12.06.20 Zum Feierabend an der Lahn-Kinzig-Bahn und dem Stockheimer Lieschen (m11B)

Antworten
Roland Köthnig
Oberinspektor A10
Beiträge: 647
Registriert: Di 18. Okt 2005, 20:54

12.06.20 Zum Feierabend an der Lahn-Kinzig-Bahn und dem Stockheimer Lieschen (m11B)

Beitrag von Roland Köthnig »

Hallo ins Forum,

nach dem Fotowolken Besuch in Büdingen bin ich am 20.06.2020 zum Feierabendverkehr weiter an der Lahn-Kinzig-Bahn (KBS 631) geblieben und dann noch zum "Stockheimer Lieschen" (Niddertalbahn, KBS 634) gewechselt.

Bild
Bild 1 - Los geht es in Mittel-Gründau, wo es zweimal am Tag eine Zugkreuzung gibt. Nur zu diesen Zeiten ist der Bahnhof besetzt, die übrige Zeit ist Mittel-Gründau durchgeschaltet. Zunächst fährt die HLB nach Gelnhausen im normalen Takt ein.

Bild
Bild 2 - Dann muß ein paar Minuten auf den Gegenzug im Zwischentakt gewartet werden.
Auch dieser Bahnhof wurde mit interessanten Beleuchtungskonstruktionen ausgerüstet.

Bild
Bild 3- Wenn der Zwischentakt nach Glauburg-Stockheim eingetroffen ist geht es dann schnell. Und nach der Kreuzung wird der Bahnhof wieder durchgeschaltet und der Fahrdienstleiter verlässt wieder Mittel-Gründau

Bild
Bild 4 - Wechsel ans Stockheimer Lieschen; hier stehen jetzt die beiden lokbespannten Doppelstockgarnituren im Feierabendverkehr an. 245 017 hat Altenstadt-Lindheim verlassen und zuckelt durchs hohe Gras zum nächsten Halt in Glauburg-Glauberg

Bild
Anders als bei den Doppelstockzügen nach Nidda, die Steuerwagen voraus fahren, steht bei diesen Zügen die 245 vor dem Steuerwagen

Bild
Bild 5 - 30 Minuten später ist es dann 245 016, die gerade Glauburg-Glauberg verlässt. Glück gehabt, daß der erste Wagen nicht beschmiert war. Weiter hinten im Zug waren ein paar übel beschmierte Wagen dabei, wie auf den folgenden Bildern aus Glauburg-Stockheim zu erahnen sein wird

Bild
Bild 6 - Nach Ankunft in Glauburg-Stockheim beginnen die Rangierarbeiten, um die Garnituren für die morgendlichen Abfahrten bereit zu haben.
Zunächst muß die Lok den Zug umlaufen ...

Bild
Bild 7 - Ausnahmsweise kommt noch ein verspäteter GTW auf der Lahn-Kinzig-Bahn dazwischen, der erst nach Gelnhausen ausfahren darf, bevor ...

Bild
Bild 8 - 245 016 sich jetzt auf der anderen Seite an die Garnitur setzt und diese über den nördlichen Bahnhofskopf auf eines der Abstellgleise bringt. Also erstmal in die nördliche Ausfahrt drücken ...

Bild
Bild 9 - und dann in eines der Abstellgleise einfahren und an dieser Stelle für die Nachtruhe abstellen

Bild
Bild 10 - Der "normale" Verkehr auf der KBS 634 wird mit Desiros abgewickelt. Hier fährt gerade eine Doppeleinheit von Ff Hbf kommend in Glauburg-Stockheim ein

Bild
Bild 11 - Normalerweise treffen sich die Züge der KBS 631 (Gießen - Gelnhausen) und KBS 634 (Glauburg-Stockheim - Bad Vilbel - Ffm) nicht; nur eine verspätete RB nach Giessen macht es ausnahmsweise möglich

Dann war auch für mich Feierabend
Roland

eta176
Präsident der Deutschen Bundesbahn B11
Beiträge: 7408
Registriert: Do 21. Jun 2007, 19:52

Stockheimer Stellwerke (ehem. Bauart Willmann)

Beitrag von eta176 »

Roland Köthnig hat geschrieben:
Do 18. Jun 2020, 22:25
Hallo ins Forum,

Bild
Bild 6 - ehem. Stellwerk Sn

Bild
Bild 7 - ehem. Stellwerk Sf
Hallo Roland,
vielen Dank für den sehr interessanten Beitrag bei bestem Wetter!
Schön, dass die beiden Stellwerke Sn und Sf noch stehen, aber es ist
fraglich, ob auch von der 1906 in Betrieb genommenen Stellwerks-
technik der seltenen Bauart Willmann noch etwas vorhanden ist. Mit
Inbetriebnahme des ESTW sind beide Stellwerke am 07.04.2017 außer
Betrieb genommen worden.

Neben dem Empfangsgebäude steht zumindest das Fahrdienstleiterstellwerk unter Denkmalschutz:
Glauburg-Stockheim; Bahnhofstraße
Stellwerk; Flur: 5; Flurstück: 161/23
Westlich der Strecke (gegenüber dem Stationsgebäude) Typenbau von 1888 aus
Backstein- und verschindeltem Obergeschoss mit polygonalen Schmalseiten unter
einem Walmdach; in Sichtweite Flügelsignale zur Koordination mit der Linie
Stockheim - Gedern (s. Nr. 049).

Kulturdenkmal aus geschichtlichen Gründen.
:arrow: http://denkxweb.denkmalpflege-hessen.de/184863

Gruß HaPe

Antworten