Seite 1 von 5

Thyssenkrupp in Kerkerbach

Verfasst: Mo 29. Apr 2019, 16:53
von RMK
Hallo Gemeinde!

Heute war Premiere für den Thyssenkrupp in Kerkerbach. :D
Auch die Werkslock dürfte das erste mal in den Bf kommen. :D

Bild

Gruß RMK!

Re: Thyssenkrupp in Kerkerbach

Verfasst: Mo 29. Apr 2019, 17:23
von Bad Camberger
Moin RMK!

Danke für das Festhalten des besonderen Moments! :)

Beste Grüße

Bad Camberger

Re: Thyssenkrupp in Kerkerbach

Verfasst: Mo 29. Apr 2019, 18:21
von Bf Koblenz-Lützel
Guude, da freut sich der Diesel Fan!! 8)

Re: Thyssenkrupp in Kerkerbach

Verfasst: Mo 29. Apr 2019, 20:59
von Carsten Frank
Sehr schön!
Ist das eine neue Planleistung (und somit dann die zweite nach BASF?
Man darf nur nicht so recht drüber nachdenken wie das alles erst mal aus Hahnstätten nach Kerkerbach kommt. Dass sich das immer noch auf der Straße lohnt... :-(

Re: Thyssenkrupp in Kerkerbach

Verfasst: Di 30. Apr 2019, 01:42
von eta176
... da ist ja doch noch ein Foto entstanden (obwohl gar keine Kamera zu sehen war...) :P

Hallo Carsten,
ja, das wird neben dem BASF-Silowagen-Zug die zweite Planleistung für das Lahntal, doch diesmal
aus der anderen Richtung. Der Gesamtzug umfasst 23 Wagen der Bauart Tadns von NACCO in den
Niederlanden eingestellt, die mit E-Traktion von RheinCargo zwischen Oberhausen und Neuwied
pendeln wird. Die Dieseltraktion übernimmt die BEG in zwei Zughälften zwischen Neuwied und Ker-
kerbach. (Gestern waren es 12 Wagen, aber bis zu 14 Tadns können in Kerkerbach ins Gleis 5 abge-
stellt werden.)
Die Lok von Schaefer Kalk holt die leeren Wagen in Kerkerbach ab und stellt die gefüllten Wagen
zur Abholung bereit. Fahrtage im Lahntal sollen Montag und Mittwoch sein (auch am 1. Mai) - mit
"Kurzwende" für die BEG - und Abfahrt schon wieder gegen 8.20 Uhr ab Kerkerbach lahnabwärts.
Wenn man Mitarbeiter von SK auf das Thema Hahnstätten und Bahnanschluss anspricht, heißt es
immer gleich: "Da haben wir doch keinen Kunden." Der Hinweis, dass sie selbst der größte Kunde
sein könnten - mit Jahrestonnagen von zukünftig wahrscheinlich sogar mehr als 250.000 t Kalk,
die zwischen den beiden Standorten ausschließlich über die B54 und mitten durch Limburg rollen,
trifft nach wie vor auf großes Unverständnis. Gegenüber den Straßentransporten sollen die Mehr-
kosten beim Bahnpendel knapp einen Euro pro Tonne betragen.
In diesem Jahr gibt es erhebliche Probleme für die Straßentransporte im Aartal, da die B54 für
die abschnittsweise Erneuerung im Bereich Flacht und Niederneisen zeitweise voll gesperrt wird.
Und auch dem neuen Branntkalk-Verkehr zu ThyssenKrupp AG legt DB Netz mit der Vollsperrung
der Lahntalbahn vom 28. Juni bis 22. Juli gleich ein "dickes Ei ins Nest" ...
Gruß HaPe

Re: Thyssenkrupp in Kerkerbach

Verfasst: Di 30. Apr 2019, 15:04
von Carsten Frank
Danke für die aktuellen Informationen! Ist ja schön dass es damit an der Lahn wieder mehr Güterverkehr gibt.

eta176 hat geschrieben:Und auch dem neuen Branntkalk-Verkehr zu ThyssenKrupp AG legt DB Netz mit der Vollsperrung
der Lahntalbahn vom 28. Juni bis 22. Juli gleich ein "dickes Ei ins Nest" ...
Gruß HaPe


Dann würde man wohl in der Zeit am praktischsten in Wetzlar oder Gießen an E-Traktion übergeben?

Re: Thyssenkrupp in Kerkerbach

Verfasst: Di 30. Apr 2019, 17:59
von Rolf
Vielen Dank für das Foto und die aufschlussreichen Infos, HaPe!

Die V 90 der Brohltalbahn ist ein Schmuckstück. Und dass hier offenbar eine weitere Leistung von der pfiffigen Geschäftsführung der BE akquiriert wurde, erfreut ganz besonders. Das Geschäft auf der Normalspur kommt schließlich auch der Schmalspur zu gute und sichert Arbeitsplätze. Weiter so und Kompliment nach Brohl!

Re: Thyssenkrupp in Kerkerbach

Verfasst: Di 30. Apr 2019, 23:01
von eta176
Carsten Frank hat geschrieben:Dann würde man wohl in der Zeit am praktischsten in Wetzlar oder Gießen an E-Traktion übergeben?

Kommt darauf an, ob RheinCargo über die Sieg- und Dillstrecke Trassen bekommt,
ansonsten müsste wieder die "Südumfahrung" herhalten, d.h. Rechte Rheinstrecke,
Höchst, Main-Lahn-Bahn, Eschhofen > Wechsel auf V-Lok ... Schaun wir mal.

Für die Dieseltraktion ins Lahntal soll es mehrere Bewerber gegeben haben, von
denen RC letztendlich der BEG den Zuschlag erteilt hat: Alles richtig gemacht :D

Für den 1. Mai waren am Dienstag noch keine Fahrzeiten im Umlauf. Es kann statt
8:20 Uhr also auch 11:00 Uhr ab Kerkerbach werden. Der beladene Zug stand jeden-
falls schon startklar in Gleis 5. Die BEG müsste noch 11 Leerwagen von Neuwied mit-
bringen.
(Spekulation: Falls der gesamte Zug in dieser Woche noch Oberhausen erreichen soll,
wäre ein längerer Aufenthalt in Kerkerbach der Tatsache geschuldet, dass die Wagen
am Feiertag zur Beladung ins Werk geholt werden ??) ... lassen wir uns überraschen!
Allerdings wäre der Ganzzug mit seinen 23 Wagen "eine ordentliche Hausnummer",
auch wenn es lahnabwärts geht.

Gruß und einen schönen 1. Mai (mit oder ohne Kalkzug)
HaPe

Re: Thyssenkrupp in Kerkerbach

Verfasst: Mi 1. Mai 2019, 15:02
von Roland Köthnig
Hallo ins Forum,

das sind ja mal interessante und vor allem gute Neuigkeiten.
Jede Information über Verkehrstage und -zeiten sowie Hinweise zum Ablauf ist willkommen.
Bringt die Schäfer Kalk Lok die Waggons und nimmt dann bei der Rückfahrt die Leerwaggons gleich mit?
Einfahrt in Kerkerbach wird wohl auf Gleis 3 sein? Setzt dann die BE die Wagen nach Gleis 4 oder 5 um?

Danke für weitere Infos und natürlich auch Bilder
Roland

Re: Thyssenkrupp in Kerkerbach

Verfasst: Mi 1. Mai 2019, 16:28
von Carlo
Kleine Ergänzung vom 1. Mai:

Bild

Bild

Bild

Gruß,
Carlo

Re: Thyssenkrupp in Kerkerbach

Verfasst: Mi 1. Mai 2019, 19:18
von Rolf
Sehr schön. In jeder Beziehung. So muss Güterverkehr laufen. Vielen Dank!

Re: Thyssenkrupp in Kerkerbach

Verfasst: Mi 1. Mai 2019, 20:30
von Holger Schäfer
Dann leg ich mal nach

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild