Thyssenkrupp in Kerkerbach

Rolf
Oberamtsrat A13
Beiträge: 1440
Registriert: Do 1. Feb 2007, 21:39
Kontaktdaten:

Re: Thyssenkrupp in Kerkerbach

Beitrag von Rolf »

Ich hänge es mal hier dran, was mit heute Abend zufällig in Steeden bei Schäfer-Kalk vor die Linse kam (nur Handy):

Bild

Bild

Carlo
Amtsrat A12
Beiträge: 1265
Registriert: Do 4. Aug 2005, 19:47

Re: Thyssenkrupp in Kerkerbach

Beitrag von Carlo »

Rolf hat geschrieben:
Dr. NE hat geschrieben:V 60 mit 17 Kalkwagen? Bist Du Dir sicher mit "kalt"?
Wieso 17? Normalerweise sind es 11 oder 12
Hallo Rolf,

auf dem Bild zähle ich schon 16 Wagen - also 17 Wagen sind bestimmt möglich...

Bild

Gruß,
Carlo

Rolf
Oberamtsrat A13
Beiträge: 1440
Registriert: Do 1. Feb 2007, 21:39
Kontaktdaten:

Re: Thyssenkrupp in Kerkerbach

Beitrag von Rolf »

Oh ja, danke für das Bild. Bei entsprechender Last macht Vorspann dann natürlich irgendwann Sinn. Aber die 218 kalt?

Dr. NE
Amtmann A11
Beiträge: 804
Registriert: Do 28. Jul 2005, 20:08
Kontaktdaten:

Re: Thyssenkrupp in Kerkerbach

Beitrag von Dr. NE »

Laut Brohltalbahn war die 218 nicht kalt.
Bild Bild Bild Bild

Holger Schäfer
Amtsrat A12
Beiträge: 1170
Registriert: Mo 25. Jul 2005, 07:43
Kontaktdaten:

Re: Thyssenkrupp in Kerkerbach

Beitrag von Holger Schäfer »

Hallo zusammen,

am Montag brachte die V60 wieder den Leerzug nach Kerkerbach
Bild

Bild

Die Werklok war zur Abholung des ersten Zugteils auch schon da
Bild

Die V60 drückte alle 12 Wagen ins Gleis 6
Bild

Bild

und machte sich auf den Rückweg
Bild

dann übernahm die Werklok die erste Hälfte des eingehenden Zuges und schleppte ihn zur Verladung
Bild

die zweite Übergabe nach Löhnberg
Bild

am Mittwoch dann kam 212 267 mit dem Leerzug
Bild

und kurz danach rollte die Löhnberger Übergabe gen Limburg
Bild
Gruß aus dem Lahntal

Holger

Benutzeravatar
AO74
Obersekretär A7
Beiträge: 286
Registriert: Di 27. Dez 2005, 14:17

Re: Thyssenkrupp in Kerkerbach

Beitrag von AO74 »

Meinen Dank an die Bildeinsteller- hat mich dazu bewogen auch mal wieder an die Lahn zu fahren. Am 14.10. war es so weit; leider fiel an diesem Tag der BASF-zug aus :? Aber auch so war es ein gelungener Tag, der wohl keiner weiteren Worte bedarf. Also die Bilder:

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Hat mich insbesondere gefreut die D7 und nen "alten Kumpel" mal wieder getroffen zu haben. :)
Gruß aus Ffm
Alex

TroubadixRhenus
Oberinspektor A10
Beiträge: 656
Registriert: Mi 17. Jul 2013, 00:25
Kontaktdaten:

Re: Thyssenkrupp in Kerkerbach

Beitrag von TroubadixRhenus »

Weil ich die Firma gewechselt habe sind die folgenden Fotos aus dem letzten Sommer für mich bereits "historisch"!

Zumindest wenn man mit der V90 "vorwärts" unterwegs war, vermisse ich die Fahrten schon etwas.

Hier irgendwo bei Laurenburg/Obernhof:

Bild

Bild

Das sollte bei Bad Ems sein:

Bild

In Fachingen - selbstverständlich mit Zug in Vollbremsstellung und angezogener Handbremse! :mrgreen:

Bild

Dausenau:

Bild

Bild

eta176
Präsident der Deutschen Bundesbahn B11
Beiträge: 7362
Registriert: Do 21. Jun 2007, 19:52

Thyssenkrupp im unteren Lahntal

Beitrag von eta176 »

Hallo Thomas,
sehr schöne Perspektiven, vor allem aus dem Führerstand!
Die erste Aufnahme ist zwischen Nassau und Dausenau (= im Hintergrund die Häuser) entstanden,
die zweite kurz hinter dem Kalkofener Tunnel mit dem (Block-) Vorsignal von Obernhof.
Neben dem bereits seit Jahren sehr schön sanierten Stellwerk in Bad Ems wird jetzt - wohl gerade
noch rechtzeitig vor dem Zusammenbruch des Dachstuhls - auch das ehem. Befehlsstellwerk vom
örtlichen Geschichtsverein gesichert und instandgesetzt.
Gruß
Hans-Peter

Holger Schäfer
Amtsrat A12
Beiträge: 1170
Registriert: Mo 25. Jul 2005, 07:43
Kontaktdaten:

Re: Thyssenkrupp in Kerkerbach

Beitrag von Holger Schäfer »

Hallo zusammen,

heute nachmittag erreichte mich um 14.45 die Nachricht, dass der Thyssen-Kalkzug durch Diez gefahren sein. Also unterbrach ich meine wochenlange Abstinenz von der Einsenbahn-Fotografie und macht mich nach Kerkerbach. Dort war die V90 der Brohltalbahn schon beim Umsetzen. Die Sonne stand für mein Vorhaben genau richtig :D

Bild

Bild

Bild

Bild

Nachdem die V90 wieder gen Rhein entschwunden war, tauchte noch die Lok aus dem Kalkwerk auf
Bild

6 Wagen noch nach Gleis 6 und ab Richtung Werk
Bild

und hier ist sie auf dem Anschlußgleis, im Hintergrund die ehemalige Umladehalle der Kerkerbachbahn, der spätere Lokschupppen und heutiges Wohnhaus
Bild

Wenn wir schon bei Kerkerbachbahn sind: auf dem Heimweg fotografierte ich zwischen Hofen und Eschenau noch etwas Landschaft. In Bildmitte führte von 1911 - 1919 eine Anschlußbahn der KKB zu den Steinbrüchen auf dem Beselicher Kopf
Bild

https://www.kerkerbachbahn.de/bahnh%C3% ... cher-kopf/

und hier noch der Bahndamm am Bahnhof Eschenau Blickrichtung Kerkerbach
Bild

https://www.kerkerbachbahn.de/bahnh%C3% ... -eschenau/


Frohes Osterfest
Gruß aus dem Lahntal

Holger

eta176
Präsident der Deutschen Bundesbahn B11
Beiträge: 7362
Registriert: Do 21. Jun 2007, 19:52

Re: Thyssenkrupp in Kerkerbach

Beitrag von eta176 »

.
Frohe Ostern in die Runde :!:

Was fällt allen Betrachtern der aktuellen Aufnahme vom heutigen Ostersamstag - gegenüber der Aufnahme vom 15.05.2019 - auf?
Holger Schäfer am 11.04.2020 hat geschrieben:In Kerkerbach war die V90 der Brohltalbahn schon beim Umsetzen. Die Sonne stand für mein Vorhaben genau richtig :D
Bild
Frohes Osterfest
Holger Schäfer am 15.05.2019 hat geschrieben: Bild
Nein, es hat nichts mit den aufgemalten "taktilen" Leitstreifen, der Uhr oder den Zügen zu tun ...
Gruß HaPe

Benutzeravatar
Bf Koblenz-Lützel
Amtmann A11
Beiträge: 997
Registriert: Do 1. Mai 2008, 11:46

Re: Thyssenkrupp in Kerkerbach

Beitrag von Bf Koblenz-Lützel »

Guude, da freut sich der Diesel Fan!! 8)
Gruß aus dem Westerwald
Wolfgang

Für eine V100(exDB) oder Nohab und den Krabbenkutter der PKP ST43 las ich alles stehen!

TroubadixRhenus
Oberinspektor A10
Beiträge: 656
Registriert: Mi 17. Jul 2013, 00:25
Kontaktdaten:

Re: Thyssenkrupp in Kerkerbach

Beitrag von TroubadixRhenus »

Danke nochmal für die Bilder! Ja, der Kerkerbacher mit den blauen Wagen und der grünen V90 wäre schon "Vitrinenwürdig". Ein wunderschöner Zug. Bin ihn auch sonst immer sehr gerne gefahren (zuletzt leider viel zu selten). Nachteilig war nur das Rückwärtsfahren auf der 295, was bei mir einen fiesen Bandscheibenvorfall der HWS vermutlich zumindest getriggert hat. Hat mich den ganzen Sommer gepiesakt, nicht nur mit Schmerzen sondern mit doofen Taubheitsgefühlen der Hand. Aber alles wieder voll in Ordnung und die letzte Packung Ibu 800 liegt seit letzten Herbst unangetastet hier rum! :mrgreen:

...tut der schönen Erinnerung keinen Abbruch! Und auch die Kollegen der BEG vermisse ich zuweilen.

Antworten