Lumdatalbahn, vor 20 Jahren stillgelegt und doch befahren

Fotos von außerhalb unserer Region. Hier ist auch Platz für Sammelbeiträge, die mehrere Strecken umfassen (z. B. Rückblicke).
Florstädter
Amtsrat A12
Beiträge: 1222
Registriert: Do 9. Sep 2010, 21:14

Re: Lumdatalbahn, vor 20 Jahren stillgelegt und doch befahren

Beitragvon Florstädter » So 5. Aug 2012, 23:21

Moin ....

ich habe Verwandtschaft in Allendorf kenne also die Örtlichkeiten,
vom " Bahnhof " bis zur Schule hoch kannst du bei gutem Wind hinspucken

aber die Paar Meter kann man ja der Jugend von heute nicht mehr zumuten

aber die Reisewilligen nach Gießen wegen einer Straßenbaustelle eingestelltem Busverkehr
über Grünberg , also erstmal in die Gegenrichtung , nach Gießen zu nötigen
die dafür nicht unter 2 Std unterwegs sind und 32 € löhnen dürfen ( hin + zurück )
das ist wohl zumutbar
Manche Leute haben das Bahlsen-Syndrom: Sie haben einen an der Waffel und sie gehen einem auf den Keks

Florstädter
Amtsrat A12
Beiträge: 1222
Registriert: Do 9. Sep 2010, 21:14

Re: Lumdatalbahn, vor 20 Jahren stillgelegt und doch befahren

Beitragvon Florstädter » Do 11. Okt 2012, 18:54

Moin ...........


heute soll es um 19:30 in der Hessenschau einen Beitrag über die Lumdatalbahn geben

Lollar > Allendorf > Londorf , früher bis Grünberg

Gruß Uwe
Manche Leute haben das Bahlsen-Syndrom: Sie haben einen an der Waffel und sie gehen einem auf den Keks

Florstädter
Amtsrat A12
Beiträge: 1222
Registriert: Do 9. Sep 2010, 21:14

Re: Lumdatalbahn, vor 20 Jahren stillgelegt und doch befahren

Beitragvon Florstädter » Do 11. Okt 2012, 20:06

das war ja wohl nix ,

da wurde wohl kurzfristig das Thema gewechselt
Manche Leute haben das Bahlsen-Syndrom: Sie haben einen an der Waffel und sie gehen einem auf den Keks

Yellowcard
Oberinspektor A10
Beiträge: 659
Registriert: Mi 26. Nov 2008, 22:05

Re: Lumdatalbahn, vor 20 Jahren stillgelegt und doch befahren

Beitragvon Yellowcard » Do 11. Okt 2012, 21:17

Ich zitiere mal den Newsletter:

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freunde der Lumdatalbahn,

heute wurde in Allendorf/Lumda ein Abkommen über eine Vorstufen-Untersuchung zur Reaktivierung der Lumdatalbahn unterzeichnet. Diese Vorstufen-Untersuchung dient dazu abzuschätzen, ob sich eine teurere und aufwändigere Nutzen-Kosten-Untersuchung lohnen wird. Die Kosten für die Vorstufen-Untersuchung teilen sich der Landkreis Gießen, die vier Anliegerkommunen Rabenau, Allendorf, Staufenberg und Lollar und die Lumdatalbahn AG. Alle Beteiligten werden gleichberechtigt an den Inhalten mitwirken, beispielsweise im begleitenden Arbeitskreis. Beauftragt mit der Untersuchung wird das Verkehrsplanungs-Büro IGDB aus Dreieich.

Die Unterzeichnung des Abkommens wurde unter anderem vom Hessen-Fernsehen dokumentiert. Den Beitrag darüber können Sie ansehen, wenn Sie dem nachstehenden Link folgen:

http://www.hr-online.de/website/rubrike ... _bahn_5169

Informationen zu den Hintergründen des Abkommens werden in Kürze auch auf unserer homapage www.lumdatalbahn.de zu finden sein.

Die LB AG freut sich, dass sich die beteiligten Städte und Gemeinden sowie der Landkreis Gießen auf eine gemeinsame Begutachtung der Reaktivierungs-Chancen für die Lumdatalbahn geeinigt haben.
Bild

Florstädter
Amtsrat A12
Beiträge: 1222
Registriert: Do 9. Sep 2010, 21:14

Re: Lumdatalbahn, vor 20 Jahren stillgelegt und doch befahren

Beitragvon Florstädter » Fr 12. Okt 2012, 19:18

Moin ..

und heute gab es noch einen größeren Pressetext in der Gießener Allgemeinen
gehört zwar eher in die Presseschau , aber der " Fred " hier ist eh etwas anders wie andere :wink:


Artikel vom 12.10.2012 - 08.46 Uhr Gießener Allgemeine

Weiteres Gutachten als letzte Chance für die Lumdatalbahn

Gießen/Allendorf (no). Einmal noch wollen sie es probieren, wollen kurzfristig wissen, ob es Sinn macht, weiter in eine seit den 1990ern erwogene Reaktivierung der 1981 stillgelegten (und seither nur noch bis Mainzlar zur Firma Didier mit Güterzügen befahrenen) Lumdatalbahn für Zwecke des öffentlichen Personennahverkehrs zu investieren – oder von dieser Vision Abstand zu nehmen ist.


http://www.giessener-allgemeine.de/Home ... id,34.html


Gruß Uwe
Manche Leute haben das Bahlsen-Syndrom: Sie haben einen an der Waffel und sie gehen einem auf den Keks

Benutzeravatar
Basaltlunkerschotter
Amtsrat A12
Beiträge: 1006
Registriert: Mo 30. Jul 2007, 15:08

Re: Lumdatalbahn, vor 20 Jahren stillgelegt und doch befahren

Beitragvon Basaltlunkerschotter » Fr 12. Okt 2012, 19:20

neben dem gestrigen HR-Kurzfilm dann auch ein -offizieller- ausführicherer Pressetext:

http://www.giessener-zeitung.de/allendo ... erstellen/

Man muss sehen:
13 Jahre nach der letzten N/K/U-Vorstufenprüfung, einer Novellierung der Berechnungsparameter, Bahnsteigbauten in Gi-Oswaldsgarten, Daubringen und Mainzlar, die Vegetationspflege annähernd intensiv wie bei einer betrieblich genutzten Strecke sowie deutlicher Veränderungen der Benzinpreise, u.a.m. Dann müssen einfach mal aktuelle Zahlen auf den Tisch.
ich wollt, es wäre Abend und die Preußen kämen

Benutzeravatar
Basaltlunkerschotter
Amtsrat A12
Beiträge: 1006
Registriert: Mo 30. Jul 2007, 15:08

Re: Lumdatalbahn, vor 20 Jahren stillgelegt und doch befahren

Beitragvon Basaltlunkerschotter » Fr 26. Okt 2012, 12:14

wieder ein Film-Abend. Wieder,....wie in diesem Thread weiter oben, am gleichen Ort.

Bild
bei diesem Bild müsste man aber die Überschrift korrigieren, denn an dieser Stelle ist die Lumdatalbahn bereits seit Mai 1963 stillgelegt. Anhand des fehlenden Laubes wird es wohl im März oder April 1963 entstanden sein.

Dazu der ausführlichere Film-Abend-Pressetext:
http://www.giessener-zeitung.de/allendo ... -lumdatal/
ich wollt, es wäre Abend und die Preußen kämen

Florstädter
Amtsrat A12
Beiträge: 1222
Registriert: Do 9. Sep 2010, 21:14

Re: Lumdatalbahn, vor 20 Jahren stillgelegt und doch befahren

Beitragvon Florstädter » Sa 27. Okt 2012, 12:14

Moin .........

@ Michael , danke für die Info zum 2. Filmabend

und hier noch ein Link zur Lumdatalbahn der , wenn auch auf unangenehme Weise ,
zeigt das bis Mainzlar noch Güterverkehr stattfindet

Artikel vom 26.10.2012 - 22.48 Uhr Gießener Allgemeine

Pkw gegen Lok geprallt

Staufenberg (sha). Ein 73-Jähriger aus Staufenberg ist am Freitagabend gegen eine Lok geprallt, die auf einem Bahnübergang die Landstraße zwischen Daubringen und Staufenberg überquerte.

http://www.giessener-allgemeine.de/Home ... id,44.html

Gruß Uwe
Manche Leute haben das Bahlsen-Syndrom: Sie haben einen an der Waffel und sie gehen einem auf den Keks

Benutzeravatar
Basaltlunkerschotter
Amtsrat A12
Beiträge: 1006
Registriert: Mo 30. Jul 2007, 15:08

Re: Lumdatalbahn, vor 20 Jahren stillgelegt und doch befahren

Beitragvon Basaltlunkerschotter » Di 30. Okt 2012, 14:12

nachweisbar verhelfen reaktivierte Bahnlinien (nicht nur im Taunus) den sie erschließenden Regionen zu höherer Besiedlungsakzeptanz! Sie vermindern letztlich damit auch den Druck am Wohnungsmarkt in Metropolen.

http://www.giessener-anzeiger.de/lokale ... 546873.htm

Die Dreistigkeit und Gier am Wohnungsmarkt am Beispiel Frankfurt/Main:
http://www.fr-online.de/frankfurt/wohnu ... 23394.html
http://www.fr-online.de/frankfurt/wohnu ... 23522.html

und noch einmal die Erinnerung zum Filmabend:
http://www.giessener-anzeiger.de/lokale ... 549812.htm
ich wollt, es wäre Abend und die Preußen kämen

Benutzeravatar
Basaltlunkerschotter
Amtsrat A12
Beiträge: 1006
Registriert: Mo 30. Jul 2007, 15:08

Re: Lumdatalbahn, vor 20 Jahren stillgelegt und doch befahren

Beitragvon Basaltlunkerschotter » Di 13. Nov 2012, 17:25

passend zum Beitrag hier oben drüber, der aktuelle Befund über die Fahrzeugdichte, nachder ausgerechnet Rabenau (Hessen) die höchste Pro/Kopf/Pkw-Zulassungsquote inne hat.

http://www.giessener-anzeiger.de/lokale ... 579249.htm
ich wollt, es wäre Abend und die Preußen kämen

Benutzeravatar
Basaltlunkerschotter
Amtsrat A12
Beiträge: 1006
Registriert: Mo 30. Jul 2007, 15:08

Re: Lumdatalbahn, vor 20 Jahren stillgelegt und doch befahren

Beitragvon Basaltlunkerschotter » Di 5. Mär 2013, 10:20

Kürzlich fand eine Inspektion von Brücken statt. Hier der aktuelle Zeitungsbericht dazu:

http://www.giessener-anzeiger.de/lokale ... 892191.htm

und hier die 7 Brücken, um die es geht:
http://lumdatalbahn.com/Ueberfuehrungen.html
2 Brücken im unteren Abschnitt werden aktuell befahren.
ich wollt, es wäre Abend und die Preußen kämen

Benutzeravatar
Basaltlunkerschotter
Amtsrat A12
Beiträge: 1006
Registriert: Mo 30. Jul 2007, 15:08

Re: Lumdatalbahn, vor 20 Jahren stillgelegt und doch befahren

Beitragvon Basaltlunkerschotter » Di 28. Mai 2013, 09:55

aktueller Pressetext:

http://www.giessener-zeitung.de/allendo ... datalbahn/

Bild
Signalbild in Londorf für die Fahrtrichtung Grünberg in den 1950er Jahren.
Quelle: Freie Presse; Sammlung: Peter Kreuter

zum besseren Vergleich die Fahrpläne (hier nur in Fahrtrichtung Grünberg) aus dem bezogenen Zeitraum:

Bild
30.Sept.1962 - 25.Mai 1963

der darauf folgende Sommerfahrplan barg einige Veränderungen, deshalb 2 Seiten

Bild
Sommer 1963 26.Mai 1963 - 28.Sept. 1963 Teil.1

Bild
Sommer 1963 Teil 2

das aktuell verkehrendes Busunternehmen erbringt die Beförderungsleistungen eigenwirtschaftlich
Bild
ich wollt, es wäre Abend und die Preußen kämen


Zurück zu „Überregionales/deutschlandweit/allgemein“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast