Umleiterzüge unterwegs im Westerwald

Holger Schäfer
Amtmann A11
Beiträge: 989
Registriert: Mo 25. Jul 2005, 07:43
Kontaktdaten:

Re: Umleiterzüge unterwegs (05.09.)

Beitragvon Holger Schäfer » Mi 6. Sep 2017, 07:38

Hallo Dennis,

Dennis Bergau hat geschrieben:Hallo Holger,
Hallo zusammen,

schöner Bilderbogen. Vor allem finde ich es sehr angenehm zu sehen, dass man auch ohne Sonne schöne Bilder machen kann und man hat sogar die Möglichkeit, Motive umzusetzen, die sonst nicht gehen (z.B. Niederzeuzheim Esig). Danke fürs zeigen!

eta176 hat geschrieben:In der Nachmittagstour ist 247 034-2 mit elf Tamns von Limburg über AK nach Siershahn unterwegs.
Die Frühleistung ist heute wohl (wieder) ausgefallen.


Warum soll der Frühzug ausgefallen sein? Gegen 12:45 kam er jedenfalls durch Dillheim (Dillstrecke zwischen Katzenfurt und Ehringshausen) gefahren. Der Zug hatte nur Verspätung wegen einer Streckensperrung zwischen Rudersdorf und Haiger und musste alles mögliche, u.a. eine DB Cargo-187 (vielleicht die erste auf der Dillstrecke) vor lassen und war dementsprechend spät dran. Und durchgehalten haben Lok und Lokführer, sonst hätte Holger keiner Bilder nachmittags im Westerwald machen können! Also, ist alles gefahren, nur halt ab Siegen Ost etwas später! Kein Grund zur Panik!

VIele Grüße

Dennis


Danke für die Blumen :) Sonne kann jeder und as Wetter kann man nicht aussuchen. Morgens war noch blauer Himmel. Immerhin besser als mein erster Versuch, wo es dann nachmittags schüttete und die Tour flachfiel. Vielleicht wird der Anlauf nächste Woche was.

Der Ausfall war nur eine Vermutung. Habe von 9 - 12 im Lahntal auf den Zug gewartet und er kam nicht. Danke für die Info zur Verspätung. war die Streckensperrung nur gestern oder gibt es da länger Verzögerungen?
Gruß aus dem Lahntal

Holger

Dennis Bergau
Betriebsassistent A5
Beiträge: 181
Registriert: Sa 13. Aug 2005, 15:48

Re: Umleiterzüge unterwegs (05.09.)

Beitragvon Dennis Bergau » Mi 6. Sep 2017, 07:48

Holger Schäfer hat geschrieben:Hallo Dennis,

...

Der Ausfall war nur eine Vermutung. Habe von 9 - 12 im Lahntal auf den Zug gewartet und er kam nicht. Danke für die Info zur Verspätung. war die Streckensperrung nur gestern oder gibt es da länger Verzögerungen?


Guten Morgen!

Nein, war hoffentlich nur eine einmalige "Veranstaltung". Im Bereich des Tunnels sollen Personen im Gleisbereich gewesen sein!

Viele Grüße

Dennis

Westerwälder 44
Betriebsassistent m Dienst A6
Beiträge: 225
Registriert: Mo 6. Jul 2009, 15:50

Re: Umleiterzüge unterwegs im Westerwald

Beitragvon Westerwälder 44 » Mo 11. Sep 2017, 09:31

Hier noch ein paar Bilder des Zuges von letzten Donnerstag.
Einfahrt des beladenen Zug in Altenkirchen.
Bild

Bild

Der Leerzug war, wegen dem Rastatt Desaster, wieder recht bescheiden
Bild

Gruß Karl-Heinz
Hier könnte eine Signatur sein

eta176
Präsident der Deutschen Bundesbahn B11
Beiträge: 6600
Registriert: Do 21. Jun 2007, 19:52

Umleiterzüge als "Lok-Rundfahrten"

Beitragvon eta176 » Di 12. Sep 2017, 15:20

Am Montagabend traf der Umleiter - mit immerhin 17 Wagen - um 20:50 Uhr im vollkommen von
Güterwagen leer geräumten Bahnhof Siershahn ein.
Die Gravita setzte ich sofort an den Zugschluss und nachdem die Rangierer die Wagen auf Beladung
oder Leerzustand kontrolliert hatten, wurden sie entweder an die Ladestraße oder Rampe gesetzt.

247 050 fuhr dann in der Nacht Lz über Au, Siegen, Wetzlar nach Limburg ....
und am Mittag genauso Lz über die Oberwesterwaldbahn wieder nach Siershahn.

Man darf gespannt sein, ob mit der zweiten Fuhre noch irgendein beladener Tamns unterwegs ist.
Es lohnt eigentlich nicht, denn nach wie vor scheint die Abfuhr Richtung Süden überhaupt nicht zu
funktionieren. Derzeit laufen noch die Diskussionen, ob nicht der seit mehr als einer Woche in Lim-
burg beladen mit Ton abgestellte Containerzug seine Reise über die Tauernstrecke nach Italien an-
treten darf ...
Eine bereits für Do und Fr letzter Woche von DB Cargo geplante Abholung von Tamns-Ganzzügen ist
offenbar kurzfristig wieder gestrichen worden. Die Not seitens der verladenden oder verarbeitenden
Ton- und Fliesen-Industrie scheint noch nicht existenzbedrohend zu sein.
Zumindest sieht der "Dachverband" der Keramischen Rohstoffe (BKRI) keine Veranlassung, sich für die
Belange seiner Mitgliedsbetriebe in dieser Frage einzusetzen (erinnert irgendwie an die IHK...).

Gruß
eta176

Holger Schäfer
Amtmann A11
Beiträge: 989
Registriert: Mo 25. Jul 2005, 07:43
Kontaktdaten:

Re: Umleiterzüge unterwegs im Westerwald

Beitragvon Holger Schäfer » Di 12. Sep 2017, 19:59

Heute stieg mein 3. Anlauf beim Umleiter. Am Morgen in Arfurt rollte 247 050 zwei Stunden vor Plan Lz an mir vorbei.

Am Nachmittag zeigte der Himmel auch mal sonnige Abschnitte. Als sich in Hadamar die beiden Gtws begegneten schob sich allerdings gerade eine Wolke vor die Sonne
Bild

Dann verlegte ich meinen Standpunkt an den Stadtrand. Dort tauchte dann VT 72 auf :D
Bild

Bild

Bild

Nach gut 20 Minuten ertönte wieder ein Horn. Der frühe Start war also die richtige Entscheidung. Aber 247 050 kam wieder solo des Weges :?
Bild

Bild

In Niederzeuzheim war wieder eine Kreuzung abzuwarten
Bild

Nach einigem Überlegen entschied ich mich für Wilsenroth als nächsten Punkt. Wenn schon Lz, dann geht auch ein Nachschuß mit Gebäude 8-)
Naja, in Wilsenroth Stellung bezogen, ertönte eine Pfeife aus Richtung Westerburg :? Schon durch, kann nicht sein - höchstens mit Schallgeschwindigkeit :o
Kurz danach löste sich das Rätsel, als MEG 305 alias 218 467 mit einem Messzug nach Gleis 2 einfuhr
Bild

Bild

Dann erhielt die Class 66 Einfahrt nach Gleis 3. Optimismus macht sich breit, wird der Messzug noch überholt :?: Gut, dass der Rückbau dieses Bahnhofs verhindert wurde
Bild

Bild

Drei Dieselloks in Wilsenroth, wann hatte es das zum letzten Mal gegeben?
Bild

Die 218 erhielt dann aber doch Ausfahrt. Da sie bis Limburg ohne Kreuzung fahren konnte, blieb ich am "Umleiter"
Bild

Weiter ging es wieder nach Berzhahn, von wo noch eine RB kommen musste. Die wurde, eher selten zu sehen, aus einem LINT 27 gebildet, dem VT 202
Bild

Bild

Nach ein paar Minuten hörte man das Horn der 247
Bild

Bild

und auf Grund der Färbung des Himmels wurde die Runde hier beendet
Bild

Schöne Grüße auch an den Lokführer, falls er hier liest. War sehr nett
Gruß aus dem Lahntal

Holger

Der Mogendorfer
Oberinspektor A10
Beiträge: 686
Registriert: Sa 22. Jul 2006, 02:30

Re: Umleiterzüge unterwegs im Westerwald

Beitragvon Der Mogendorfer » Do 14. Sep 2017, 18:19

Super Holger, danke fürs zeigen kann ich da nur sagen!! Niemand schreibt etwas auf den Beitrag!? Wo sind die Leute? Solche Beiträge sollten nicht unkommentiert bleiben!
Nachdenkliche Grüße.
Es lebe die Nebenbahn!

Die von mir veröffentlichten Fotos sind mein Eigentum (Copyright). Unerlaubter Verbreitung wird juristisch nachgegangen.

jojo54
Direktor A15
Beiträge: 2627
Registriert: Di 7. Aug 2012, 20:30

Re: Umleiterzüge unterwegs im Westerwald

Beitragvon jojo54 » Do 14. Sep 2017, 19:03

Der Mogendorfer hat geschrieben:Super Holger, danke fürs zeigen kann ich da nur sagen!! Niemand schreibt etwas auf den Beitrag!? Wo sind die Leute? Solche Beiträge sollten nicht unkommentiert bleiben!
Nachdenkliche Grüße.


Hallo Mogendorfer,

was habe ich schon alles hier im Forum eingestellt und die Reaktion ist fast immer: NULL.

Mittlerweile scheint wohl alles SELBSTVERSTÄNDLICH. Mal ein "DANKE" ist vermutlich ein Fremdwort.

Nachträglich noch mein Dank an Holger für die sehr interessanten Aufnahmen. Wollte ich alles selbst besuchen, aber die familiären Dinge gehen halt vor.

Nochmals Danke und Gruß

jojo54

Rolf
Amtsrat A12
Beiträge: 1070
Registriert: Do 1. Feb 2007, 21:39
Kontaktdaten:

Re: Umleiterzüge unterwegs im Westerwald

Beitragvon Rolf » Do 14. Sep 2017, 19:18

Ich bedanke mich gerne für den sehr schönen Bericht.

eta176
Präsident der Deutschen Bundesbahn B11
Beiträge: 6600
Registriert: Do 21. Jun 2007, 19:52

GSM-R-Messfahrt mit MEG 218 467-9

Beitragvon eta176 » Fr 15. Sep 2017, 09:44

Hallo Holger,
hallo in die Runde,
auch von mir besten Dank für das Einstellen der schon telefonisch angekündigten Fotos :wink:

Die MEG 218 mit dem GSM-R-Messwagen sollte an diesem Tag (laut Info eines Fdl) sogar noch
mal ab Wilsenroth in Richtung Norden über die Oww-Bahn fahren. Allerdings wurde dieser Törn
dann wohl kurzfristig abgesagt und die Einheit fuhr, wie von Holger dokumentiert, nach Limburg
weiter. Nach jahrelanger "Hinhalte-Taktik" - wohl auch aufgrund noch fehlender Sendemasten und
dadurch bestehender Lücken in der GSM-R-Abdeckung - hatte das EBA die DB im Frühjahr "verdon-
nert" den GSM-R-Betrieb zum Februar oder März 2017 endlich in Betrieb zu nehmen.

Dazu gab es am 9. Februar 2017 bereits mehrere Messfahrten:
http://www.westerwaelder-bahnen.net/ind ... tion=dview
Gruß
Ha-Pe

Carlo
Amtsrat A12
Beiträge: 1210
Registriert: Do 4. Aug 2005, 19:47

Re: Umleiterzüge unterwegs im Westerwald

Beitragvon Carlo » Fr 15. Sep 2017, 23:41

Hallo,

zum Ende der Umleiterzüge ein paar Bilder:

Ausfahrt Langenhahn am 28.08.2017
Bild

Bei Hachenburg am 28.08.2017
Bild

Bei Villmar am 04.09.2017
Bild

Ausfahrt Hachenburg am 04.09.2017
Bild

Ausfahrt Hachenburg am 05.09.2017
Bild

Bei Schöneberg am 07.09.2017
Bild

Bei Enspel am 11.09.2017
Bild

Gruß,
Carlo

Benutzeravatar
Dieselpower
Oberamtsrat A13
Beiträge: 1402
Registriert: Di 24. Dez 2013, 00:34

Re: Umleiterzüge unterwegs im Westerwald

Beitragvon Dieselpower » Fr 15. Sep 2017, 23:50

Hallo Carlo...
obwohl das ja eigentlich "Pflichtprogramm" für mich - als einem der ersten kontinentaleuropäischen Class-66-Lokführern - war, hatte ich leider nur 2x das Vergnügen, so ein Schätzchen über meine Heimatstrecken zu begleiten bzw. selbst zu fahren. Dabei haben wir uns ja auch ein paar mal gesehen.

Danke an dich und an alle, die dieses vermutlich einmalige Ereignis (Lokomotiven aus - inzwischen - mexikanischer Fertigung im Westerwald) im Bild festgehalten haben, was ich selbst leider terminbedingt nicht oder nur unbefriedigend geschafft habe.
„Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.“
Albert Einstein
"Ich bin, wie ich bin. Die einen kennen mich, die anderen können mich...!"
Konrad Adenauer

Westerwälder 44
Betriebsassistent m Dienst A6
Beiträge: 225
Registriert: Mo 6. Jul 2009, 15:50

Re: Umleiterzüge unterwegs im Westerwald

Beitragvon Westerwälder 44 » Sa 16. Sep 2017, 09:59

Hallo
Leider hat es bei mir fast immer nur zu Bahnsteigbildchen gereicht während ihr supertolle Bilder von den fahrenden Zügen machen konntet.
Hier der allerletzte Umleiter mit 247 0016 mit ca. 700 to am Haken gestern abend in Altenkirchen
Bild

Mit -60 verlässt der kanadische Grossdiesel zum letzten mal Altenkirchen
Bild

Gruß Karl-Heinz
Hier könnte eine Signatur sein


Zurück zu „Westerwald“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste