Grinsekatzen im Probebetrieb (m2B)

Benutzeravatar
kalkstaedter
Schaffner A2
Beiträge: 37
Registriert: Di 27. Aug 2013, 09:26

Grinsekatzen im Probebetrieb (m2B)

Beitragvon kalkstaedter » Di 21. Okt 2014, 19:02

Hallo zusammen!

Seit Montag, dem 20.10.14, befinden sich 4 neue Fahrzeuge des Typs ET 1440 für den VRR im Fahrgastprobebetrieb auf der S68 zwischen Wuppertal-Vohwinkel, Düsseldorf und Langenfeld(Rhld.).

1440 309 und 1440 308 konnte ich am heutigen Dienstag in Wuppertal-Vohwinkel bei absolutem Siffwetter fotografieren. Aktuell befinden sich 4 Fahrzeuge (1440 308, 309, 311 und 312) im Fahrgastprobebetrieb auf der S68 zwischen Wuppertal-Vohwinkel, Düsseldorf und Langenfeld(Rhld.). Gestern und heute waren die beiden Doppel jeweils um 16:21 Uhr und 16:41 Uhr ab Düsseldorf Hbf gen Wuppertal unterwegs. Ab Fahrplanwechsel sollen die Grinsekatzen dann die komplette S8 bedienen...
Bild

Kurz vorher gab es noch eine nette Begegnung zwischen aktuellem Fuhrpark und dem zukünfitgen (422 062) entlang der S8:
Bild

Über das "Design" der neuen Fahrzeuge lässt sich bekanntlich streiten. Mir persönlich gefallen die Fronten sehr gut. Endlich mal grinsende Züge im sonst doch eher tristen Einheitsbrei...

Gruß,
Philip

Horst Heinrich
Oberrat A14
Beiträge: 2194
Registriert: Sa 18. Okt 2008, 23:07

Re: Grinsekatzen im Probebetrieb (m2B)

Beitragvon Horst Heinrich » Di 21. Okt 2014, 19:49

kalkstaedter hat geschrieben: Endlich mal grinsende Züge im sonst doch eher tristen Einheitsbrei...

Gruß,
Philip

Diese liebreizenden Konterfeis waren mir persönlich lieber...

http://www.bahnbilder.de/1024/vt08-520- ... 371703.jpg
SOLANGE NICHT DIE KULTUSMINISTERKONFERENZ EINE EINSTWEILIGE VERFÜGUNG ERWIRKT UND SIE MIR PERSÖNLICH AN DER HAUSTÜR ÜBERREICHT,BLEIBE ICH BEI DER ALTEN RECHTSCHREIBUNG.

Benutzeravatar
KoLü Ksf
Präsident der Deutschen Bundesbahn B11
Beiträge: 5293
Registriert: Fr 5. Aug 2005, 19:02

Re: Grinsekatzen im Probebetrieb (m2B)

Beitragvon KoLü Ksf » Di 21. Okt 2014, 20:36

Horst Heinrich hat geschrieben:
kalkstaedter hat geschrieben: Endlich mal grinsende Züge im sonst doch eher tristen Einheitsbrei...

Gruß,
Philip

Diese liebreizenden Konterfeis waren mir persönlich lieber...

http://www.bahnbilder.de/1024/vt08-520- ... 371703.jpg


ja schon, aber die 1440 finde ich jetzt persönlich nun auch mal nicht sooooo schlecht. Besser als die Hamsterbacken.

Und Horst, egal wie oft du es betonst, leider lässt sich die Zeit nicht zurückdrehen. :wink: :D

Herzliche Grüße

Benutzeravatar
Basaltlunkerschotter
Amtsrat A12
Beiträge: 1006
Registriert: Mo 30. Jul 2007, 15:08

Re: Grinsekatzen im Probebetrieb (m2B)

Beitragvon Basaltlunkerschotter » Di 21. Okt 2014, 20:51

kalkstaedter hat geschrieben:Bild


nichts gegen das Design, aber irgendwie überkommt einem das Gefühl einer, im Vergleich zu anderen Triebwagen-Typen, weiter eingeschränkten Sicht des Tf?
ich wollt, es wäre Abend und die Preußen kämen

Benutzeravatar
Dieselpower
Oberamtsrat A13
Beiträge: 1874
Registriert: Di 24. Dez 2013, 00:34
Kontaktdaten:

Re: Grinsekatzen im Probebetrieb (m2B)

Beitragvon Dieselpower » Di 21. Okt 2014, 20:57

Och, wen interessieren schon diese kleinen häßlichen Signale etc. unten am Gleis...?

Ich finde diese Halloweenfratzen nur anders schrecklich als die Hamsterbacken...und wie schnell sich selbst Designs und Technik überholen sieht man an Tal-Enten, LINTplagen und auch an den 440ern - die gibt es ja bekanntlich schon mit anderem unvorteilhaften Design (außerdem alle oft nicht einmal innerhalb der eigenen BR kompatibel - einfach nur lachhaft!)....wenn ich lese "Nachfolger des 422", der ja schon selbst eine "Weiterentwickung" sein sollte - während es anderswo immer noch den guten alten 420 gibt...ich kann da auch keine Grinsekatze erkennen, sondern eher ein Alien oder eben eine Halloweenfratze....

Und erst gestern war ein Zaungast in Altenkirchen über das zeitlose Design der V160 überrascht - der wollte mir doch partout nicht glauben, daß die 215 satte 45 Lenze auf dem Buckel hatte.... :wink:
„Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.“
Albert Einstein
"Ich bin, wie ich bin. Die einen kennen mich, die anderen können mich...!"
Konrad Adenauer

Benutzeravatar
Basaltlunkerschotter
Amtsrat A12
Beiträge: 1006
Registriert: Mo 30. Jul 2007, 15:08

Re: Grinsekatzen im Probebetrieb (m2B)

Beitragvon Basaltlunkerschotter » Di 21. Okt 2014, 21:19

Dieselpower hat geschrieben:...und wie schnell sich selbst Designs und Technik überholen sieht man an Tal-Enten, LINTplagen und auch an den 440ern - die gibt es ja bekanntlich schon mit anderem unvorteilhaften Design (außerdem alle oft nicht einmal innerhalb der eigenen BR kompatibel - einfach nur lachhaft!)....wenn ich lese "Nachfolger des 422", der ja schon selbst eine "Weiterentwickung" sein sollte - während es anderswo immer noch den guten alten 420 gibt...ich kann da auch keine Grinsekatze erkennen, sondern eher ein Alien.....


...womit ausweislich dieser Zeilen zum Ausdruck kommt, dass der von verschiedenen Schreibern manchmal bemängelte "Triebwagen-Einheitsbrei" definitiv subjektiv ist.

Erfreuen wir uns also der Vielfalt auf Gleisen in Form des Tal-Ent 3, 42X, Flirt 5, Lint 99...u.s.w.
Heute auf der Innotrans, morgen im Gleis, und nach 15 Jahren spätestens beim "dualen System", weil Schrottplätze zur Entsorgung nicht mehr in Frage kommen.
ich wollt, es wäre Abend und die Preußen kämen

Benutzeravatar
Dieselpower
Oberamtsrat A13
Beiträge: 1874
Registriert: Di 24. Dez 2013, 00:34
Kontaktdaten:

Re: Grinsekatzen im Probebetrieb (m2B)

Beitragvon Dieselpower » Di 21. Okt 2014, 21:33

Basaltlunkerschotter hat geschrieben:
Dieselpower hat geschrieben:...und wie schnell sich selbst Designs und Technik überholen sieht man an Tal-Enten, LINTplagen und auch an den 440ern - die gibt es ja bekanntlich schon mit anderem unvorteilhaften Design (außerdem alle oft nicht einmal innerhalb der eigenen BR kompatibel - einfach nur lachhaft!)....wenn ich lese "Nachfolger des 422", der ja schon selbst eine "Weiterentwickung" sein sollte - während es anderswo immer noch den guten alten 420 gibt...ich kann da auch keine Grinsekatze erkennen, sondern eher ein Alien.....


...womit ausweislich dieser Zeilen zum Ausdruck kommt, dass der von verschiedenen Schreibern manchmal bemängelte "Triebwagen-Einheitsbrei" definitiv subjektiv ist..


Naja, es ist wohl mit Einheitsbrei eher gemeint, daß es Triebwagengerümpel ist, und nicht was für welche - früher fand ich Triebwagen auch mal spannend, weil man dem Lokführer hier und da über die Schulter gucken konnte - und so ein 515 oder 624 war eben was besonderes...allerdings geht von einem modernen Plastikbähnchen keine Faszination mehr aus, wie z.B. von einem lokbespannten Zug - und wenn es nur eine V100 mit zwei Umbauwagen war...das isolierte Fahrzeug an der Spitze hatte immer etwas fast "mystisches", ein streng zugangsbeschränkter Bereich - heute darf man sich als Lokführer mit Bitten und Betteln durch gemächlich einen Lieblingsplatz Suchende und unerzogene Schüler zum "Führerraum" durchkämpfen, weil oft nicht mal genug Geld für den eigenen Einstieg da war. Ich kann keinem (jungen) Menschen verdenken, daß er den einstigen Traumberuf nicht mehr ergreifen mag - nicht nur wegen der anläßlich der Streikwelle hinlänglich benannten Widrigkeiten des Jobs. Wer mag schon stolz auf sein heulendes, pfeifendes, piepsendes Etwas sein, das (wie es mir heute wieder passierte) wegen eines lächerlichen Softwarefehlers mal wieder komplett die Flügel streckt....?

Basaltlunkerschotter hat geschrieben:Erfreuen wir uns also der Vielfalt auf Gleisen in Form des Tal-Ent 3, 42X, Flirt 5, Lint 99...u.s.w.
Heute auf der Innotrans, morgen im Gleis, und nach 15 Jahren spätestens beim "dualen System", weil Schrottplätze zur Entsorgung nicht mehr in Frage kommen.


Ich erfreue mich auch an dieser fragwürdigen Vielfalt - so bleibt mehr Zeit für andere Hobbies, oder die konservierte heile Welt in 1:87...die moderne Bahn reizt mich von Tag zu Tag weniger...von ganz kleinen, wenigen Lichtblicken abgesehen!
„Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.“
Albert Einstein
"Ich bin, wie ich bin. Die einen kennen mich, die anderen können mich...!"
Konrad Adenauer

bigboy4015
Amtsrat A12
Beiträge: 1043
Registriert: Mo 26. Jun 2006, 13:40
Kontaktdaten:

Re: Grinsekatzen im Probebetrieb (m2B)

Beitragvon bigboy4015 » Do 15. Jan 2015, 16:19

KoLü Ksf hat geschrieben:...egal wie oft du es betonst, leider lässt sich die Zeit nicht zurückdrehen...

Ich muss dabei immer so etwa 20 Jahre zurückdenken.
Die Farbkombi ozeanblau/beige galt als entsetzlich, rot das einzig ware...

Wobei der persönliche Geschmack schon unterschiedlich ist.
Was heute an Nicht-Stadler Fahrzeugen bei der DBAG fährt, naja so irgendwie alle nix richtiges...
Irgendwie finde ich das was Stadler gestaltet am gelungensten, wobei bei FLIRT und KISS mir die alten Versionen deutlich besser vom Design gefallen, die neuen gehen aber noch...
Beim KISS sind das die in der Schweiz, in Altenrhein, gebauten SBB und WESTBahn Züge.
Der BLS MUTZ, der Aeroexpress für Russland und alle die in Pankow gebauten KISS wie die der ODEG haben das neuere Design.
Beim GTW ging es bis zu denen die das vom FLIRT übernommene Frontdesign hatten, wobei auch die der HLB schon gefallen...

PS: Design - Den neuen ICE3, den 407, muss man auch lieben oder lassen.
Da sind mir meine US-Freight-Diesel mit dem Leitsatz "Form follows function" schon angenehmer. Wobei es auch da Design Monster gibt wie die ALCo Century 855 oder kurz C855
Ulrich Wolf
Ansonsten sind die Diesel größer: Die im Westen der USA
Bild

Benutzeravatar
Dieselpower
Oberamtsrat A13
Beiträge: 1874
Registriert: Di 24. Dez 2013, 00:34
Kontaktdaten:

Re: Grinsekatzen im Probebetrieb (m2B)

Beitragvon Dieselpower » Mo 19. Jan 2015, 16:07

Volle Zustimmung...am besten beim angeführten Beispiel, dem gruseligen, merkelgesichtigen Buckelwal 407 zu erkennen. Kompatibilität ist völlig zweitrangig - hinzu kommt, wie viele Meter Zug(nutz)länge durch Dutzende, leer herumkutschierte, aber toll designte Führerräume und Fronten verloren gehen - absolut uninteressant. Ansonsten aber zählt jeder Cent, besonders beim Service...

"Zeitloses" Design scheint es aber heute bei uns nicht mehr zu geben. Schnellebiges, beliebig austauschbares Design steht für den Zeitgeist in unserer seltsam entstellten Welt, und Geschmäcker sind nicht selten (zumindest in meinen Augen) ein wenig "absurd", wie sonst lassen sich Formen wie beim Smart, beim AVE Baureihen 102 und 112 oder bei Kapselkaffeemaschinen - oder eben bei unserem Plastikbahngerümpel - erklären?

Würde jemand bezweifeln, daß eine V160 oder eine 111 designmäßig heute immer noch als Stilikonen zu bezeichnen sind? So etwas, das sich über Jahrzehnte hinweg bewährt, und un- oder kaum verändert in großen Mengen weitergebaut wird, ist Schnee von Gestern.

In der nächsten Phase sind die Designgeschmäcker noch schnellebiger, als die ohnehin geringe Haltbarkeit der Plastikbahnen, und da werden die Fahrzeuge demnächst mit beliebig anklipsbaren Formen für Fronten und Seiten hergestellt - Die neue Bahn, jede Woche im neuen Design - Folienbeklebungen waren gestern, wir verändern gleich die ganze Form. Morgen kommt Ihre Bahn mit der vom neuen Werbesponsor designten Front daher, und der Lokführer guckt durch die abgebissene Ecke vom Apfel oder aus dem Schrägbalken des Deutsche-Bank-Logos. :roll:

Ich habe soeben einen einwöchigen Urlaub (Bis auf die Anreise zum FRA) ganz ohne Eisenbahn hinter mir - irgendwie habe ich nichts vermißt. Schlimm! Hätte nie gedacht, einmal so etwas zu sagen. :cry:
„Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.“
Albert Einstein
"Ich bin, wie ich bin. Die einen kennen mich, die anderen können mich...!"
Konrad Adenauer

Benutzeravatar
Lochris
Oberrat A14
Beiträge: 2065
Registriert: Sa 10. Sep 2011, 18:39
Kontaktdaten:

Re: Grinsekatzen im Probebetrieb (m2B)

Beitragvon Lochris » Di 20. Jan 2015, 23:40

hinzu kommt, wie viele Meter Zug(nutz)länge durch Dutzende, leer herumkutschierte, aber toll designte Führerräume und Fronten verloren gehen


Das ist aber gerade bei der "Grinsekatze" oder beim "Mops" nicht so schlimm. Zu mir sagte mal jemand über letzteren: "Da war wohl das Blatt vom Designer zuende und der Stift musste abrupt runter". Und auch "Quietschie" und "RegioSchachtel" haben recht platte Fronten, der FLIRT und der Talent mit ihrer Spitze gefallen da doch schon mehr.
Aber sind wir doch mal ehrlich: Nahezu alle Fahrgäste achten da kein bisschen drauf und können dir hinterher nicht sagen, dass der Triebwagen von Limburg nach Koblenz ein anderer war als der von Koblenz nach Neuwied.
Mittlerweile kann man die Privatbahnen (und beim FLIRT 3 auch die DB) anhand der Farbe noch etwas unterscheiden, aber in Zukunft sollen ja alle das weiße Outfit bekommen. Und im Fernverkehr gibt es dann auch nur noch Triebwagen und ICE-farbene Loks. Ich seh schon kommen, dass verkehrsrot nostalgisch behaftet wird :lol: .
Lochris auf YouTube - jetzt abonnieren, um immer die neuesten Filme zu sehen!

Alle im Forum von mir gezeigten Bilder sind urheberrechtlich geschützt und dürfen ohne ausdrückliche Genehmigung nicht weiterverwendet werden.

Knipser1
Oberamtsrat A13
Beiträge: 1884
Registriert: Mo 15. Mai 2006, 21:42

Re: Grinsekatzen im Probebetrieb (m2B)

Beitragvon Knipser1 » Do 22. Jan 2015, 10:16

Lochris hat geschrieben:
hinzu kommt, wie viele Meter Zug(nutz)länge durch Dutzende, leer herumkutschierte, aber toll designte Führerräume und Fronten verloren gehen


Mittlerweile kann man die Privatbahnen (und beim FLIRT 3 auch die DB) anhand der Farbe noch etwas unterscheiden, aber in Zukunft sollen ja alle das weiße Outfit bekommen. Und im Fernverkehr gibt es dann auch nur noch Triebwagen und ICE-farbene Loks. Ich seh schon kommen, dass verkehrsrot nostalgisch behaftet wird :lol: .



Naja, bei der weißen Farbe bin ich aber etwas skeptisch - wer kümmert sich denn um regelmäßige Wäsche das das Weiß auch weiß bleibt?

Gibt es genügend Reinigungskapazität um diese ganze Flotte sauber zu halten?

Viele Grüße

Guido
Bild

Benutzeravatar
Dieselpower
Oberamtsrat A13
Beiträge: 1874
Registriert: Di 24. Dez 2013, 00:34
Kontaktdaten:

Re: Grinsekatzen im Probebetrieb (m2B)

Beitragvon Dieselpower » Do 22. Jan 2015, 10:24

Vor allem lädt dieses (noch) strahlend saubere Weiß auch Subjekte an, denen "bunt" lieber ist, kontrastiert doch hervorragend auf weiß!

Immerhin nutzt der FLIRT mit seiner Breite das Lichtraumprofil aus, und dreckt sich nicht ständig selbst ein, wie die "Innovative" Schmalspur-Dieselstraßenbahn aus dem Hause Alstom. Ein Problem, daß man z.B. auch an der Class 66 gut erkennen kann, nicht nur an dem Plastikgerümpel - aufgewirbelter und sich mit der Zeit an den Seiten festsetzender Dreck (Abrieb etc.).
„Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.“
Albert Einstein
"Ich bin, wie ich bin. Die einen kennen mich, die anderen können mich...!"
Konrad Adenauer


Zurück zu „Südliches Nordrhein-Westfalen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste