie bist du in Silenen zur Fotostelle des ersten Bildes gekommen?

Herzliche Grüße

Benutzeravatar
töff-töff
Oberamtsrat A13
Beiträge: 1856
Registriert: Mo 15. Aug 2005, 23:05

Re: Zum Ersten und Letzten: Eine Woche Gotthardbahn (m20B)

Beitragvon töff-töff » Mo 5. Sep 2016, 12:37

Ganz großes Kino,

In nicht nur bildfüllende Loks, sondern schön mit der grandiosen Landschaft. :wink:
Grüße aus Bendorf

Martin

Benutzeravatar
Heiner Neumann
Amtsrat A12
Beiträge: 1065
Registriert: Di 17. Feb 2009, 16:21

Re: Zum Ersten und Letzten: Eine Woche Gotthardbahn (m20B)

Beitragvon Heiner Neumann » Mo 5. Sep 2016, 15:03

Ist das wirklich schon wieder ein Vierteljahr her, daß ich dort war? Mannomann, ich könnte sofort wieder hinfahren! Herrliche Motive von Bahn und Landschaft, sehr schön umgesetzt. Danke!

Gruß

Heiner
Wenn Du ein Licht am Ende des Tunnels siehst, bete, dass es kein Zug ist :shock: !!!

Vertraue nur Deinem eigenen Hintern - denn nur er steht immer hinter dir!

bigboy4015
Amtsrat A12
Beiträge: 1045
Registriert: Mo 26. Jun 2006, 13:40
Kontaktdaten:

Re: Zum Ersten und Letzten: Eine Woche Gotthardbahn (m20B)

Beitragvon bigboy4015 » Di 6. Sep 2016, 13:07

Wobei ich gespannt bin was es mit dem jetzt angeblich entdeckten Luftsäulenproblem noch gibt.
Physikalisch ist es logisch aber hat man das wirklich nicht kalkuliert?

Die Einzelröhre des GBT ist im Querschnitt gut 30% kleiner wie die der Einzelröhren des Katzenbergtunnel, zwischen Freiburg im Breisgau und Basel.
Die neue Abkürzung des Isteiner Klotz...

Und noch in der ersten Bauphase war der GBT mit Vmax 250 kmh angedacht wie der Katzenbergtunnel...

Fährt ein Personenzug (Vmax 200kmh) hinter einem Güterzug (Vmax 100 kmh), zeitgleich sollen bis zu fünf Züge in der Röhre sein, kann die nach vorn geschobene Luftsäule des schnelleren Zuges nicht am langsamen Güterzug vorbei, prallt zurück und bremst den schnelleren ab, der deshalb angeblich nur auf 160 bis höchstens 180 kmh beschleunigen kann.

Ergebnisse sollen die Testfahrten ab nächsten Woche bringen.
Zuletzt geändert von bigboy4015 am Di 6. Sep 2016, 19:50, insgesamt 1-mal geändert.
Ulrich Wolf
Ansonsten sind die Diesel größer: Die im Westen der USA
Bild

RSXler
Schaffner A2
Beiträge: 41
Registriert: Fr 8. Aug 2014, 20:10

Re: Zum Ersten und Letzten: Eine Woche Gotthardbahn (m20B)

Beitragvon RSXler » Di 6. Sep 2016, 15:42

Vielen Dank euch allen! Es ist schon etwas ganz Besonderes am Gotthard...

@Wolfgang: Viel Erfolg bei deinem Vorhaben! Der Postzug ist normal recht pünktlich gegen 13:45 in Wassen unterwegs. Die Stelle in Silenen ist einfach von der Straße aus zu erreichen: Immer auf dem Gehweg entlang, und dann Richtung Schuppen den Weg (oder die Wiese) hoch. Ich hoffe, das hilft dir ;)
@Ulrich. Danke für deinen Hinweis! Von diesem Problem hatte ich bisher noch nicht gehört - klingt in der Tat verblüffend :D
Gruß aus Bonn,
Dennis

bigboy4015
Amtsrat A12
Beiträge: 1045
Registriert: Mo 26. Jun 2006, 13:40
Kontaktdaten:

Re: Zum Ersten und Letzten: Eine Woche Gotthardbahn (m20B)

Beitragvon bigboy4015 » Di 6. Sep 2016, 19:48

Das mit der Luftsäule wundert mich etwas, die Probleme inkl Gegenverkehr sind z.B. bei der DB(AG) seit den 1990ern bekannt, sogar in der verstärkten Form des Gegenverkehrs im Tunnel mit 600 kmh Begegnungsgeschwindigkeit.

PS: Ich mag die Postzug Fotos nicht... :D

Hat bei mir dazu geführt das ich statt dreier SBB PTT Bahnpostwagen in Modell-Personenzügen mittlerweile habe:
Acht Z2 PTT Roco Postwagen (2 davon geordert)
Neun der Liliput AAE PTT 2 Achs Container-Tragwagen (die Woche noch ein Set gefunden)
Zwei der Roco AAE PTT 6 Achs Gelenk Container-Tragwagen
Einer der Roco AAE 4 Achs Container-Tragwagen
Drei der Märklin Wascosa PTT Schiebewandwagen (geordert)
Ich hoffe es erbarmt sich noch ein Hersteller und bringt ein Großserienmodell des Z4, der längeren Drehgestell Version des Z2 den es dato nur von Sigg gibt.
Ulrich Wolf
Ansonsten sind die Diesel größer: Die im Westen der USA
Bild


Zurück zu „Ausland“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste