Michelbach (Ww): Der nächste BÜ-Unfall

eifelhero
Oberinspektor A10
Beiträge: 657
Registriert: Di 16. Dez 2008, 20:31

Re: Michelbach (Ww): Der nächste BÜ-Unfall

Beitragvon eifelhero » Sa 25. Aug 2018, 11:14

Schilda oder Westerwald ? :lol:
Wer öffnet die Schranken ?
Und wer steht dafür gerade, sie nach passieren wieder zu schliessen ?
gruß aus der Eifel
Heinz

Am besten halten wir die Welt einfach mal kurz an und lassen die ganzen Idioten aussteigen.

Benutzeravatar
Dieselpower
Oberamtsrat A13
Beiträge: 1850
Registriert: Di 24. Dez 2013, 00:34
Kontaktdaten:

Re: Michelbach (Ww): Der nächste BÜ-Unfall

Beitragvon Dieselpower » Sa 25. Aug 2018, 19:16

Och, ob Du es glaubst, oder nicht....einige 100 m weiter Richtung AK steht schon seit einigen Jahren ein baugleiches Schrankenpaar am nächsten Wirtschaftsweg, nachdem ein paar Trottel ihre Autos dort vorzeitig zum Verschrotten freigegeben hatten....
Würde mich auch mal interessieren, wer da Schlüssel hat...
„Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.“
Albert Einstein
"Ich bin, wie ich bin. Die einen kennen mich, die anderen können mich...!"
Konrad Adenauer

Benutzeravatar
töff-töff
Oberamtsrat A13
Beiträge: 1849
Registriert: Mo 15. Aug 2005, 23:05

Re: Michelbach (Ww): Der nächste BÜ-Unfall

Beitragvon töff-töff » So 26. Aug 2018, 21:46

Notfallmanager hat geschrieben:Die landwirtschaftlichen Nutzer, die zugleich Anlieger des Feldweges sind, haben den Schlüssel. Zusätzlich der Forst und die Kommunalbetriebe.


Genau das geht mir schon die ganze Zeit durch den Kopf. Da wird auch immer in der Presse auf die böse Bahn eingeschlagen. Warum hinterfragt nicht mal jemand, was die Leute mit Ihrem Auto eigentlich auf für Sie gesperrten Felswegen verloren haben. Und sag jetzt bitte keiner das sind alles Anlieger. Nur ist der Weg zu Ihrer Hütte da wahrscheinlich 5 Meter kürzer :roll: :roll: :evil: .

Bei uns hier im Wohngebiet kürzen auch fast alle durch eine Spielstrasse ab, die sogar gesperrt ist und nur für Anlieger frei, nur weil man dann im besten Fall eine Minute schneller ist. Aber eigentlich nicht, weil natürlich auch keiner Schritttempo fährt. Und da passiert auch nie nimmer was, keine Polizei, Ordnungsamt zu sehen.
Grüße aus Bendorf

Martin

Rolf
Amtsrat A12
Beiträge: 1320
Registriert: Do 1. Feb 2007, 21:39
Kontaktdaten:

Re: Michelbach (Ww): Der nächste BÜ-Unfall

Beitragvon Rolf » Mi 29. Aug 2018, 19:27

töff-töff hat geschrieben:...Bei uns hier im Wohngebiet kürzen auch fast alle durch eine Spielstrasse ab, die sogar gesperrt ist und nur für Anlieger frei, nur weil man dann im besten Fall eine Minute schneller ist. Aber eigentlich nicht, weil natürlich auch keiner Schritttempo fährt. Und da passiert auch nie nimmer was, keine Polizei, Ordnungsamt zu sehen.

Das ist doch immer so! Vor "meiner" Schule ist Tempo 30 angesagt und eine sehr beengte Situation macht die Straße echt gefährlich. Es hat schon viele haarsträubende Situationen gegeben und irgendwann passiert da auch mal was. Geschwindigkeitskontrollen habe ich dort in den 8 Jahren, die ich dort arbeite, trotzdem noch nie erlebt. Stattdessen steht die Polizei gerne auf der von Fußgängern und Fahrradfahrern gut abgeschirmten benachbarten 4-spurigen Ringstraße und "blitzt". Da kann man halt weitaus besser abkassieren.

Benutzeravatar
Dieselpower
Oberamtsrat A13
Beiträge: 1850
Registriert: Di 24. Dez 2013, 00:34
Kontaktdaten:

Re: Michelbach (Ww): Der nächste BÜ-Unfall

Beitragvon Dieselpower » Do 30. Aug 2018, 18:28

So und nicht anders....!

Wer hätte gedacht, daß…
a) Es in Westerwalddörfern überhaupt die Notwendigkeit einer Zone 30 gibt
b) Das niemanden interessiert, solange die Straße schön gerade ist, und Beschleunigungstests erlaubt
c) Man sogar in einer 30er Zone in einem Westerwalddorf Angst um seine Haustiere haben muß

Interessiert die Polizei ebensowenig, wie die tausenden Bü-Verstöße....aber auf der übersichtlichen und teils schnurgeraden B256 wird geblitzt!
„Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.“
Albert Einstein
"Ich bin, wie ich bin. Die einen kennen mich, die anderen können mich...!"
Konrad Adenauer

TroubadixRhenus
Oberinspektor A10
Beiträge: 629
Registriert: Mi 17. Jul 2013, 00:25
Kontaktdaten:

Re: Michelbach (Ww): Der nächste BÜ-Unfall

Beitragvon TroubadixRhenus » Fr 31. Aug 2018, 14:14

Zur B256: Das stehen neuerdings diese neuen blauen Säulen. Die Blitzen allerdeings keine Geschwindigkeitsverstösse, sondern kontrollieren mautpflichtige Lkw.

Benutzeravatar
Dieselpower
Oberamtsrat A13
Beiträge: 1850
Registriert: Di 24. Dez 2013, 00:34
Kontaktdaten:

Re: Michelbach (Ww): Der nächste BÜ-Unfall

Beitragvon Dieselpower » Fr 31. Aug 2018, 15:52

Die Dinger meine ich auch nicht, sondern die unter Leitplanken oder in Gebüschen versteckten Blitzer, wo an völlig ungefährlichen Stellen 70 gilt....
„Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.“
Albert Einstein
"Ich bin, wie ich bin. Die einen kennen mich, die anderen können mich...!"
Konrad Adenauer

Altbahner
Schaffner A2
Beiträge: 20
Registriert: Sa 7. Jan 2017, 17:39

Re: Michelbach (Ww): Der nächste BÜ-Unfall

Beitragvon Altbahner » Di 20. Nov 2018, 20:23

Und man glaubt es kaum. Die LA -Stelle ist seit gestern nicht mehr da :wink:

eifelhero
Oberinspektor A10
Beiträge: 657
Registriert: Di 16. Dez 2008, 20:31

Re: Michelbach (Ww): Der nächste BÜ-Unfall

Beitragvon eifelhero » Di 20. Nov 2018, 21:14

Moment mal,
die von dem Foto oben? :shock:
gruß aus der Eifel
Heinz

Am besten halten wir die Welt einfach mal kurz an und lassen die ganzen Idioten aussteigen.

Altbahner
Schaffner A2
Beiträge: 20
Registriert: Sa 7. Jan 2017, 17:39

Re: Michelbach (Ww): Der nächste BÜ-Unfall

Beitragvon Altbahner » Di 20. Nov 2018, 21:20

Genau die. Am Sonntag noch vorhanden .... und am Montag im laufe des Tages entfernt. Um sonst gebremst 8)


Zurück zu „Westerwald“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast