Großbrand in Diez sorgte für Streckensperrung

eta176
Präsident der Deutschen Bundesbahn B11
Beiträge: 7362
Registriert: Do 21. Jun 2007, 19:52

Großbrand in Diez sorgte für Streckensperrung

Beitrag von eta176 »

Ein am Mittwochabend, 3. Juni 2020, ausgebrochener Großbrand bei der Recylingfirma "Uriel
Papierrohstoffe GmbH" im Diez-Limburger Industriegebiet hatte auch Auswirkungen auf den
Zugverkehr der Lahntalbahn und der Westerwaldstrecken. Ab wann die Strecke(n) gesperrt
war(en), konnte ich bislang nicht erfahren.
Am Donnerstagmorgen hieß es bei den RE25/RB23 auf der Lahntalbahn:
Störung. Der Feuerwehreinsatz in Gleisnähe zwischen Diez und Limburg(Lahn) ist beendet.
Der Zugverkehr wurde wieder aufgenommen. Bis sich der Bahnverkehr wieder normalisiert hat,
muss noch mit Folgeverspätungen und kurzfristigen Fahrtausfällen gerechnet werden.
Letzte Aktualisierung: 08:19
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Insgesamt waren bis zu 650 Einsatzkräfte von Feuerwehr, Polizei, THW und Rettungsdienst vor Ort.
Neben den Feuerwehren aus den drei Landkreisen Rhein-Lahn, Limburg-Weilburg und Westerwald
unterstützten die Berufsfeuerwehren von Koblenz und Wiesbaden - vor allem mit Tanklöschfahr-
zeugen, da die Wasserversorgung ein großes Problem darstellte. Außer der Nutzung von zwei
großen Regenrückhalteanlagen (Spedition Zimmermann und unter dem Bahnlogistikzentrum Obel)
war die Verlegung einer rund zwei Kilometer Schlauchleitung bis zur Lahn erforderlich, die bis zum
Morgen für starke Einschränkungen im Verkehr führte.
Irreführend ist jedoch das Aufmacherfoto bei der FNP, das den Eindruck entstehen lässt, der Lim-
burger Dom hätte in Flammen gestanden
:roll:
https://www.fnp.de/lokales/limburg-weil ... 86611.html
.
edit: Gesperrte Ww-Strecke ergänzt.
Zuletzt geändert von eta176 am Do 4. Jun 2020, 22:30, insgesamt 1-mal geändert.

bigboy4015
Amtsrat A12
Beiträge: 1079
Registriert: Mo 26. Jun 2006, 13:40
Kontaktdaten:

Re: Großbrand in Diez sorgte für Streckensperrung

Beitrag von bigboy4015 »

Irreführend ist jedoch das Aufmacherfoto bei der FNP, das den Eindruck entstehen lässt, der Limburger Dom hätte in Flammen gestanden :roll:
Findest du? Sicher, ich konnte die Rauchsäule gestern Abend von Zuhause aus sehen und wusste ergo das es nicht der Dom ist. Aber vom Rosenhang lag der Dom genau drin.

Übrigens: Da die Gerüchteküche kocht. Es ist die aus drei aneinander gebauten Hallen bestehende lange Halle, direkt neben dem Toom Baumarkt, abgebrannt und viel Papierabfall im Freien.
Weder der Toom Baumarkt noch Lidl sind betroffen.
Ulrich Wolf
Ansonsten sind die Diesel größer: Die im Westen der USA
Bild

eta176
Präsident der Deutschen Bundesbahn B11
Beiträge: 7362
Registriert: Do 21. Jun 2007, 19:52

Großbrand in Diez (Lage im Luftbild)

Beitrag von eta176 »

bigboy4015 hat geschrieben:
Do 4. Jun 2020, 14:03
Es ist die aus drei aneinander gebauten Hallen bestehende lange Halle, direkt neben dem Toom Baumarkt, abgebrannt und viel Papierabfall im Freien.
Weder der Toom Baumarkt noch Lidl sind betroffen.
So sieht das Ganze von oben aus - jetzt allerdings nicht mehr :cry:
https://www.google.de/maps/place/Uriel+ ... !4d8.05137
(Wenn man beim Luftbild das Textfeld links zur Seite klappt, wird ein - den meisten aber völlig unbe-
kanntes und ziemlich tief liegendes - Wasserreservoir sichtbar - der ehem. Steinbruch von Schaefer
Kalk. Bei einer Nutzung der Bahnüberführung (B54/B417) wäre die Schlauchleitung aber auch von dort
noch über einen Kilometer lang geworden.
-----------------------------------
Der geringe Abstand zwischen Brandherd und toom-Markt (aber auch dem als "Zimmermann Spedition"
bezeichneten großen Papier-Terminal dürfte den Feuerwehr-Aktiven einiges abverlangt haben.
Die rund zwei Kilometer von der Brandstelle bis zur Lahn verlegte Wasserversorgung führte auch am
Donnerstag noch zu umfangreichen Sperrungen in der Limburger Innenstadt:
https://www.limburg.de/Rathaus-Leben/Ak ... %2C2212.57
-----------------------------------
Die für heute und Morgen geplante Verladung des nächsten Holz-Ganzzuges der HLG dürfte auch
schwierig werden, da die Transportstrecken für die zahlreichen anliefernden Holz-Transporter be-
troffen sind. Der SETG-Ganzzug am Mittwoch mit der obligatorischen 187 303-3 hatte beim Brand-
ausbruch das Bahnlogistikzentrum wohl schon verlassen.
.

bigboy4015
Amtsrat A12
Beiträge: 1079
Registriert: Mo 26. Jun 2006, 13:40
Kontaktdaten:

Re: Großbrand in Diez sorgte für Streckensperrung

Beitrag von bigboy4015 »

Die Leitung wird auch noch Freitag liegen bleiben, so der aktuelle Stand.
Ulrich Wolf
Ansonsten sind die Diesel größer: Die im Westen der USA
Bild

bigboy4015
Amtsrat A12
Beiträge: 1079
Registriert: Mo 26. Jun 2006, 13:40
Kontaktdaten:

Re: Großbrand in Diez sorgte für Streckensperrung

Beitrag von bigboy4015 »

Erster Gedanke war auch bei mir: Baggersee.
Aber ich bin mir nicht sicher ob das geht.
Der hat ringsum mindestens 15 bis 20 Meter Wände. Und kein entsprechendes Ufer.

Wasserförderung: Das fängt schon damit an das ein entsprechendes Fahrzeug mit Pumpe, Tragkraftpumpe dürfte zu schwach sein, nicht so wirklich an das Ufer kommt.
Dann erst das Wasser hochpumpen auf die Limburger Straße, über die Umgehungsstrasse und am Aldi den Hang hinab und zur Brandstelle.

Ehrlich? Bis die Feuerwehr da eine sichere Pumpstelle am Baggersee hätte waren die locker am Huttig und am pumpen...
Mit dem richtigen Fahrzeug SW 2000 liegen 2 Kilometer Schlauch in kürzester Zeit.
Ulrich Wolf
Ansonsten sind die Diesel größer: Die im Westen der USA
Bild

Westerwälder 44
Hauptsekretär A8
Beiträge: 314
Registriert: Mo 6. Jul 2009, 15:50

Re: Großbrand in Diez sorgte für Streckensperrung

Beitrag von Westerwälder 44 »

Hallo.
Die 187er war heute morgen noch mit einem halben beladenen Zug in Limburg. Die andere hälfte Wagen war noch unbeladen.
Bild

Der gestrige abendliche Tonzug ist mit 077 011 in Staffel gestrandet, was zu ein paar Problemen der dort endeten Personenzüge führte, da in Staffel nur noch ein Gleis zur Verfügung stand. Der 61559 durfte dann, mit Verspätung, als erster Personenzug auf Sicht weiter nach Limburg fahren.

Gruss Westerwälder
Hier könnte eine Signatur sein

eta176
Präsident der Deutschen Bundesbahn B11
Beiträge: 7362
Registriert: Do 21. Jun 2007, 19:52

Re: Großbrand in Diez sorgte für Streckensperrung

Beitrag von eta176 »

Westerwälder 44 hat geschrieben:
Do 4. Jun 2020, 21:03
Hallo.
Die 187er war heute morgen noch mit einem halben beladenen Zug in Limburg. Die andere hälfte Wagen war noch unbeladen.
Der gestrige abendliche Tonzug ist mit 077 011 in Staffel gestrandet, was zu ein paar Problemen der dort endeten Personenzüge führte,
da in Staffel nur noch ein Gleis zur Verfügung stand. Der 61559 durfte dann, mit Verspätung, als erster Personenzug auf Sicht weiter
nach Limburg fahren.
Danke für die Infos und das SiBi. Möglicherweise wurde dem Zugpersonal schon das umsetzen der Wagen bzw. des
teilbeladenen Zuges nicht mehr gestattet, weil zu dicht am Schadensort. Trocknes Nadelholz und Großbrand sollten
sich nicht unbedingt zu nahe kommen :roll:
Ob das Holz für die restlichen (unbeladenen) Wagen noch das Terminal erreichen konnte, wage ich fast zu bezweifeln.
Wahrscheinlich wird der Zug Limburg dann im Laufe des Tages verlassen haben. Weiß jemand ob der Zug der HLG (Holz-
logistik & Güterbahn GmbH, Bebra) am Donnerstag überhaupt bis Limburg gekommen ist?
---
Nach längerer Suche habe ich auch den HLB 61559 (AK ab 05:29 Uhr / WEB ab 06:27 / Staffel ab 07:05 Uhr) gefunden.
Kam der HLB 61723 (Staffel ab 20:13 Uhr am Mittwoch noch durch?)

Danke im Voraus
HaPe

Carsten Frank
Amtmann A11
Beiträge: 965
Registriert: So 7. Aug 2005, 15:14
Kontaktdaten:

Re: Großbrand in Diez sorgte für Streckensperrung

Beitrag von Carsten Frank »

bigboy4015 hat geschrieben:
Do 4. Jun 2020, 20:46
Mit dem richtigen Fahrzeug SW 2000 liegen 2 Kilometer Schlauch in kürzester Zeit.
Koblenz hat, wenn auch als "AB Schlauch" etwas zurückhaltend benannt, ein "Hytrans Fire System" stationiert
https://bos-fahrzeuge.info/einsatzfahrz ... hoto/52724

Diese Abrollbehälter haben im Regelfall ein davon noch mal absetzbares Antriebsmodul mit leistungsfähigem Dieselmotor und Hydraulikpumpe zum Antrieb der 2 Tauchpumpen sowie 2000m F-Schlauch (!) der während der Fahrt - bei den aktuellsten Modellen bei bis zu 40 km/h, ausgelegt wird.
Förderleistung 2000-3500l/min gegen 10 bar bzw. 8000l/min gegen 2,5 bar.

https://hytrans.com/de/anwendungen/brandbekampfung

buraeepp
Oberschaffner A3
Beiträge: 88
Registriert: Fr 24. Mai 2019, 09:32
Kontaktdaten:

Re: Großbrand in Diez sorgte für Streckensperrung

Beitrag von buraeepp »

Der vollbeladene Holzzug passierte gestern (04.06) um 13.52 Uhr Hofheim-Lorsbach in Richtung Frankfurt-Höchst.
Habe ihn leider nur vom Auto aus gesehen, habe auch die Zuglok nicht erkannt.
Grüße aus dem Taunus
buraeepp

Mein Fotostream bei flickr: https://www.flickr.com/photos/buraeepp/

eta176
Präsident der Deutschen Bundesbahn B11
Beiträge: 7362
Registriert: Do 21. Jun 2007, 19:52

Brandauswirkungen: Verspätungen bei den Holzzügen

Beitrag von eta176 »

buraeepp hat geschrieben:
Fr 5. Jun 2020, 08:07
Der vollbeladene Holzzug passierte gestern (04.06) um 13.52 Uhr Hofheim-Lorsbach in Richtung Frankfurt-Höchst.
Danke Burkhard.
Zuglok war - wie eigentlich jeden Mittwoch - 187 303-3 (Railpool) vermietet an SETG seit 08.2017.
https://www.railcolor.net/index.php?nav ... n=portrait

Trotz der teilweisen Sperrung der Zufahrten zum Bahnlogistikzentrum aufgrund der Schlauchleitungen
von der Lahn bis zur Brandstelle - die leider auch am Freitagabend noch den ZOB Süd weitgehend außer
Betrieb setzten und nicht über die ehem. Ladestraße der Bahn und die Verlängerung 'Am Stephanshügel'
verliefen - konnte der Holzzug der HLG bis zum Abend größtenteils beladen werden.
V60 1140 der VEB hatte am Abend beladene Container- und Fliesenwagen in das Rampengleis rangiert
und die leeren Holzwagen für die weitere Beladung am Samstagmorgen bereitgestelt. Auf dem Stumpf-
gleis an der Limburger Eisenbahnstraße stand 185 634-3 der HLG, um den von der V60 im Laufe des
Samstag-Vormittag bereitzustellenden Zug zu übernehmen.
.
edit (24.08.2020): Korrektur ZOB Süd (statt West)
Zuletzt geändert von eta176 am Mo 24. Aug 2020, 20:10, insgesamt 1-mal geändert.

bigboy4015
Amtsrat A12
Beiträge: 1079
Registriert: Mo 26. Jun 2006, 13:40
Kontaktdaten:

Re: Großbrand in Diez sorgte für Streckensperrung

Beitrag von bigboy4015 »

Das HyTrans Sytem könnte noch bis Montag für den irren Autoverkehr in Limburg sorgen. Nach Eschhofen kann man wieder fahren, da die F Leitung aber den Eschhöferweg kreuzt ist die EInfahrt in die Stadt weiterhin gesperrt.
(Ist schlecht ausgeschildert)
Carsten Frank hat geschrieben:
Do 4. Jun 2020, 23:35
... sowie 2000m F-Schlauch...
Der HyTrans hat 1000 Meter F-Schlauch drauf. Die BF Koblenz brachte aber auch einen SW 2000 mit.
Sieht man auch auf Detailbildern: In der Industriestraße liegen bis zu sechs B-Schläuche aber keine F.

Irgendwo im Bereich Holzheimer Straße Industriestraße muss ergo eine Unterverteilung von F auf die B sein. EIn F kann 4 bis 5 xB versorgen.
Hier zeigt die Karlsruher BF mal wie schnell die Verlegung der 1000 Meter F geht. Nichts für Angsthasen...
https://www.youtube.com/watch?v=9B7iNcwccIA

Solche F Schläuche nutzten auch die vom Luftschutz ab 1966 erprobten Wasserförderzüge. Kernpunkt waren die Wasserförderwagen WFW. Auf den ersten Blick Magirus-Deutz Mercur Eckhauber als Pritschenwagen mit Plane. Unter der Pritsche war eine PM 240 Pumpe im Rahmen eingebaut die 4000 l/min förderte.
Ulrich Wolf
Ansonsten sind die Diesel größer: Die im Westen der USA
Bild

Carsten Frank
Amtmann A11
Beiträge: 965
Registriert: So 7. Aug 2005, 15:14
Kontaktdaten:

Re: Großbrand in Diez sorgte für Streckensperrung

Beitrag von Carsten Frank »

Danke für die Korrektur, stand ja sogar in der von mir verlinkten Seite mit den 1000m F. :oops:
Ich kannte da jetzt eher unsere NRW-Hytrans die 2000m F mit führen (die auf 4-Achsigen Fahrzeuge verlastet sind), der Koblenzer sieht tatsächlich kleiner aus.
Zuletzt geändert von Carsten Frank am Sa 6. Jun 2020, 21:20, insgesamt 1-mal geändert.

Antworten