Zwei einsame Bahnpensionäre im Frühherbst

picnic
Schaffner A2
Beiträge: 14
Registriert: Do 6. Okt 2011, 21:01

Zwei einsame Bahnpensionäre im Frühherbst

Beitragvon picnic » So 9. Okt 2011, 23:04

Hallo Forumsteilnehmer,

ein Neuer möchte sich vorstellen. Ich interessiere mich hauptsächlich für die Eisenbahngeschichte im Westerwald und fotographiere gerne die noch vorhandenen Strecken, Bauwerke und Relikte. Hier ein paar Fotos, die ich letzte Woche von zwei Invaliden im einsamen oberen Westerwald geschossen habe. Viel Spass beim Anschauen.

Schöne Grüße

Jürgen
Dateianhänge
06 WEBA V26.2 und V26.4.jpg
(92.15 KiB) 1944-mal heruntergeladen
02 WEBA V26.4.jpg
(82.2 KiB) 1935-mal heruntergeladen
01 WEBA V26.2.jpg
(91.23 KiB) 1941-mal heruntergeladen

gt

Re: Zwei einsame Bahnpensionäre im Frühherbst

Beitragvon gt » So 9. Okt 2011, 23:20

Hallo Jürgen,

dann herzlich willkommen hier und danke für die Bilder der beiden WeBa Invaliden.

Beste Grüße

Gerd

Kubuku
Obersekretär A7
Beiträge: 282
Registriert: Fr 20. Apr 2007, 10:17

Re: Zwei einsame Bahnpensionäre im Frühherbst

Beitragvon Kubuku » Mo 10. Okt 2011, 21:57

Wo stehen denn die Beiden ???

liebe Grüße

Kurt

Benutzeravatar
212 096
Präsident der Deutschen Bundesbahn B11
Beiträge: 4710
Registriert: Sa 12. Dez 2009, 16:33

Re: Zwei einsame Bahnpensionäre im Frühherbst

Beitragvon 212 096 » Mo 10. Okt 2011, 21:59

Hallo Jürgen,

auch von mir ein herzlich Willkommen!

Sehr interessante Bilder; so etwas gefällt mir.

Gruß Peter

picnic
Schaffner A2
Beiträge: 14
Registriert: Do 6. Okt 2011, 21:01

Re: Zwei einsame Bahnpensionäre im Frühherbst

Beitragvon picnic » Do 13. Okt 2011, 22:24

Hallo Kurt,

die beiden älteren Damen verbringen ihren Lebensabend in der Nähe des Bahnhofes Bindweide der Westerwaldbahn GmbH. Sie stehen ca. 300 Meter in Richtung Elkenroth auf dem Abstellgleis neben der noch befahrenen Strecke. Wenn Du sie mal besuchen möchtest, gehst Du vom Bahnhof Bindweide aus auf der Rosenheimer Straße und nimmst nach ca. 200 Metern den ersten Waldweg nach links. Auf diesem Waldweg siehst Du nach nochmals 300 Metern links die beiden Loks. Am Wochenende und abends kannnst Du sicher auch den ca. 250 Meter langen Weg vom Bahnhof über die Gleise am Schrottplatz vorbei nehmen. Wenn ich richtig informiert bin, wurde die V26.2. nach einem Unfall im Jahre 1998 als Totalschaden abgestellt und die zweite Lok, die V26.4. dient seit geraumer Zeit als Ersatzteillager. Ob der Motor und der Führerstand allerdings jemals nochmal zum Einsatz kommt, bezweifle ich.

Schöne Grüße

Jürgen
Dateianhänge
WEBA.jpg
(85.42 KiB) 1115-mal heruntergeladen
WEBA.jpg
(43.9 KiB) 1254-mal heruntergeladen

tobias_rath
Betriebsassistent A5
Beiträge: 151
Registriert: Di 29. Mär 2011, 17:10

Re: Zwei einsame Bahnpensionäre im Frühherbst

Beitragvon tobias_rath » Do 27. Okt 2011, 12:48

Die wurden wohl schon laaaaange nicht mehr benutzt bzw. geflegt :)
Viele Grüße
Tobias

eta176
Präsident der Deutschen Bundesbahn B11
Beiträge: 6958
Registriert: Do 21. Jun 2007, 19:52

Re: Zwei einsame Bahnpensionäre im Frühherbst

Beitragvon eta176 » Fr 28. Okt 2011, 20:14

Sag mal Tobias,

hattest Du heute früher Schule aus ... oder 'ne "Freistunde" :shock:

Innerhalb so kurzer Zeit kann man eigentlich keine 20 Beiträge
durchlesen und kommentieren :roll:

Nix für ungut, aber das kommt jetzt wirklich "geballt"

Gruß
HP

tobias_rath
Betriebsassistent A5
Beiträge: 151
Registriert: Di 29. Mär 2011, 17:10

Re: Zwei einsame Bahnpensionäre im Frühherbst

Beitragvon tobias_rath » Fr 28. Okt 2011, 21:03

Hallo HP,
ja ich hatte früher Schule aus.
Ich hatte viel zu schreiben :wink:
Viele Grüße
Tobias


Zurück zu „Lahntal und Westerwaldbahnen (bis Sept 2014)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste