Ökoterroristen aus CZ reisen nach Düren - mit Diesellok!!!

Fotos von außerhalb unserer Region. Hier ist auch Platz für Sammelbeiträge, die mehrere Strecken umfassen (z. B. Rückblicke).
Benutzeravatar
Dieselpower
Oberamtsrat A13
Beiträge: 1863
Registriert: Di 24. Dez 2013, 00:34
Kontaktdaten:

Ökoterroristen aus CZ reisen nach Düren - mit Diesellok!!!

Beitragvon Dieselpower » Sa 27. Okt 2018, 00:52

Sorry, ich weiß, keine Politik, aber das gehört schon öffentlich gemacht! Und Bahnbezug hat es auch!

Nachdem ja nun unsere Energieversorgung durch völlig planlose Abschaltung mehrerer Kernkraftwerke nun auch weitere Destabilisierung durch Kohleausstieg erfahren soll, frage ich mich, wie die Lösung aussehen mag:
Versorgungssicherung durch Zukauf von Atomstrom aus dem nahen Ausland, das nicht derart hysterisch auf Fukushima reagierte oder aber zukünftig Kerzenlichtromantik bei Flaute....

Um der Absurdität dieser "Politik" Rechnung zu tragen, reisten heute hunderte Braunkohlegegner aus dem "nahen" Tschechien und dem Osten Deutschlands zu einer Demo ins rheinische Düren an. Hierfür wählten sie einen 15-Wagen-Reisezug, der - durchgängig 870 km unter Fahrdraht - von der Ludmilla 232 690 bespannt wurde, welche ja für ihren absolut sauberen Abgasausstoß weltbekannt ist... (wofür auch immer da "Aktivisten" aus der Tschechei gebraucht werden....aber das nur nebenbei)

Schöner Zug, aber für "Ökos"???

Sorry, aber wer jetzt in Hessen - oder sonstwo - noch GRÜN wählt, sollte sich dringend auf seinen Geisteszustand untersuchen lassen! Braucht es noch mehr Beweise für diese chaotische Ideologie?

Was ich mit "ideologie" meine? Ganz einfach - nur 30 km südlich des Hambacher Forstes fällt gerade in der Voreifel ein nahezu gleich großes Waldgebiet für Windräder - völlig ungestört von irgendwelchen "Aktivisten"!!!
„Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.“
Albert Einstein
"Ich bin, wie ich bin. Die einen kennen mich, die anderen können mich...!"
Konrad Adenauer

Lw
Hauptschaffner A4
Beiträge: 148
Registriert: Sa 28. Nov 2015, 10:31

Re: Ökoterroristen aus CZ reisen nach Düren - mit Diesellok!!!

Beitragvon Lw » Sa 27. Okt 2018, 08:14

In unserem Land gilt Meinungsfreiheit, und das ist auch gut so. Auch wenn ich Begriffe wie "Ökoterroristen" vorwiegend aus der Zeitung mit den großen Buchstaben kenne.
Über Sinn und Unsinn der Energiewende kann man sicher streiten. Aber ich wünsche mir dann doch wenigstens einen kleinen Hinweis auf die Fakten: Welches Waldgebiet wird in der Voreifel gerade für Windräder gefällt?
Besten Dank für jeglichen Hinweis!

eifelhero
Oberinspektor A10
Beiträge: 660
Registriert: Di 16. Dez 2008, 20:31

Re: Ökoterroristen aus CZ reisen nach Düren - mit Diesellok!!!

Beitragvon eifelhero » Sa 27. Okt 2018, 10:36

Der Hambacherforst, zu 90% schon weg wegen dem Garzweiler Tagebau.
Bei dem anderen Waldgebiet ist meines Wissens aber noch nichts getan worden.
gruß aus der Eifel
Heinz

Am besten halten wir die Welt einfach mal kurz an und lassen die ganzen Idioten aussteigen.

Benutzeravatar
Dieselpower
Oberamtsrat A13
Beiträge: 1863
Registriert: Di 24. Dez 2013, 00:34
Kontaktdaten:

Re: Ökoterroristen aus CZ reisen nach Düren - mit Diesellok!!!

Beitragvon Dieselpower » Sa 27. Okt 2018, 11:39

Wollte das eigentlich kurz halten, aber wenn ich gefragt werde:

Wo genau das sein soll, hat mein Kollege (der in der Gegend - bei Eschweiler - wohnt) mir nicht gesagt, nur, daß es 30 km davon entfernt ist, und bei uns direkt vor der Tür fiel auch hektarweise Wald für 26 Windräder, Zuwegungen, Trafostationen und Kabel - unmittelbar vor dem Zugvögelrastgebiet "Westerwälder Seenplatte" - wo war da der Aufschrei unserer sogenannten "Aktivisten"??? Abgesehen davon, daß einige davon zu nah am Wohngebiet stehen - auch alles nicht so schlimm. Überhaupt habe ich noch nie irgendeine Ökodemonstration (Höchstens eine Handvoll direkt betroffener Anwohner) gegen Windparks gesehen, da ist das dann alles egal, und die ersten Anlagen zerbröseln gerade - mit entsprechender Gefahr für Mensch, Tier und Pflanze - weil hier keinerlei Kontrollgremium für die Sicherheit geradesteht! Jeder Kirmeswagen muß geprüft werden, aber so ein 180-Meter-Monster nicht??? Mein Nachbar hat alle seine Bienenvölker verloren, nachdem das Erdkabel in der Nähe seines Bienenstocks in Betrieb genommen worden war. Ach was soll's? Ist doch Ökostrom...da sind ein paar hundert Zug- und Greifvögel, Fledermäuse und ein paar tausend Bienen doch zu verschmerzen! Moment mal...Bienen? War da nicht auch noch irgendwas???

Und der Kern meines Artikels bleibt auch wieder völlig außer Acht, weil man sich an einer Vokabel und einer offenbar angezweifelten Behauptung stößt - inzwischen auch ein Klassiker der Diskussionskultur. Daher noch mal im Klartext:
Wie viel Dieselpartikel und CO2 mag die Ludmilla in die Luft geblasen haben, um die Ökoterroristen einmal komplett quer durch das ganze Land zu ihrem Happening zu karren. Ich bleibe bei dem Ausdruck, immerhin haben die obendrein auch noch den ganzen Bf. Düren für Stunden lahmgelegt! Sehr zur Freude der Berufspendler, die keine Zeit zum "Protestieren" haben, und nach ihrer 40- oder 45-Stunden-Woche einfach nach Hause wollen. Und überhaupt....warum protestieren Tschechische "Aktivisten" im rheinischen Braunkohlerevier? Um uns "sicheren" Atomstrom zur Grundlastabdeckung zu verkaufen, wenn wir alles abgedreht haben?

Ich wollte auch mehr auf das unredliche und verlogene Treiben hinaus, mit dem hier "Klimapolitik" betrieben wird:
- Zigtausende Bäume fallen überall in Deutschland für die Zufallsenergie Windkraft - das ist okay, aber für Braunkohleabbau? Um Gottes Willen, da werden sogar Gesetze außer Kraft gesetzt, denn das Besetzen des privaten Waldes ist Hausfriedensbruch gem. §123, evtl. sogar 124 StGB. Aber das ist alles okay, niemand wird ernsthaft zur Rechenschaft gezogen. Stellt Euch vor, irgendwelche Hyopies kommen in Euren Garten, um Euch vorzuschreiben, daß ihr Euer liebevoll gepflegtes Blumen- und Gemüsebeet gefälligst in eine wuchernde Wildblumenwiese mit Gestrüpp und Brombeerhecken zu verwandeln habt, die auch nicht mehr gemäht werden darf, und zertrampeln dabei schon mal die ganze Ernte.
- "Umweltaktivisten" tingeln mit Diesellok 1750 km (müssen ja auch wieder heim!) durch das ganze Land (komplett unter Fahrdraht wohlgemerkt!), um gegen die böse Braunkohle zu wettern, die nun mal unausweichlich verfeuert werden muß, wenn man Hals über Kopf jede Menge Kernkraftwerke vom Netz nimmt (Mit Milliardenkosten für den Steuerzahler). So langsam wünsche ich mir den großen Blackout herbei, an dem wir Ende Januar 2018 um Haaresbreite vorbeigeschrammt sind, damit hier und da das Denken noch mal einsetzt. Darüber schwiegen sich die Medien auch reichlich aus - ein wenig Netzrecherche bringt beängstigende Fakten zu Tage!
- Was hat der Pendler verbrochen, daß er Freitagsnachmittags in den SEV umsteigen muß, weil diese (jetzt wird der Ausdruck erst recht gerechtfertigt) Ökoterroristen per schwerem Eingriff in den Bahnverkehr die wichtigste Verbindung nach NL und B lahmlegen? Und vor allem, was hat das mit dem angeblichen Umwelt- bzw. Klimaabsichten dieser "liebenswerten" Mitmenschen zu tun??? Und solcherlei Auswirkungen auf das öffentliche Leben passieren ständig - seltsame Form der Demokratie.

Okay, bevor das hier zu weit führt (Das kann man beliebig fortsetzen), und ich mir wieder einen Rüffel einfange....der Hauptgrund für meinen Beitrag hatte Bahnbezug. Und während tausende Betroffene sich die wirtschaftlichen Konsequenzen eines Dieselfahrverbotes noch gar nicht ausmalen können, tingeln unsere "Umweltfreunde" in ihrem blau-weißen Zug unter einer Dieselfahne wieder höchst ökologisch nach Hause...
„Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.“
Albert Einstein
"Ich bin, wie ich bin. Die einen kennen mich, die anderen können mich...!"
Konrad Adenauer

bigboy4015
Amtsrat A12
Beiträge: 1038
Registriert: Mo 26. Jun 2006, 13:40
Kontaktdaten:

Re: Ökoterroristen aus CZ reisen nach Düren - mit Diesellok!!!

Beitragvon bigboy4015 » Sa 27. Okt 2018, 11:44

eifelhero hat geschrieben:Der Hambacherforst, zu 90% schon weg wegen dem Garzweiler Tagebau.
Bei dem anderen Waldgebiet ist meines Wissens aber noch nichts getan worden.


Es gibt im Rheinischen Braunkohlerevier aktuell drei unabhängige aktive Tagebaugebiete:
- Hambach
- Garzweiler I mit der Erweiterung II
- Inden II


Wegen Garzweiler, 10 Kilometer nördlich von Hambachs Nordrannd, wurde logisch kein Quadratmillimeter des Hambacher Forstes gerodet. Allerdings sind für Hambach rund 95% des Bürgewaldes, dem eigentlichen Namen des Hambacher Forstes, gefällt worden. Das Gebiet "Hambacher Forst" ist aktuell nordwestlich der verlegten A4 und der Hambachbahn und südöstlich des Tagebaus Hambach..

Warum die aus Tschechien kommen habe ich auch nicht verstanden, wenn wir im Rheinischen oder der Lausitz zu machen, machen auch die Polen und Tschechen ihre Tagebauen und Gruben dicht?
Oder importieren wir dann von dort?

Der große Blackout, es gibt da nur eine Frage: "WANN?" Die Frage "OB?" kann entfallen.
Und Windenergie. Da wächst auch der Widerstand
Ulrich Wolf
Ansonsten sind die Diesel größer: Die im Westen der USA
Bild

Benutzeravatar
Dieselpower
Oberamtsrat A13
Beiträge: 1863
Registriert: Di 24. Dez 2013, 00:34
Kontaktdaten:

Re: Ökoterroristen aus CZ reisen nach Düren - mit Diesellok!!!

Beitragvon Dieselpower » Sa 27. Okt 2018, 13:22

Kleine Korrektur...
Es fand kein "gefährlicher Eingriff in den Bahnverkehr" statt, sondern eine umfassende Personenkontrolle, welche den Bahnhof lahmlegte. Was aber nichts an der Tatsache ändert, daß es häufig im Rahmen solcher Happenings zu Beeinträchtigungen infolge "Eingriff in den Bahnverkehr" kommt.
„Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.“
Albert Einstein
"Ich bin, wie ich bin. Die einen kennen mich, die anderen können mich...!"
Konrad Adenauer

Benutzeravatar
Heiner Neumann
Amtsrat A12
Beiträge: 1054
Registriert: Di 17. Feb 2009, 16:21

Re: Ökoterroristen aus CZ reisen nach Düren - mit Diesellok!!!

Beitragvon Heiner Neumann » Sa 27. Okt 2018, 13:50

Hoffentlich hat man bei den Personenkontrollen auch sorgfältig Namen und Adressen gespeichert. Dann könnte man nämlich bei einem drohenden Blackout diesen Typen als erstes mal den "Saft" abdrehen. Aber bei denen kommt der Strom ja sowieso aus der Steckdose. Es ist ja genügend Strom aus alternativen Energiequellen vorhanden...und die Erde ist eine Scheibe!!!

Gruß

Heiner
Wenn Du ein Licht am Ende des Tunnels siehst, bete, dass es kein Zug ist :shock: !!!

Vertraue nur Deinem eigenen Hintern - denn nur er steht immer hinter dir!

BSchötz
Hauptschaffner A4
Beiträge: 102
Registriert: So 4. Sep 2016, 16:19

Re: Ökoterroristen aus CZ reisen nach Düren - mit Diesellok!!!

Beitragvon BSchötz » Sa 27. Okt 2018, 14:42

Ein solcher Artikel sollte hier nicht erscheinen,sonst nimmt das hier Formen an wie bei Drehscheibe online,wo sich gegenseitiges angiften an der Tagesordnung ist.Die Folge ist,dass man diese Seiten mangels Inhalt nicht mehr besucht......ich nehme an,dass das keine beabsichtigt.Die Wortwahl erspare ich mir zu kommentieren.Die energiepolitischen Auslassungen aus der Steinzeit sind schon atemberaubend...statt die hysterischen Anfeindungen einiger Gruppierungen(man kennt fast schon den Wortlaut) nachzureden,besser mal informieren und mit den "Bösen" reden,als Windkraft-Mitunternehemer der ersten Stunden kennt man ja das Gejammer über den angeblichen Blackout zur genüge.Also...erst mal abregen und dann posten,sonst verlieren hier alle...

bigboy4015
Amtsrat A12
Beiträge: 1038
Registriert: Mo 26. Jun 2006, 13:40
Kontaktdaten:

Re: Ökoterroristen aus CZ reisen nach Düren - mit Diesellok!!!

Beitragvon bigboy4015 » Sa 27. Okt 2018, 16:39

Aktuell ist die A4 wegen diesen Demonstranten gesperrt, die gehirnamputiert auf dieser herumlaufen.
Und jetzt der Bahnbezug: DIe A4 wird gequert um an die Hambachbahn zu kommen und diese zu besetzen.

Was, wenn eine dieser Personen trotz aller Vorsicht der Rheinbraun unter einen der Kohlezüge kommt?

Eine andere Frage, in der Lausitz sind einige teils deutlich größere Tagebaue (Profen, Nochten, Schleenhain, Jänschwalde, Weelzow Süd...).
Warum muss man da eigentlich unter Nutzung von viel Energie einmal durch Deutschland gondeln wenn man gegen die Nutzung von Braunkohle demonstrieren will.

So und jetzt mal weg vom Thema Braukohle, hin zur Braunkohle: Die Tagebaue im Osten nutzen teils sehr imposante Technik. Wer einmal z.B. in Jänschwalde die gigantische F60 Förderbrücke mit Zubringerbrücke mit ihren drei Baggern in Aktion erlebt hat, die auf mehreren
parallel verlegten Normalspurgleisen arbeitet: Absolut Sehenswert, fast mehr wie die großen Schaufelradbagger im Rheinischen!
Ulrich Wolf
Ansonsten sind die Diesel größer: Die im Westen der USA
Bild

HeinzM
Anwärter A1
Beiträge: 7
Registriert: Mi 7. Feb 2018, 13:09

Re: Ökoterroristen aus CZ reisen nach Düren - mit Diesellok!!!

Beitragvon HeinzM » Sa 27. Okt 2018, 17:08

BSchötz hat geschrieben:Ein solcher Artikel sollte hier nicht erscheinen,sonst nimmt das hier Formen an wie bei Drehscheibe online,wo sich gegenseitiges angiften an der Tagesordnung ist...

Zu dieser Diskussion könnte ich auch einiges beitragen. Aber es ist ein Eisenbahnforum.
Ich kann BSchötz da nur zustimmen.

Gruß
Heinz
Freundliche Grüße
Heinz

Benutzeravatar
töff-töff
Oberamtsrat A13
Beiträge: 1849
Registriert: Mo 15. Aug 2005, 23:05

Re: Ökoterroristen aus CZ reisen nach Düren - mit Diesellok!!!

Beitragvon töff-töff » Sa 27. Okt 2018, 18:12

HeinzM hat geschrieben:
BSchötz hat geschrieben:Ein solcher Artikel sollte hier nicht erscheinen,sonst nimmt das hier Formen an wie bei Drehscheibe online,wo sich gegenseitiges angiften an der Tagesordnung ist...

Zu dieser Diskussion könnte ich auch einiges beitragen. Aber es ist ein Eisenbahnforum.
Ich kann BSchötz da nur zustimmen.

Gruß
Heinz


Zustimm, und aus diesem Grund mach ich jetzt hier zu bevor es ausartet. :twisted: :roll:
Grüße aus Bendorf

Martin


Zurück zu „Überregionales/deutschlandweit/allgemein“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast