Dunkle Wolken über dem Aartal

jojo54
Leitender Direktor A16
Beiträge: 3234
Registriert: Di 7. Aug 2012, 20:30

Re: Dunkle Wolken über dem Aartal

Beitragvon jojo54 » Di 11. Nov 2014, 19:33

Toll, wie sich alle wieder aufregen und diskutieren.

Setzt Euch mal in öffentliche Verkehrsmittel und fahrt von Limburg nach Rückershausen und zurück oder von St. Goarshausen über Nastätten und Katzenelnbogen nach Limburg.

Durch meinen Bezug zu dieser Region habe ich das oft genug getan, obwohl ich gerne mein Auto nutze.

Nicht selten war ich an Wochenenden der einzigste Fahrgast im Bus.

Abgesehen vom Schülerverkehr und einigen Berufspendlern besteht von der örtlichen Bevölkerung an diesen Verbindungen kaum ein Interesse.

Jetzt am Samstag habe ich wieder gesehen, wie leer (oder voll ???) die Busse waren.

Obwohl ich ein Befürworter der Aartalbahn bin, ist es aufgrund der von mir festgestellten teilweise geringen Auslastung der Busse für mich ein Rätsel, wie hier wirtschaftlicher Reisezugverkehr zwischen Limburg und Zollhaus möglich sein soll.

MfG
jojo54

eta176
Präsident der Deutschen Bundesbahn B11
Beiträge: 6802
Registriert: Do 21. Jun 2007, 19:52

Re: Dunkle Wolken über dem Aartal

Beitragvon eta176 » Mi 12. Nov 2014, 02:04

Werter Horst Heinrich,

dann reihe Dich doch bitte gleich bei den Herren Ettlich, Felten und Weimar in deren
"Interessengemeinschaft Stopp Reaktivierung Aartalbahn" ein und Ihr macht dann
gemeinsame Sache in "Bürgeraufklärung und Augen öffnen" im Rhein-Lahn-Kreis und
gleich dazu noch für den Rheingau-Taunus-Kreis, Wiesbaden und Limburg-Weilburg!
Bravo, nur weiter so in die immer gleiche Kerbe - Hauptsache die verhasste Landes-
politik in Rheinland-Pfalz bekommt ihr Fett weg.
Es wäre sehr interessant zu wissen, woher Du die Weisheit mit den Kosten nimmst -
wahrscheinlich auch aus dem "Fakten-Check" der Herren Ettlich und Felten, denen
Du offenbar gründlich auf den Leim gegangen bist.

Ohne irgendwelche Grüße in den Hunsrück
Hans-Peter
____________________________________________________________________

@jojo54
Wer fährt denn schon freiwillig mit den oft "ausgelutschten" Bussen der Linie 567,
die nur widerwillig von dem Limburger DB-Bus-Ableger - bzw. dem Sub-Unternehmen
noch erbracht werden? Die Fahrzeiten sind grottig lang, aufgrund der Schleifen und
Umwege - attraktiver ÖPNV ist für mich was anderes. Den könnte eine schnelle Zug-
verbindung zwischen Limburg, Diez und Zollhaus - für den Anfang - erbringen. Doch
ohne diesen Anfang wird es mit einer Weiterführung in Hessen gleich gar nichts. Wenn
es Euch daran wirklich gelegen ist, dann werdet bitte in der Holzheimer IG aktiv ... und
lasst die kontraproduktiven Kommentare hier.
Diejenigen, die sich seit Jahren um eine Reaktivierung bemühen - und nicht in irgend-
welchen Parteien Mandate und Ämter häufen - wären darüber sehr froh.
.

Horst Heinrich
Oberrat A14
Beiträge: 2194
Registriert: Sa 18. Okt 2008, 23:07

Re: Dunkle Wolken über dem Aartal

Beitragvon Horst Heinrich » Mi 12. Nov 2014, 16:17

eta176 hat geschrieben:Werter Horst Heinrich,

dann reihe Dich doch bitte gleich bei den Herren Ettlich, Felten und Weimar in deren
"Interessengemeinschaft Stopp Reaktivierung Aartalbahn" ein und Ihr macht dann
gemeinsame Sache in "Bürgeraufklärung und Augen öffnen" im Rhein-Lahn-Kreis und
gleich dazu noch für den Rheingau-Taunus-Kreis, Wiesbaden und Limburg-Weilburg!
Bravo, nur weiter so in die immer gleiche Kerbe - Hauptsache die verhasste Landes-
politik in Rheinland-Pfalz bekommt ihr Fett weg.


Davon bin ich meilenweit entfernt und es ist auch nicht meine Absicht, dafür zu sorgen, daß diese Landesregierung ihr Fett abbekommt, denn das besorgen diese Dilettanten schon selbst.

Mir und vielen anderen fallen nur hinsichtlich Reaktivierung zahlreiche Unstimmigkeiten auf und dazu gehört, daß die Akzeptanz in der Bevölkerung sinkt wenn
a) vergleichsweise hohe Kosten entstehen und andererseits mit dem Verweis auf leere Kassen Projekte, die von den Bürgern höher geschätzt werden, abgeblasen werden (müssen),
b) Busse neben den Zügen her fahren oder Busverbindungen gestrichen werden, weil ja nun ein Zug fährt,
es ist eine altbekannte Tatsache, daß der Bus auf dem Land wegen seiner Flexibilität und der Andienung zentralerer Haltestellen beliebter als der Zug ist,
c) der Zug nicht in ein stimmiges Gesamtkonzept eingebunden ist, wozu z.B. auch die Reaktivierung Richtung Wiesbaden gehört.

Der Bürger erwartet also zu Recht Antworten auf viele ungeklärte Fragen der Reaktivierung.
Daß kritische Autoren in diesem Forum darauf eingehen, ist kein Beitrag dazu, diese Reaktivierung zu verhindern, sondern gute Argumente zu finden, sie zu verteidigen.

Noch etwas zu den Kosten.
1 Million Euro pro Schienenkilometer inclusive allem mit dem Ziel der Ertüchtigung für den ÖPNV ist eine mittlerweile fachlich bestätigte und ständig in Schlußabrechnungen verifizierte Zahl.
Es soll mich freuen, wenn Diez-Zollhaus günstiger zu haben wäre.
SOLANGE NICHT DIE KULTUSMINISTERKONFERENZ EINE EINSTWEILIGE VERFÜGUNG ERWIRKT UND SIE MIR PERSÖNLICH AN DER HAUSTÜR ÜBERREICHT,BLEIBE ICH BEI DER ALTEN RECHTSCHREIBUNG.

jojo54
Leitender Direktor A16
Beiträge: 3234
Registriert: Di 7. Aug 2012, 20:30

Re: Dunkle Wolken über dem Aartal

Beitragvon jojo54 » Di 9. Dez 2014, 10:59

Der Bahnübergang der Aartalbahn an der Diezer Straße in Diez soll jetzt instand gesetzt werden.
Aber was für ein Hickhack.

Aus der Nassauischen Neuen Presse (Limburg) vom 09.12.2014.

http://www.nnp.de/lokales/limburg_und_u ... 80,1166603

MfG
jojo54

jojo54
Leitender Direktor A16
Beiträge: 3234
Registriert: Di 7. Aug 2012, 20:30

Re: Dunkle Wolken über dem Aartal

Beitragvon jojo54 » Do 11. Dez 2014, 10:43

Hallo zusammen !

Bis zum heutigen Tag kann niemand sagen, wie der neue (Bus-) Fahrplan ab 14.12.2014 im Aartal zwischen Limburg und Aarbergen-Rückershausen für das Fahrplanjahr 2014 / 2015vaussieht. VRM + RMV-Linie 567.

Im Internet ist (noch) nichts eingestellt und auch die elektronische Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn resigniert. Sachstand vom 11.12.2014, 09:15 Uhr.

So werden noch die letzten Fahrgäste vergrault. Die Wolken über dem Aartal werden immer dunkler.

MfG
jojo54

bigboy4015
Amtmann A11
Beiträge: 978
Registriert: Mo 26. Jun 2006, 13:40
Kontaktdaten:

Re: Dunkle Wolken über dem Aartal

Beitragvon bigboy4015 » Fr 12. Dez 2014, 20:14

Die Arbeiten in der Limburger Straße im Diez sind abgeschlossen.

PS: am Grenzweg bei Auto Bach wird aus Limburg Diez,ja Freiendiez..., und aus der Diezer Strasse die Limburger Straße.
Die dann über viele Windungen und nicht durchgehend befahrbar, bis zum Kreisel am Diezer Viadukt führt.
Ulrich Wolf
Ansonsten sind die Diesel größer: Die im Westen der USA
Bild

Horst Heinrich
Oberrat A14
Beiträge: 2194
Registriert: Sa 18. Okt 2008, 23:07

Re: Dunkle Wolken über dem Aartal

Beitragvon Horst Heinrich » Sa 13. Dez 2014, 10:19

jojo54 hat geschrieben:Hallo zusammen !

Bis zum heutigen Tag kann niemand sagen, wie der neue (Bus-) Fahrplan ab 14.12.2014 im Aartal zwischen Limburg und Aarbergen-Rückershausen für das Fahrplanjahr 2014 / 2015vaussieht. VRM + RMV-Linie 567.

Im Internet ist (noch) nichts eingestellt und auch die elektronische Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn resigniert. Sachstand vom 11.12.2014, 09:15 Uhr.

So werden noch die letzten Fahrgäste vergrault. Die Wolken über dem Aartal werden immer dunkler.

MfG
jojo54

Z. Zt. ist ein neuer Fahrplan eingestellt.
Er gilt aber laut Fahrplananmerkung nur bis zum 28.02.2015.
http://www.vrminfo.de/uploads/tx_vdvtim ... 567_03.pdf
Die Reiseauskunft der DB schickt einen gleich zu einer schönen Rundfahrt durch schöne Taunuslandschaften.
Limburg-Niedernhausen-Wiesbaden-Rückershausen.
http://reiseauskunft.bahn.de/bin/query. ... on.suchen=
Ich bin überzeugt: Auf dieser Fahrt wird einem touristisch viel geboten... :?
SOLANGE NICHT DIE KULTUSMINISTERKONFERENZ EINE EINSTWEILIGE VERFÜGUNG ERWIRKT UND SIE MIR PERSÖNLICH AN DER HAUSTÜR ÜBERREICHT,BLEIBE ICH BEI DER ALTEN RECHTSCHREIBUNG.

jojo54
Leitender Direktor A16
Beiträge: 3234
Registriert: Di 7. Aug 2012, 20:30

Re: Dunkle Wolken über dem Aartal

Beitragvon jojo54 » Sa 13. Dez 2014, 13:29

Der neue Fahrplan wurde am Donnerstag Nachmittag eingestellt.

Die zitierte Fahrtroute geht von Wiesbaden über Taunusstein-Hahn (Busbahnhof), dort umsteigen, dann weiter über Hohenstein-Breithardt und Aarbergen-Kettenbach nach Rückershausen.

MfG
jojo54

jojo54
Leitender Direktor A16
Beiträge: 3234
Registriert: Di 7. Aug 2012, 20:30

Re: Dunkle Wolken über dem Aartal

Beitragvon jojo54 » Sa 13. Dez 2014, 14:47

Hallo zusammen !

Das immer wieder als denkbarer Güterkunde genannte Unternehmen "ACO-Guss" in Kettenbach baut 100 Arbeitsplätze und damit die Hälfte seiner Belegschaft ab. Damit dürfte sich auch das Thema Güterverkehr nach Kettenbach erledigt haben. Die Gleisanlagen im Bahnhof Kettenbach und im Werksgelände befinden sich mittlerweile in einem einem erbärmlichen Zustand.

Ohne größere Investitionen geht da nichts mehr.

Aus der Rhein-Zeitung, Teilausgabe Aartal und Diez, vom 13.12.2014.

http://www.rhein-zeitung.de/region/loka ... IwzunaOo2Y

MfG
jojo54

jojo54
Leitender Direktor A16
Beiträge: 3234
Registriert: Di 7. Aug 2012, 20:30

Re: Dunkle Wolken über dem Aartal

Beitragvon jojo54 » Fr 19. Dez 2014, 09:44

Hallo zusammen,

zum Thema Busfahrpläne im Aartal passt die Meldung aus der Nassauischen Neuen Presse (Limburg) vom 19.12.2014.

http://www.nnp.de/lokales/limburg_und_u ... 80,1182929

MfG
jjo54

Benutzeravatar
Markus Göttert
Präsident der Deutschen Bundesbahn B11
Beiträge: 4825
Registriert: Sa 23. Jul 2005, 10:14
Kontaktdaten:

Re: Dunkle Wolken über dem Aartal

Beitragvon Markus Göttert » Fr 19. Dez 2014, 10:09

Vielleicht sollte man an dieser Stelle mal einen neuen Beitrag eröffnen.

Die schlechten (Bus)Fahrpläne haben nichts mehr mit dem Anfangsthema zu tun.

Wenn mir einer BESCHEID gibt wo ich ggf Trennen soll, kann ich das gerne tun.

Gruss Markus
Meine Facebookseite zum Thema Hunsrückbahn
Bild

jojo54
Leitender Direktor A16
Beiträge: 3234
Registriert: Di 7. Aug 2012, 20:30

Re: Dunkle Wolken über dem Aartal

Beitragvon jojo54 » Fr 19. Dez 2014, 21:17

Markus Göttert hat geschrieben:Vielleicht sollte man an dieser Stelle mal einen neuen Beitrag eröffnen.

Die schlechten (Bus)Fahrpläne haben nichts mehr mit dem Anfangsthema zu tun.

Wenn mir einer BESCHEID gibt wo ich ggf Trennen soll, kann ich das gerne tun.

Gruss Markus


Hallo Markus,

Dein Vorschlag ist in Ordnung.

Vielleicht NTB (Wiesbaden - Aarbergen) und der Rest, der zur Reaktivierung ansteht.

Danke und Gruß

Joachim


Zurück zu „Taunus“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast