AK-Au: Wochenlange Vollsperrungen im Sommer 2022

eta176
Präsident der Deutschen Bundesbahn B11
Beiträge: 8485
Registriert: Do 21. Jun 2007, 19:52

AK-Au: Wochenlange Vollsperrungen im Sommer 2022

Beitrag von eta176 »

Am Sonntag, 11.08.2013 konnte Karl-Heinz (Westerwälder 44) die Doppeleinheit der MAN-VT (RSE) auf der
großen Siegbrücke bei Au dokumentieren ( viewtopic.php?p=170083#p170083 )

Bild
Ganz links ist der nach der Zerstörung im 2. Weltkrieg erneuerte Betonbogen zu erkennen.

Dem neuen Fahrplan der HLB für die RB 90 ist zu entnehmen, dass der Streckenabschnitt
Altenkirchen – Au(Sieg) wegen Brückenbauarbeiten im kommenden Jahr für zehn Wochen
(von Samstag, 25.06.2022 bis einschl. Donnerstag, 1.9.2022) voll gesperrt sein wird.

Aller Wahrscheinlichkeit nach wird dann auch die (nicht unter Denkmalschutz stehende) Siegbrücke
eine neue breitere Fahrbahnplatte aus Beton-Fertigteilen erhalten, wie dies bereits bei zahlreichen
anderen Brücken realisiert wurde. Für den Stahlverkehr zu Schütz bedeutet das in diesem Zeitraum
die "Rückverlagerung" auf die Unterwesterwaldbahn (Limburg-Siershahn).

Aus der Rubrik "Historisches Regional" ist noch eine sehenswerte Aufnahme mit 517 003 zitierbar:
Günter T hat geschrieben: So 11. Mär 2018, 17:35 Bild

Bild 15 aus "Portrait 517 002 + 517 003": viewtopic.php?p=207537#p207537
Kurz nach dem Verlassen des Bahnhofs Au konnten wir den 517 003 am 23.07.1982 als 6670 auf der Siegbrücke fotografieren.
Direkt unter dem Triebwagen ist am Mauerwerk sichtbar, dass die Brücke an dieser Stelle 1945 gesprengt wurde;
die Wiederinbetriebnahme erfolgte am 4. August 1947.

Es grüßt Euch
Günter
edit: Link und Aufnahmedatum des 517 003 auf der Siegbrücke ergänzt am 27.12.2021 02:40
edit2: Überschrift geändert aufgrund evtl. Verschiebung um mind. zwei Jahre wg. fehlendem PGV am 01.01.2022 22:15,
edit3: Überschrift nochmals angepasst nach definitiver Aussage der DB, dass in 2022 nicht saniert wird.
edit4: Überschrift erneut angepasst nach Aussage der DB, dass in zwar 2022 gebaut, aber nicht saniert wird...
edit5: Überschrift angepasst, da keine durchgängige Sperrung erfolgt.
Zuletzt geändert von eta176 am Di 21. Jun 2022, 13:56, insgesamt 6-mal geändert.
Benutzeravatar
Dieselpower
Direktor A15
Beiträge: 2540
Registriert: Di 24. Dez 2013, 00:34
Kontaktdaten:

Re: AK-Au: Zehn Wochen Vollsperrung (Juli - Aug. 2022)

Beitrag von Dieselpower »

Schön, daß man inzwischen offenbar jedes Jahr "ein bißchen Sperrung" spielt, um ständig irgendwelche Einzelmaßnahmen durchzuführen....

Ich sage bereits jetzt voraus, daß die Sperrung wegen Nichteinhaltung des Plans mal wieder deutlich länger dauern wird.
„Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.“
Albert Einstein
"Ich bin, wie ich bin. Die einen kennen mich, die anderen können mich...!"
Konrad Adenauer
Carsten Frank
Amtsrat A12
Beiträge: 1077
Registriert: So 7. Aug 2005, 15:14
Kontaktdaten:

Re: AK-Au: Zehn Wochen Vollsperrung (Juli - Aug. 2022)

Beitrag von Carsten Frank »

Aber die Strecken immer nur um die 9-11 Monate pro Jahr zu betreiben ist doch viel Verschleißmindernder als immer Züge fahren zu lassen, da wäre eine Bündelung von Baumaßnahmen doch kontraproduktiv. 🤔
Mal sehen was man in den folgenden Jahren für die jährliche monatelange Pause im Angebot hat…
Benutzeravatar
Dieselpower
Direktor A15
Beiträge: 2540
Registriert: Di 24. Dez 2013, 00:34
Kontaktdaten:

Re: AK-Au: Zehn Wochen Vollsperrung (Juli - Aug. 2022)

Beitrag von Dieselpower »

Für 2023 könnte man dann den Umbau von SZB zu EStw planen, und für 2024....hmmmm...was ganz groß(artig)es - da wird dann irgendein Gleisbogen aufgeweitet, damit man dort 70 km/h fahren kann, und somit 11 Sekunden schneller in AK ist....
In 2025 könnte man in AK noch mal eine oder zwei Weichen tauschen, und 2026 die Bü-Anlagen modernisieren.....
„Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.“
Albert Einstein
"Ich bin, wie ich bin. Die einen kennen mich, die anderen können mich...!"
Konrad Adenauer
eta176
Präsident der Deutschen Bundesbahn B11
Beiträge: 8485
Registriert: Do 21. Jun 2007, 19:52

Marodes Viadukt bei Dieperzen (schon 2022 oder erst 22xx)

Beitrag von eta176 »

... nicht zu vergessen wäre auch der Neubau des dreibogigen Eisenbahnviaduktes
über den Dieperzbach, dessen beiden Pfeiler schon seit vielen Jahren mit massiven
U-Profilen und Gewindestangen zusammengehalten werden.
Standort: https://www.google.de/maps/place/50%C2% ... d7.6532816
.
Benutzeravatar
Dieselpower
Direktor A15
Beiträge: 2540
Registriert: Di 24. Dez 2013, 00:34
Kontaktdaten:

Re: AK-Au: Zehn Wochen Vollsperrung (Juli - Aug. 2022)

Beitrag von Dieselpower »

Ja genau....der ja auch!
„Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.“
Albert Einstein
"Ich bin, wie ich bin. Die einen kennen mich, die anderen können mich...!"
Konrad Adenauer
eta176
Präsident der Deutschen Bundesbahn B11
Beiträge: 8485
Registriert: Do 21. Jun 2007, 19:52

Vollsperrung im Juli und Aug. 2022 - aber LWS und DB Cargo ohne Info

Beitrag von eta176 »

Die Weitergabe der Daten sorgte bei der Lappwaldbahn Service GmbH
für deutliche Überraschung, da weder dem Infrastruktur-Unternehmen
noch DB Cargo als EVU im Güterverkehr, von DB Netz der Sperrzeitraum
bislang bekanntgegeben wurde. :shock:
Daher wurden jetzt weitere Infrastrukturmaßnahmen auf der Holzbachtal-
bahn ins 1. Halbjahr "gepresst", die wesentlich entspannter während der
Sperrpause zu erledigen gewesen wären.

Wenn man bei der Wiederzusammenführung der Regionalnetze mit dem
Fern- und Ballungsnetz bei DB Netz als Begründung die "größere Kunden-
orentierung" und eine "Kommunikation aus einer Hand" angekündigt hat,
dann scheint diese Hand wohl permanent freigestellt, erkrankt, in der
Reha oder Kur, auf Dienstreise oder im Urlaub zu sein ...
:evil:
.
TroubadixRhenus
Amtmann A11
Beiträge: 725
Registriert: Mi 17. Jul 2013, 00:25
Kontaktdaten:

Re: AK-Au: Zehn Wochen Vollsperrung (Juli - Aug. 2022)

Beitrag von TroubadixRhenus »

eta176 hat geschrieben: Mo 13. Dez 2021, 14:07 Am Sonntag, 11.08.2013 konnte Karl-Heinz (Westerwälder 44) die Doppeleinheit der MAN-VT (RSE) auf der
großen Siegbrücke bei Au dokumentieren ( http://www.forum.hunsrueckquerbahn.de/v ... 83#p170083 )

Bild
Ganz links ist der nach der Zerstörung im 2. Weltkrieg erneuerte Betonbogen zu erkennen.
Meinen herzlichsten Dank für das Auflebenlassen des alten Beitrags mit (u.A.) dem gezeigten Bild.

Habe eben nochmal die alte Fplo rausgesucht, sowie den archivierten GPS-Track. Der DPE 80549, den ich damals selber gefahren habe, hat den Sieg-Viadukt mit genau -20 überquert. Wo gibts das heute noch...?

Habe mir damals schon gedacht: "Wie ist das wohl, wenn man solche Fahrten nicht mehr machen darf?" Heute ist das alles längst Vergangenheit, die Strecke gibt solche Trassen kaum noch her, die VT's stehen meines Wissens zum Verkauf. Alles endgültig vorbei - wie so vieles Andere ja auch.
Benutzeravatar
Dieselpower
Direktor A15
Beiträge: 2540
Registriert: Di 24. Dez 2013, 00:34
Kontaktdaten:

Re: AK-Au: Zehn Wochen Vollsperrung (Juli - Aug. 2022)

Beitrag von Dieselpower »

Der großartige Heinz Erhardt hat schon vor langer Zeit gesagt:

Früher war alles gut,
heute ist alles besser.
Es wäre besser, wenn
wieder alles gut wäre!


Wie richtig er doch schon damals lag...
„Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.“
Albert Einstein
"Ich bin, wie ich bin. Die einen kennen mich, die anderen können mich...!"
Konrad Adenauer
eta176
Präsident der Deutschen Bundesbahn B11
Beiträge: 8485
Registriert: Do 21. Jun 2007, 19:52

Zehn Wochen Vollsperrung erst 2024 ??

Beitrag von eta176 »

.
Allen Aktiven und Mitlesenden im Mittelrhein-Forum ein frohes Neues Jahr,
Gesundheit und Zuversicht
:!:

Nachdem am Silvestertag im Bereich der Siegbrücke keinerlei Vorbereitungen für eine
bereits in Kürze beginnende Großbaustelle zur erkennen waren, habe ich heute auf der
Seite des Rhein-Sieg-Kreises recherchiert und überaschende Aussagen gefunden in der:

Niederschrift über die Sitzung des Beirates bei der Unteren Naturschutzbehörde am 18.02.2021

TOP 6 / Teilerneuerung der Eisenbahnbrücke über die Sieg bei Windeck-Au

Herr K. führte aus, dass entgegen der ursprünglichen Annahme der Bundesbahn, das
Vorhaben könne über Einzelgenehmigungen abgearbeitet werden, nunmehr ein Plan-
feststellungsverfahren durchgeführt werde.


Der Vorsitzende bedauerte die Abwesenheit der Vertreter der Deutschen Bundesbahn
und bat den Beirat um ein Votum, ob trotz des geänderten Verfahrens Konsens besteht,
über das Vorhaben zu beraten.

Frau S. ergänzte, dass die Durchführung der Baumaßnahme aufgrund der Verfahrens-
änderung nun in 2024 statt in 2022 stattfinde.

---------------------------------------------------------------------------------------------------------
Wenn dies tatsächlich so ist - und darauf deutet das Fehlen jeglicher Ausschreibungen hin -
stellt sich die große Frage, warum in allen Fahrplanmedien die zehnwöchige Totalsperrung
bereits eingearbeitet wurde?
Darüber hinaus stellt sich aber die grundsätzliche Frage, wie
DB Netz "annehmen" konnte, dass eine solch umfangreiche Erneuerung, die u.a. den Aus-
tausch des Nachkriegsprovisoriums (Stahlträger zw. Widerlager und Pfeiler 1), der durch
einen "rundförmigen Stahlbetonhalbrahmen" ersetzt werden soll - am EBA vorbei ohne
Plangenehmigungs- oder Planfeststellungsverfahren möglich sein kann :roll:

Und damit halte ich die schon weiter unten aufgestellte Behauptung auch für 2022 aufrecht:
Wenn man bei der Wiederzusammenführung der Regionalnetze mit dem
Fern- und Ballungsnetz bei DB Netz als Begründung die "größere Kunden-
orentierung" und eine "Kommunikation aus einer Hand" angekündigt hat,
dann scheint diese Hand wohl permanent freigestellt, erkrankt, in der
Reha oder Kur, auf Dienstreise oder im Urlaub zu sein ...
:evil:

... also scheinen (neben Gesundheit) "Zuversicht und Hoffnung auf Besserung"
für 2022 wohl die wichtigsten Wünsche zu sein. :D

In diesem Sinne mit besten Grüßen aus dem Westerwald
Hans-Peter
.
HeinzM
Oberschaffner A3
Beiträge: 77
Registriert: Mi 7. Feb 2018, 13:09

Re: AK-Au: Zehn Wochen Vollsperrung (Juli - Aug. 2022)

Beitrag von HeinzM »

Ja, so kann es gehen, wenn verantwortliche Bahn AG Planer sich über Planungsrecht hinwegsetzen wollen.
Vielleicht möchten sich die Politiker auch revangieren für das Verhalten der Bahn beim Radwegebau. Man wollte an dieser Siegbrücke und an der Siegbrücke bei Eulenbruch eine Radwegbrücke anhängen, was die Bahn abgelehnt hat. Für die Trassierung des Siegtal-Radweges wäre das eine sehr gute Lösung gewesen.
Was diese Bahn AG Planer so zustande bringen, ist ja nicht gerade das Gelbe vom Ei.

Beispiel Haltepunkt Marienthal: Da baut man eine Stromversorgung vor Ort um den Tunnel 24 Stunden zu beleuchten (wozu? Die Beleuchtung braucht man nur für den Rettungsfall), aber für eine einfache Bahnsteigbeleuchtung reicht es nicht, also kein Halt im Dunkeln.

Beispiel Ingelbach: Die alte Bahnhofsbeleuchtung mit ihren hohen Masten hatte auch das 2. Gleis bei Zugkreuzungen ausreichend beleuchtet.
Aber man muss ja neue moderne Leuchten einbauen und damit Zugkreuzungen bei Dunkelheit unmöglich machen.

Manchmal trifft es aber auch die Politiker. So baute die Gemeinde Windeck am Rad-/Fußweg neben der Bahn von Schladern in Richtung Altwindeck eine neue LED-Beleuchtung, ich glaube sogar mit Solarzellen, um die alte defekte Neonbeleuchtung zu ersetzen. Nun wundert sich die grüne Bürgermeisterin,
dass der Rhein-Sieg-Kreis für diese neue bauliche Anlage, ein Gutachten über deren Verträglichkeit mit Artenschutz und FFH verlangt.

Viele Grüße und alles Gute fürs neue Jahr
Heinz
eta176
Präsident der Deutschen Bundesbahn B11
Beiträge: 8485
Registriert: Do 21. Jun 2007, 19:52

Keine wochenlange Vollsperrung im Sommer 2022

Beitrag von eta176 »

Auf meine Anfrage vom 4. Jan. 2022 erhielt ich heute aus der DB-Pressestelle Düsseldorf die nachfolgende Antwort:

"Die Sanierung der Siegbrücke findet in diesem Jahr nicht statt. Alle Beteiligten wurden entsprechend informiert.
Derzeit befindet sich das Projekt noch im Plangenehmigungsverfahren, daher bitten wir um Verständnis, dass wir
uns zum jetzigen Zeitpunkt zu den genauen Details noch nicht äußern können."


Wenn es dort heißt "Alle Beteiligten", dann fehlt aber definitiv die unmittelbar in Altenkirchen an die Infrastruktur
der DB Netz AG anschließende LWS (Holzbachtalbahn), die bis heute weder eine Info über Baustelle und 10-Wochen-
Sperrung, noch deren Aufhebung erhalten hat. Selbst bei DB Cargo, die den schweren Güterverkehr zwischen Kreuz-
tal - Au(Sieg) - Altenkirchen(Ww) - Selters durchführt, war von einer baubedingten Unterbrechung nichts bekannt. :roll:

Immerhin ist damit jetzt die Bestätigung für die Berichterstattung in der Tagespresse eingetroffen. Das eigentliche
Ärgernis: Die Verschiebung ist schon seit einem Jahr bekannt und wurde dennoch in allen Fahrplan-Medien publiziert.
Im HAFAS werden die Züge (von Sa. 25.06. bis einschl. Do. 1.9.2022) auch aktuell noch als Ausfall angezeigt und nur
Busverbindungen genannt ... :evil:
.
Antworten