Gießen-Oswaldsgarten temporärer ICE-Halt

eta176
Präsident der Deutschen Bundesbahn B11
Beiträge: 6999
Registriert: Do 21. Jun 2007, 19:52

Gießen-Oswaldsgarten temporärer ICE-Halt

Beitragvon eta176 » Mi 1. Mai 2019, 10:26

Etwas wirr sind die bislang veröffentlichten Informationen über eine "missglückte Rangierfahrt" mit Entgleisung eines HLB-Triebwagens in Gießen am späten Montagabend, 29.04.2019:

"Nach Informationen der Bundespolizei war ein Zug der Hessischen Landesbahn auf der Strecke zwischen Gießen und Frankfurt in Richtung Linden beim Rangieren mit zwei Rädern aus den Gleisen gesprungen. Die Bahn war unbesetzt, verletzt wurde nach ersten Informationen niemand. Die Ursache der Panne ist aktuell noch unklar." ... und:
"Auch am Dienstag ist laut RMV mit Ausfällen, Verspätungen und Umleitungen zu rechnen. Auswirkungen sind auf den Linien RE30, RB40, RB41, RB49, RE98 und RE99 zu erwarten. Laut Bahn ist auch der Fernverkehr betroffen.
Wie eine Sprecherin der Bahn mitteilte, dauerten die Reparaturarbeiten des Gleises, das bei der missglückten Rangierfahrt beschädigt wurde, auch am Dienstagnachmittag noch an. Wann diese beendet werden könnten, war noch nicht abzusehen."


In der Wetterauer Zeitung ist ein Foto mit einem ersatzweise im Hp Oswaldgarten haltenden ICE zu sehen:
https://www.wetterauer-zeitung.de/regio ... 189,583460

Update: Mi. 1.Mai 2019, 09:22
Der Bahnverkehr zwischen Gießen und Frankfurt rollt seit dem frühen Mittwochmorgen wieder. "Die Reparaturarbeiten wurden in der Nacht beendet. Es gibt keine Einschränkungen mehr", sagte ein Sprecher der Deutschen Bahn am Mittwoch. Am Montag war am Bahnhof in Gießen beim Rangieren ein Zug entgleist.

Zurück zu „Lahntal“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast