Vorschlag an die Vlexx

Benutzeravatar
Markus Göttert
Präsident der Deutschen Bundesbahn B11
Beiträge: 4820
Registriert: Sa 23. Jul 2005, 10:14
Kontaktdaten:

Vorschlag an die Vlexx

Beitragvon Markus Göttert » Di 16. Dez 2014, 16:38

Liebe Verantwortliche bei der FIRMA VLEXX

Drauf HAUEN kann jeder. Deshalb mal ein paar Vorschläge!

Über die Feiertage haben viele Hobbyeisenbahner (welche in Museumsbahnen tätig sind) frei.
Vielleicht solltest Ihr diese Vereine mal ansprechen.
Die Bevölkerung würde einen Nostalgiebetrieb z.B. nach Baumholder über die Feiertage als angenehme Bereicherung empfinden.
Es muss ja nicht gleich eine Dampflok sein. Aber es würden Züge fahren. Sicher findet sich auch der Eine oder Andere Zugbegleiter, welcher als Weihnachtsmann die Fahrkarten kontroliert.

Das würde wenigstens ZEIGEN das ihr Bemüht seit. Auch würde es zeigen wie unkompliziert Ihr an die Lösung des Problem geht.

Ein weiterer Vorteil. Es ist allen Geholfen. Vereine bekommen Geld in Ihre Kassen. Vlexx steht gut da und die Fahrgäste erreichen Ihre Ziele per Bahn und einer guten Erinnerung.

Für den Verkehr nach Kirchheimbolanden könnte man die Kollegen in Boppard mal fragen, ob nicht ein Einsatz ggf mit den alten Fahrzeugen möglich ist.

Ich sehe das als Lösung für über die Feiertage. Im neuen Jahr muss es laufen. Der Schaden der hier verursacht wird im öffentlichen Nahverkehr, wird in 2 Jahren noch zu spüren sein,
da könnt Ihr als Unternehmen VLEXX Euch anstrengen wie Ihr wollt.
Deshalb sind nun Lösungen gefragt, die genauso von Presse und Öffentlichkeit Beachtung im POSITIVEN finden, wie das was zur Zeit hier passiert.

Einfach den Verkehr einzustellen, ist die Denkbar schlechteste Lösung (mit Abstand)

Mit freundlichen Grüßen
Markus Göttert
Meine Facebookseite zum Thema Hunsrückbahn
Bild

Zurück zu „Rheinhessen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast