Erhaltung Stellwerk Bo - Pachtangebot der DB SImm

eta176
Präsident der Deutschen Bundesbahn B11
Beiträge: 7084
Registriert: Do 21. Jun 2007, 19:52

Re: Erhaltung Stellwerk Bo - Pachtangebot der DB SImm

Beitragvon eta176 » Mo 25. Jan 2010, 02:14

Dieselpower hat geschrieben:... aber Öl ist teuer, stinkt und ist doof zu lagern (Schon wegen der Flußnähe ... ist da ein Tank?)
Genau das ist auch meine Meinung zu diesem Thema :roll:

Ein Tank müsste noch im Sockel des Stw stehen, aber fragt mich nicht,
ob der noch den heutigen Sicherheitsbestimmungen entspricht.
Eigentlich müsste den der Eigentümer noch selbst entsorgen ...
(schließlich dürfte der im teuren "Entbehrlichkeits-Gutachten" mit
aufgeführt sein und eher "miet-mindernd" statt "wert-erhöhend"
eingeordnet werden ... (sofern man ehrlich ist))
Dieselpower hat geschrieben:Vielleicht hat noch irgendeiner nen alten Holzofen in der Garage herumstehen
- eine Ladung Holz ist schnell organisiert und prima zu lagern. Kann man dann
auch im Sommer für den Grill von wegnehmen...!
Sollte man dann mittelfristig mal drüber nachdenken. Oder was meint Ihr?
Jooop,
hab neulich mal einen "Bullerjan" http://www.bullerjan24.de/index.php/Fun ... rjans.html
in Aktion erlebt ... Da hat man den Eindruck, der produziert nicht nur Wärme,
sondern schont auch extrem das Holzlager. :P (Da gibt's wohl auch "ange-
passte" Modelle, vielleicht hat ja jemand mal Glück so einen Ofen "in klein"
zu bekommen oder etwas vergleichbares ...

Dieselpower

Re: Erhaltung Stellwerk Bo - Pachtangebot der DB SImm

Beitragvon Dieselpower » Mo 25. Jan 2010, 02:33

Wollt schon sagen, nen Bullerjan da rein.....wer bringt die Aufgüsse mit? :lol:
6 kW, wie ich ihn daheim hab, müßte dicke reichen! Vielleicht gammelt ja in irgend einer Garage noch einer rum - ein Anhänger steht bei mir sowieso in Kürze an....das soll also nicht das Problem sein.

Benutzeravatar
AO74
Obersekretär A7
Beiträge: 286
Registriert: Di 27. Dez 2005, 14:17

Re: Erhaltung Stellwerk Bo - Pachtangebot der DB SImm

Beitragvon AO74 » Mo 8. Feb 2010, 20:25

So, nicht zuletzt damit der Beitrag mal wieder aus der Versenkung kommt, sage ich hiermit meine Beteiligung mit 5 €/Monat ebenfalls zu.

Der Weg von Ffm ist zwar etwas lang, aber die Abraumtransporte dürften mich ohnehin dieses Jahr öfter mal ins untere Lahntal führen! :P
Gruß aus Ffm
Alex

Horst Heinrich
Oberrat A14
Beiträge: 2194
Registriert: Sa 18. Okt 2008, 23:07

Re: Erhaltung Stellwerk Bo - Pachtangebot der DB SImm

Beitragvon Horst Heinrich » Mo 8. Feb 2010, 23:56

AO74 hat geschrieben:So, nicht zuletzt damit der Beitrag mal wieder aus der Versenkung kommt...

Und ich möchte anfügen: Schnelles Handeln ist angesagt, bevor die gutmeinenden Geschäftspartner bei der DB pensioniert oder verstorben sind.
Ich habe es in Gensingen-Horrweiler erlebt. Zwei Jahre hatte ich regelmäßigen Handykontakt mit dem Sachbearbeiter. Mal hieß es: "Erst müssen die Signaler die Hebelbank ausbauen", dann "Es muß noch die Zuwegung geklärt werden", ein anderes Mal war es die Absicherung zum Gleis hin.
Es folgten drei Monate Funkstille und dann kam der Abriß des 1870 errichteten Stellwerkes :shock: Der Nachfolger des inzwischen pensionierten Sachbearbeiters hatte nicht gewußt, daß es Interessenten gibt: "Der Kollege war lange krank und da kann ja auch mal was vergessen gehen."
SOLANGE NICHT DIE KULTUSMINISTERKONFERENZ EINE EINSTWEILIGE VERFÜGUNG ERWIRKT UND SIE MIR PERSÖNLICH AN DER HAUSTÜR ÜBERREICHT,BLEIBE ICH BEI DER ALTEN RECHTSCHREIBUNG.

The Brain
Schaffner A2
Beiträge: 34
Registriert: So 7. Jan 2007, 13:40

Re: Erhaltung Stellwerk Bo - Pachtangebot der DB SImm

Beitragvon The Brain » Di 9. Feb 2010, 20:56

Ich bin auch mit 5 Euro/Monat dabei.
Digitales Brexbachtalbahn-Archiv
http://brexbachtalbahn.info

Dieselpower

Re: Erhaltung Stellwerk Bo - Pachtangebot der DB SImm

Beitragvon Dieselpower » Mi 10. Feb 2010, 00:34

Wenn man die Meldung aus Finnentrop (eingestürzter Lokschuppen) und die Statusmeldungen von HP (Nässeschäden etc.) so subsummiert, sollten wir auch allmählich mal in die Pötte kommen - jeder Tag, den das Stellwerk dem Verfall preisgegeben ist, wie im Moment, erschwert die Arbeit für ein lohnenswertes Ergebnis....

Gibt es schon etwas Neues?

eta176
Präsident der Deutschen Bundesbahn B11
Beiträge: 7084
Registriert: Do 21. Jun 2007, 19:52

Re: Erhaltung Stellwerk Bo - Pachtangebot der DB SImm

Beitragvon eta176 » Do 11. Feb 2010, 00:29

Hallo in die Runde,

da wir aus verschiedenen Gründen (Haftung, Versicherung, Gemeinnützigkeit)
nicht um eine Vereinsgründung kommen werden - es in Zukunft aber möglicher-
weise noch andere Objekte aus dem Bereich der Sicherungstechnik geben wird,
für deren Erhalt sich ein Engagement lohnt - soll der Name für zukünftige Projekte
offen bleiben und nicht nur auf Balduinstein, Lahntal oder Westerwald begrenzt
werden. Als Arbeitstitel stehen im Raum:

Arbeitsgemeinschaft oder Arbeitskreis Mechanische Stellwerke e.V.

Da viel Arbeit zur Restaurierung und Instandhaltung ansteht, sollte die "Arbeit"
auch im Namen stehen :wink: Einen ersten Satzungsentwurf habe ich zusammenge-
stellt. Offenbar will auch die Ortsgemeinde einbezogen werden. Ein entsprechen-
des Konzept zu Nutzung/Zukunft von Bo für die Gemeindevertretung ist in Arbeit.

Jetzt müssen wir einen gemeinsamen Termin für eine Gründung finden, entweder
in Limburg, Diez oder Balduinstein. Für diesen Sa oder So dürfte es zu kurzfristig sein

Am kommenden Samstag kann ich nicht - ginge denn auch der Sonntag, 21.02. :?:

(Kann ggf. mit einem "Sonntagsausflug" verbunden werden, wobei ich da eher Limburg
vorschlagen würde, damit es begleitenden Partnern nicht zu langweilig wird ...)


Gruß Hans-Peter

Benutzeravatar
Sven Ackermann
Amtsrat A12
Beiträge: 1124
Registriert: Mo 14. Nov 2005, 20:52
Kontaktdaten:

Re: Erhaltung Stellwerk Bo - Pachtangebot der DB SImm

Beitragvon Sven Ackermann » Do 11. Feb 2010, 08:05

Den vorgeschlagenen Vereinsnamen (Arbeitsgemeinschaft Mechanische Stellwerke e.V.) finde ich so OK.
Und wegen dem Gründungstermin: am 21. steht meinerseits nichts im Wege. :D
Viele Grüße, Sven

Bild Bild

Horst Heinrich
Oberrat A14
Beiträge: 2194
Registriert: Sa 18. Okt 2008, 23:07

Re: Erhaltung Stellwerk Bo - Pachtangebot der DB SImm

Beitragvon Horst Heinrich » Do 11. Feb 2010, 16:48

Hallo eta, erst mal herzlichen Dank für Deine Vorarbeit.
Ich habe einen großen Vorbehalt gegen die Einbeziehung von Feierabendpolitikern und kommunalen Mandatsträgern. Sie tragen in der Regel nichts Produktives bei, überschütten jedes Engagement mit "berufsmäßigen" und dem Selbsterhalt dienenden Bedenken und sog.Sachzwängen und zerreden meist gnadenlos kreatives Engagement. Wir sollten uns die Freiheit lassen, unter uns zu bleiben.Lauter engagierte, etwas unkonventionelle Verrückte, die keinen deutschen Amtsrat brauchen, der ihnen vorgibt, was ORDNUNG ist.
Dem Namen Arbeitsgemeinschaft würde ich den Vorrang vor -kreis geben. "Kreis" hat so den Anstrich von "Stuhlkreis" oder Seniorenkreis. "Arbeitsgemeinschaft" klingt intellektuell-seriös und das sind wir ja :!:
Was den 21.02. betrifft:Ich warte mal das Wetter der nächsten Tage ab. Z.Zt. bin ich eingeschneit auf fast 600 Metern Höhe.Wenn das so weiter geht, muß ich die Maulwürfe wecken, damit sie mir einen Tunnel graben.
SOLANGE NICHT DIE KULTUSMINISTERKONFERENZ EINE EINSTWEILIGE VERFÜGUNG ERWIRKT UND SIE MIR PERSÖNLICH AN DER HAUSTÜR ÜBERREICHT,BLEIBE ICH BEI DER ALTEN RECHTSCHREIBUNG.

Benutzeravatar
Bad Camberger
Oberrat A14
Beiträge: 2070
Registriert: Mi 20. Sep 2006, 16:08

Re: Erhaltung Stellwerk Bo - Pachtangebot der DB SImm

Beitragvon Bad Camberger » Do 11. Feb 2010, 18:44

Sven Ackermann hat geschrieben:Und wegen dem Gründungstermin: am 21. steht meinerseits nichts im Wege. :D


Ich kann an dem Sonntag auch! :)

Gruß

Bad Camberger

Horlofftalbahner
Betriebsassistent m Dienst A6
Beiträge: 247
Registriert: Fr 18. Nov 2005, 23:07

Re: Erhaltung Stellwerk Bo - Pachtangebot der DB SImm

Beitragvon Horlofftalbahner » Do 11. Feb 2010, 20:58

Hallo HP,

der 21.02. wäre bei mir auch möglich. Denke Limburg wäre ideal als Treffpunkt, da von allen Himmelsrichtungen mit dem ÖPNV gut zu erreichen.

Hast du dir schon Gedanken darüber gemacht, wie groß der Aktionsradius des Vereins sein soll?

Benutzeravatar
ETA 517
Betriebsassistent m Dienst A6
Beiträge: 237
Registriert: Mi 23. Nov 2005, 00:44
Kontaktdaten:

Re: Erhaltung Stellwerk Bo - Pachtangebot der DB SImm

Beitragvon ETA 517 » Fr 12. Feb 2010, 12:25

Hallo,

H.P. und ich haben uns die Schäden an Bo mal angeschaut.

Das Dach ist reparaturbedürftig, aber in Eigenleistung problemlos zu bewerkstelligen.

Die Zwischendecke hat Feuchtigkeitsschäden, aber auch hier wenig problematisch.

Alles in allem macht das Stellwerk noch einen guten Eindruck, leider ist es zur Ersatzteilgewinnung schon stark kastriert worden.

Aber ich muß klar sagen, ohne Kraftanstrengung der Hilfswilligen aus diesem Thread wird dat nix werden!!!


Der 21.02. passt bei mir nur bedingt, da ich am Vortag mein Wioegenfest begehe kommt die Verwandschaft am Sonntag zum Kaffee. Also wenn es geht, sollte das Treffen am frühen Nachmittag stattfinden.

H.P. müsste nur mal eine Lokalität klarmachen.

Ich wünsche ein schönes Wochenende

Gruß

Marcus
bitte anklicken... danke!
Bild


Zurück zu „Lahntal und Westerwaldbahnen (bis Sept 2014)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste