Ludwigshafen: Eine Zeitreise in die 60er-Jahre (6 B.)

Fotos von außerhalb unserer Region. Hier ist auch Platz für Sammelbeiträge, die mehrere Strecken umfassen (z. B. Rückblicke).
Antworten
Benutzeravatar
Lochris
Oberrat A14
Beiträge: 2079
Registriert: Sa 10. Sep 2011, 18:39
Kontaktdaten:

Ludwigshafen: Eine Zeitreise in die 60er-Jahre (6 B.)

Beitrag von Lochris »

Ein Besuch beim zweiten von zwei rheinland-pfälzischen Straßenbahn-Betrieben: Vor einigen Monaten hat die rnv drei Garnituren Düwag GT6 mit Beiwagen wieder in Betrieb genommen. Grund ist die Brückensperrung, welche Linien teilt und die Umläufe durcheinanderbringt. Um auf der Linie 7 den Zehnminutentakt in der Hauptverkehrszeit noch verstärken zu können, wurden die Triebwagen reaktiviert.

Neben Instandsetzung des Innenraums mit neuer Beleuchtung wurde auch das Äußere auf Vordermann gebracht. Die Lackierung erfolgte in den Farben der rnv, aber in Anlehnung an das klassische Schema der GT6 mit Zierstreifen - viel schöner als beispielsweise bei den GT8SU in Neuss... Einer hat sogar ein DUEWAG-Logo an der Front bekommen!

Morgens fährt ein solcher "Hängerzug" sogar als Express von Bad Dürkheim bis Ludwigshafen, um dann auf die Strecke der 7 einzuscheren und wie die anderen beiden zwischen Oppau und Friesenheim zu pendeln.
Eine Mitfahrt gleicht einer Zeitreise und zauberte ein Lächeln auf mein Gesicht (man konnte es natürlich wegen der Maske nicht sehen...). Im Führerstand wird gekurbelt, es klappert, klackt und knarzt, das typische Ruckeln beim Anfahren gehört natürlich auch dazu.
Bild

Zwei von drei Einheiten besitzen sogar noch Scherenstromabnehmer, was das nostalgische Bild komplettiert. Hier ist Wagen 1015 nahe Oppau Süd zu sehen.
Bild

Die Linie 7 klappert einige Tore der BASF ab, morgens fährt jedoch kaum jemand hier weg. Den Beiwagen hatte ich daher zeitweise für mich alleine, Gelegenheit für Fotos des Innenraums.
Bild

Die Haltestelle Hemshofstraße liegt unter einer großen Straßenkreuzung, die Einfahrt bietet einen schönen Blick auf die Strecke.
Bild

Neben Tunnelstrecken, Überlandbahn und eigener Trasse gibt es auch noch klassische Abschnitte in Straßenlage, wie hier an der Marienkirche.
Bild

Die Endstelle Friesenheim Ebertpark ist auch einen Besuch wert. Die Wendeschleife umschließt einen kleinen Park und wird ihrerseits von einem Kreisverkehr umschlossen. Die Haltestelle liegt genau am Kopf der Schleife. Nach kurzem Halt geht es wieder zurück, in diesem Fall Richtung Betriebshof - die Verstärker pausieren bis zum Nachmittag.
Bild

Für Straßenbahnfans ein Genuss und ein Beispiel, warum die Erhaltung (oder zumindest nicht die schnelle Verschrottung) abgestellter Fahrzeuge lohnenswert ist.

Viele Grüße,
Christian
Neuer YouTube-Kanal mit den besten Zug-Clips - jetzt abonnieren!

Alle von mir gezeigten Bilder sind urheberrechtlich geschützt und dürfen ohne Genehmigung nicht weiterverwendet werden.

Benutzeravatar
Dieselpower
Oberrat A14
Beiträge: 2039
Registriert: Di 24. Dez 2013, 00:34
Kontaktdaten:

Re: Ludwigshafen: Eine Zeitreise in die 60er-Jahre (6 B.)

Beitrag von Dieselpower »

Tolle Zeitreise...
Eine Zeitreise, die in meiner Geburtsstadt Köln nicht mehr möglich ist - zu schnell wird hier gutes Material komplett verscherbelt oder verschrottet, man denke nur, wie schnell die 200 achtachsigen "Kölner Riesen" - in Traktion über 60 m lang - alle weg waren. Und auch die erste Generation Stadtbahnwagen B ist bis auf ein Museums- und zwei Einzelexemplare futsch - das waren mal 60 Stück!
„Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.“
Albert Einstein
"Ich bin, wie ich bin. Die einen kennen mich, die anderen können mich...!"
Konrad Adenauer

Antworten