BASF Kalkzug auf Umleitungsstrecke (m13B)

Antworten
Roland Köthnig
Oberinspektor A10
Beiträge: 640
Registriert: Di 18. Okt 2005, 20:54

BASF Kalkzug auf Umleitungsstrecke (m13B)

Beitrag von Roland Köthnig »

Hallo,

am Wochenende 29./30. August musste der BASF Kalkzug wegen Bauarbeiten eine Umleiterstrecke nehmen und verkehrte über Frankfurt Höchst und Eschhofen (Umsetzen) nach Kerkerbach.

Bild
Bild 01 - Los ging es für mich bei Niederjosbach, BASF DE 25 beschleunigt in der langen Geraden zwischen Bremthal und Niederjosbach da sie hinter einer S2 herfahren musste

Bild
Bild 02 - Trotz Umsetzen in Eschhofen konnte ich kein weiteres Bild der Hinfahrt mehr schiessen. Der ursprünglich geplante Blick vom Ennerichter Tunnel überzeugte nicht, beim Wechsel nach Kerkerbach für die Einfahrt über die Lahnbrücke hat mich der Zug dann doch noch überholt.
So gibt es das nächste Bild erst im Kalkwerk in Steeden. So kann man das auch bei normalen Verkehren machen, aber diesmal war der Parkplatz schön leer und die Denkmallok konnte mit aufs Bild

Bild
Bild 03 - Sowohl die Hin- als auch die Rückfahrt von Steeden nach Kerkerbach erfolgte diesmal geschoben, um ein erneutes Umsetzen in Kerkerbach zu vermeiden.
So schiebt die Lok den beladenen Kalkzug auf der Rückfahrt in den Bahnhof Kerkerbach

Bild

Bild
Bild 04 und 05 - Diesen Blick gibt es sonst nicht. Der Kalkzug steht Lok Ri Limburg in Kerkerbach und wird vom 640 Doppel als RE Weilburg - Koblenz passiert

Bild
Bild 06 - Dann beginnen die Vorbereitungen für die Rückfahrt nach Ludwigshafen BASF. Zunächst muß von Gleis 4 auf Gleis 3 gewechselt werden

Bild

Bild

Bild
Bild 07 - 09 - Und schon beginnt die Rückfahrt, BASF DE 25 verlässt Kerkerbach, überquert die Lahn und verschwindet im Ennericher Tunnel

Bild

Bild

Bild
Bild 10 - 12 - Nach wenigen Kilometern ist schon wieder ein Halt nötig. In Eschhofen muß die Fahrtrichtung gewechselt werden und der Zug wird umfahren

Bild
Bild 13- Nach dem Fahrtrichtungswechsel in Eschhofen geht es dann über die Main-Lahn-Bahn in Richtung Frankfurt, hier bei Niederbrechen

Gruß ins Forum und an das Forenmitglied Holger, den ich getroffen habe und der evtl. weitere Bilder ergänzen kann
Roland

Antworten