Holzverladung für den Westerwald

Carlo
Amtsrat A12
Beiträge: 1269
Registriert: Do 4. Aug 2005, 19:47

Re: Holzverladung für den Westerwald

Beitrag von Carlo »

Hallo,

"Stillleben" im Bahnhof Scheuerfeld - KSW-Lok wartete am 20.08.2020 einige Zeit auf den Abschluss der Holzverladung :roll:.

Bild


Gruß,
Carlo

Lw
Obersekretär A7
Beiträge: 264
Registriert: Sa 28. Nov 2015, 10:31

Re: Holzverladung für den Westerwald

Beitrag von Lw »

Tolle Aufnahme!

eta176
Präsident der Deutschen Bundesbahn B11
Beiträge: 7410
Registriert: Do 21. Jun 2007, 19:52

Holzverladung in Scheuerfeld (Weba)

Beitrag von eta176 »

Bild

Gegen 13:15 Uhr waren der Himmel (und die Pfütze) am Bahnhof Scheuerfeld noch etwa spektakulärer :o

Auf Nachfrage habe ich freundlicherweise von der KSW noch ein paar Informationen zu dem leider nicht optimalen Tag bekommen:

"Der SETG-Zug sollte am Mittwoch planmäßig bis 7 Uhr bereitgestellt werden, befand sich um 5 Uhr jedoch noch in Würzburg
und kam mit einer Verspätung von 5 Stunden an. Die KSW hat den Zug von Betzdorf nach Scheuerfeld in zwei Teilen abgefahren
und retour dann im Bahnhof Betzdorf wieder zusammengesetzt.

Am Donnerstag wurde der erste Teil um 18:05 Uhr abgefahren, der Zweite um 19:40 Uhr. Damit haben wir den Verladern gegen-
über dem geplanten Betriebsablauf einige Stunden mehr Zeit verschaffen können. Abgefahren ist der fertig gebildete Zug um
21:36 Uhr im Bahnhof Betzdorf mit der Zugnummer 49190. Im Zug befanden sich dennoch lediglich zehn vollständig beladene,
zwei angeladene und neun leere Wagen."


Von den neun Leerwagen sollten vier (laut blauer Bezettelung durch einen SETG-Wagenmeister) nicht wieder beladen werden.
Hoffen wir, dass sich die Holztransporteure untereinander auf ein abgestimmtes Verladekonzept einigen und sich nicht gegen-
seitig im Wege stehen ...

Gruß HaPe

eta176
Präsident der Deutschen Bundesbahn B11
Beiträge: 7410
Registriert: Do 21. Jun 2007, 19:52

Zweiter SETG-Ganzzug für Scheuerfeld

Beitrag von eta176 »

Die Holzverladung kann eigentlich nur wieder "ins Auge gehen", sofern sich die Akteure nicht vorab
über die Nutzung der Ladegleise geeinigt haben sollten ... :roll:

Zunächst vielen Dank an Kalli für die aktuellen Infos:
Am Dienstagabend (25.08.2020) hat 193 761 mindestens 20 Holzleerwagen nach Betzdorf gebracht.
Von der SETG ist V 60 01 in Betzdorf angekommen und seit Mittwochmorgen mit Rangierarbeiten
zwischen Betzdorf und Scheuerfeld beschäftigt.
Inwieweit der Platz an den Ladegleisen am Bahnhof Scheuerfeld zwischenzeitlich soweit frei geräumt
werden konnte, dass heute die Beladung mit weniger Problemen stattfindet, ist aus der Ferne schwer
zu beurteilen.

Gruß HaPe

Westerwälder 44
Hauptsekretär A8
Beiträge: 315
Registriert: Mo 6. Jul 2009, 15:50

Viel los in Scheuerfeld

Beitrag von Westerwälder 44 »

Hallo
Heute, 27.8.20, standen 21 Wagen in Scheuerfeld und wurden mit Holzstämmen beladen.
Bild

Bild

Bild

Bild

Die V 60 der STEG war für die Rangierarbeiten von Schwerte geholt worden.
Bild

Drei Fuhren mit je 7 beladenen Wagen sind im laufe des Tages, nach Begutachtung des Wagenmeisters, als Zugfahrt nach Betzdorf in den Güterbahnhof gebracht worden, wo die ELL 193 761 wartete.
Bild

In den nächsten Wochen sollen weitere Ganzzüge hier in Scheuerfeld beladen werden

Gruss Kalli
Zuletzt geändert von Westerwälder 44 am Fr 28. Aug 2020, 20:45, insgesamt 1-mal geändert.
Hier könnte eine Signatur sein


eta176
Präsident der Deutschen Bundesbahn B11
Beiträge: 7410
Registriert: Do 21. Jun 2007, 19:52

Re: Bericht der Rhein-Zeitung zur Holzverladung

Beitrag von eta176 »

Artikel in der RZ Altenkirchen/Betzdorf vom 27.08.2020
Scheuerfeld: Wieder Holzverladung am Bahnhof
https://www.rhein-zeitung.de/region/aus ... 56908.html
(Wie immer hinter Bezahlschranke)
.
Eine andere Nachricht lässt allerdings an der Auffassung der Weba zweifeln, was man dort
unter einem diskriminierungsfreien Zugang zur Nutzung von Infrastruktur und Verladegleisen
versteht, denn möglicherweise war die aktuelle Ganzzug-Beladung der SETG auch die (vor-
erst?) letzte. Inwieweit die Aussage stimmt, dass die Weba-Geschäftsführung die Verlade-
möglichkeiten an einen "festen Pächter" vergeben hat und dadurch die SETG in Scheuer-
feld zukünftig keine Holzverladung mehr vornehmen kann, versuche ich zeitnah zu klären.
Westerwälder 44 hat geschrieben:
Do 27. Aug 2020, 18:22
Bild
Positiv: Der letzte Woche noch im Weg liegende Schotterhügel und Abraum ist aus der
Fläche unmittelbar hinter der Weiche (zwischen den beiden Ladegleisen) sauber ent-
fernt und damit die nutzbare Verlade- und Rangierfläche für die Lkw noch mal etwas
vergrößert worden.

Danke an Kalli für die zahlreichen aktuellen Fotos :!:

Gruß HaPe

Edit: Da der Artikel in der Online-Ausgabe der RZ zwischenzeitlich korrigiert wurde, habe
ich die Einleitung gelöscht und den Link gesetzt. 01.09.2020
Zuletzt geändert von eta176 am Mi 2. Sep 2020, 00:06, insgesamt 1-mal geändert.

eta176
Präsident der Deutschen Bundesbahn B11
Beiträge: 7410
Registriert: Do 21. Jun 2007, 19:52

Ganzzug-Beladung kann weitergehen

Beitrag von eta176 »

Die im letzten Eintrag geschilderten "Gerüchte", dass die Weba die Verlademöglichkeiten an
einen "festen Pächter" vergeben hat und dadurch die SETG in Scheuerfeld zukünftig keine
Holzverladung mehr vornehmen könnte, trifft nach Aussage von Weba-Geschäftsführer Oliver
Schrei nicht zu. Es geht dabei um Flächen im Bahnhofsbereich, die bislang von einem Bau-
unternehmen als Lager- oder Abstellplatz genutzt wurde und jetzt für die Holzlagerung frei
gemacht werden soll.
Die umfangreichen Güter- und die Ladegleise am Weba-Bahnhof Scheuerfeld stehen - laut
Aussage von O. Schrei - allen EVU, die dort Waren oder Holz beladen oder auch Wagen ab-
stellen wollen, entsprechend der SNB / Nutzungsbedingungen für Serviceeinrichtungen etc.
zur Verfügung:
:arrow: https://www.westerwaldbahn.de/werkstatt ... rastruktur

Aktualisierung:
Allerdings soll eine der - für eine Ganzzugbeladung erforderlichen - "Vorpufferflächen" für die
Zwischenlagerung von Holz aufgrund einer Vermietung der Weba nicht mehr für alle Verlader
nutzbar sein, sodass die SETG den Bhf Scheuerfeld vorerst nicht mehr bedienen möchte.
Ob die eigens aus Schwerte überführte V60 der SETG zukünftig noch das ein oder andere Mal
zwischen Betzdorf und Scheuerfeld rangierend zu erleben sein wird, ist derzeit fraglich ...

Grüße und schönes WE
HaPe

Antworten