Gedanken zur Anbindung Station Mainz "Anstoss + Kommentar"

Benutzeravatar
Markus Göttert
Präsident der Deutschen Bundesbahn B11
Beiträge: 4820
Registriert: Sa 23. Jul 2005, 10:14
Kontaktdaten:

Gedanken zur Anbindung Station Mainz "Anstoss + Kommentar"

Beitragvon Markus Göttert » So 10. Mai 2015, 15:18

In den letzten Wochen bin ich ein paarmal am Station Mainz vorbei gefahren.
Auch ein paar Spiele habe ich schon besucht.

Toll finde ich die Ausbaupläne der Straßenbahn.

Aber warum baut man nicht einen Haltepunkt Station an der Strecke Mainz - Alzey.
Kein Zweckverband, kein Stadtrat , keiner vom Verein fordert das.
Dabei liegen die Gleise nur wenige 100m vom Station entfernt.
So wenig Aufwand und schon könnten 1000te Besucher direkt zum Station fahren in Mainz.

Naja , aber wer sich anschaut, wie die geplanten Halte in RLP umgesetzt werden und welche Zeit ins Land geht.......
Meine Facebookseite zum Thema Hunsrückbahn
Bild

Mattias
Oberschaffner A3
Beiträge: 73
Registriert: Sa 30. Mai 2009, 12:33

Re: Gedanken zur Anbindung Station Mainz "Anstoss + Kommenta

Beitragvon Mattias » So 10. Mai 2015, 20:35

Eine Station am Stadion macht meiner Meinung nach wenig Sinn. Es gibt doch den Bahnhof Mainz-Gonsenheim, der in wenigen Minuten zu Fuß erreichbar ist. Extra eine Station zu bauen, die nur wenige Meter näher liegt, lohnt nicht. Zudem funktioniert es mit den Shuttle-Bussen gut. Zudem ist die ANzahl der Fans, die an dieser Strecke (Pendelverkehr nach Mainz?) befördert werden können, nicht sonderlich hoch.
Gruß
Mattias

Benutzeravatar
Nordpfaelzer
Hauptsekretär A8
Beiträge: 306
Registriert: Di 26. Jul 2005, 17:09

Re: Gedanken zur Anbindung Station Mainz "Anstoss + Kommenta

Beitragvon Nordpfaelzer » So 10. Mai 2015, 21:32

Ich bin für Abriss dieser Farce ;)

Benutzeravatar
Markus Göttert
Präsident der Deutschen Bundesbahn B11
Beiträge: 4820
Registriert: Sa 23. Jul 2005, 10:14
Kontaktdaten:

Re: Gedanken zur Anbindung Station Mainz "Anstoss + Kommenta

Beitragvon Markus Göttert » So 10. Mai 2015, 22:24

Bahnhof Gonsenheim = Doppelte Entfernung + Saarstraße muss gekreuzt werden.

Shuttle-Bus = Naja, da ist ein Zug schon angenehmer und spart Busfahrer.
Das warten auf den Bus war bei Regen nicht wirklich lustig..................
Weg zur Bushaltestelle ist genauso weit wie zu einem neuen Haltepunkt.
Meine Facebookseite zum Thema Hunsrückbahn
Bild

IR2212
Betriebsassistent A5
Beiträge: 155
Registriert: Mi 2. Jun 2010, 21:27

Re: Gedanken zur Anbindung Station Mainz "Anstoss + Kommenta

Beitragvon IR2212 » Mo 11. Mai 2015, 10:12

Moin Markus,

die Anbindung des Stadions per Schiene wurde vom VCD vor knapp 10 Jahren in der "Stadionstudie" (Analyse der damals angedachten neuen Standorte für eine neues Stadion: Messe Hechtsheim, Europakreisel, Steinbruch Weisenau, Petersweg Kastel und ein weiterer Standort) nachgedacht.

Die erforderlichen Maßnahmen hätten aber lauten müssen:
1. 2-gleisiger Ausbau von mindestens Mainz-Gonsenheim nach Mainz-Marienborn - besser natürlich gleich von Mainz Hbf
2. Elektrifizierung der Strecke bis zum Stadion, da sonst die meisten Sonder- und Zusatzzüge nicht bis zum Stadion hätten fahren können
3. Neubau einer Station mitten auf der grünen Wiese, was bei den schwierigen Grundstücksverhältnissen nicht einfach geworden wäre. Das jetzige Stadion steht ja größtenteils auf ehemals zur Erweiterung des Hauptfriedhofs vorgesehenen Grundstück, welches der katholischen Kirche gehört hat.
4. Taugliche Zuwegung durch die Felder zur neuen Station. Die Bauern sind heute nach wie vor nicht glücklich, dass tausende Fans zu Fuß in Richtung Bretzenheim/Marienborn/Lerchenberg/Drais über die Feldwege gehen und auch ihren Müll hinterlassen. Diese Wege existierten aber schon als relativ gut geteerte Feldwege bzw Radwege vorher.

Für die meisten Fans würde sich auch keine wirkliche Verbesserung ergeben, denn ob man 15 Minuten zum Shuttle-Bus läuft und dann in 5 Minuten am Hbf ist, oder ob man 10 Minuten zum Bahnhof läuft und dann 10 Minuten zum Hbf fährt ist letztendlich ziemlich egal.


Die neue Straßenbahn wird ziemlich nah am Stadion entlang gebaut. Trotzdem wird diese voraussichtlich nicht in Fahrtrichtung Hbf nach Heimspielen dort halten, da sonst mit einer Überlastung der Straßenbahn gerechnet wird, wenn plötzlich alle an der Haltestelle stehen und nicht mehr zum Shuttle-Bus laufen wollen. In Richtung Bretzenheim sieht das vielleicht anders aus, da in diese Richtung weniger Fans wollen. Ein genaues Konzept gibt es aber bisher noch nicht. Ich denke man wird auch ein bisschen im Betrieb testen wollen, wie sich die Personenströme bei Halt bzw. Nicht-Halt verhalten und verändern.

Grüße aus Mainz,
Jonas


PS: Das Stadion war ursprünglich mal auf der Gonsenheimer Seite des Europakreisels geplant. Da man sich aber nicht mit allen der ca. 80 Grundstückseigentümer einig werden konnte, wurde der heutige Standort auf Bretzenheimer Seite als Ersatz gewählt.
IR2212 - Der letzte Interregio mit dem ich von Mainz in Richtung Norden fuhr.

BR 614 - ein unvergleichliches Fahrzeug.

Mattias
Oberschaffner A3
Beiträge: 73
Registriert: Sa 30. Mai 2009, 12:33

Re: Gedanken zur Anbindung Station Mainz "Anstoss + Kommenta

Beitragvon Mattias » Mo 11. Mai 2015, 15:40

Markus Göttert hat geschrieben:Bahnhof Gonsenheim = Doppelte Entfernung + Saarstraße muss gekreuzt werden.

Shuttle-Bus = Naja, da ist ein Zug schon angenehmer und spart Busfahrer.
Das warten auf den Bus war bei Regen nicht wirklich lustig..................
Weg zur Bushaltestelle ist genauso weit wie zu einem neuen Haltepunkt.


Na ja, doppelte Entfernung heißt trotzdem nicht weit.
Ich fahre regelmäßig zum Fußball. Ob Bahn, Tram oder Bus. " Angenehm" ist nach einem Spiel keine der Optionen.
Im Regen auf den Zug warten ist auch nicht so der Bringer :roll:

Gruß
Mattias


Zurück zu „Rhein-Main Gebiet“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast