Die Krummenerler Schottersaison 2015

Benutzeravatar
212 096
Präsident der Deutschen Bundesbahn B11
Beiträge: 4759
Registriert: Sa 12. Dez 2009, 16:33

Die Krummenerler Schottersaison 2015

Beitragvon 212 096 » Mi 15. Apr 2015, 16:08

Hallo zusammen, so ich eröffne mal: :mrgreen:

Der Betrieb in Krummenerl ist schon langsam im Gang. Einige Züge sind schon durch. Heute nun habe ich diese Lok mal verewigt:

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Gruß Peter

Benutzeravatar
schimi
Direktor A15
Beiträge: 2767
Registriert: Di 26. Jul 2005, 02:32

Re: Die Krummenerler Schottersaison 2015

Beitragvon schimi » Do 16. Apr 2015, 07:21

Sehr schön.

Horst Heinrich
Oberrat A14
Beiträge: 2194
Registriert: Sa 18. Okt 2008, 23:07

Re: Die Krummenerler Schottersaison 2015

Beitragvon Horst Heinrich » Do 16. Apr 2015, 13:17

Wenn ich solch einen Zug sehe und dann die vorgespannte Köf II, bin ich bis heute noch voller Respekt hinsichtlich der Leistungsfähigkeit dieser Kleinlokbaureihe, wobei es weniger darauf ankommt, den Zug in Bewegung zu setzen, als ihn auch wieder -und das vollbeladen- punktgenau anzuhalten.
SOLANGE NICHT DIE KULTUSMINISTERKONFERENZ EINE EINSTWEILIGE VERFÜGUNG ERWIRKT UND SIE MIR PERSÖNLICH AN DER HAUSTÜR ÜBERREICHT,BLEIBE ICH BEI DER ALTEN RECHTSCHREIBUNG.

Benutzeravatar
212 096
Präsident der Deutschen Bundesbahn B11
Beiträge: 4759
Registriert: Sa 12. Dez 2009, 16:33

Re: Die Krummenerler Schottersaison 2015

Beitragvon 212 096 » Mo 7. Sep 2015, 15:25

Krummernerl, wohin gehst du?

Ich schmeiße bald das Handtuch; ich glaube die Fahrten nach Krummenerl haben eine historischen Tiefstand erreicht. Maximal 1- 2 Züge in der Woche erreichen den Bahnhof. In Brügge und in Krummenerl steht nicht ein einziger Wagen abgstellt.
Nachdem es 2014 schon ruhiger geworden war, dachte ich, daß dieses Jahr wieder mehr Züge fuhren, aber das Gegenteil ist der Fall!

In den "gewissen" Jahren fuhren fast täglich zwei Züge und oft auch Private zum Schotterwerk....

ICH HABE NOCH KEINE ANTWORT AUF DIESE FRAGE......

Ein kleines Detail am Rande: Vom Lokschuppen wurde die Sh 2 Tafel und das Schild Video Überwachung entfernt und außerdem ist er heftig zu gewachsen! Warum?

Bild

Bild
Unklare Aussichten in Krummenerl.....

Bild
Kleine Überschwemmung.

Bild
Hoffentlich keine ernsthaften Probleme....

Bild
Langsam wächst Gras über die Sache.....

Bild

Für sachdienliche Hinweise wäre ich dankbar. Alle Bilder von heute Morgen.

Grüße

Peter

Benutzeravatar
212 096
Präsident der Deutschen Bundesbahn B11
Beiträge: 4759
Registriert: Sa 12. Dez 2009, 16:33

Re: Die Krummenerler Schottersaison 2015

Beitragvon 212 096 » Do 10. Sep 2015, 19:52

Hätte ich besser mal eher mein Leid geklagt...... 8)

Bild
Heute war nochmal etwas geboten in Meinerzhagen. Zuerst kam die DB an die Reihe und danach war BBL am Zug... :-)

Bild
Schnelles rangieren war gefragt.

Bild
Die "V 90" machte sich auf den Weg; hier in Scherl.

Bild
Währenddessen sonnte sich die BBL Nr. 12 in Krummenerl, vor historischem Ambiente.

Bild
Eher selten, daß hier eine Lok parkt....

Bild
Leider vollstes Gegenlicht.

Bild
Und tschüss.

Benutzeravatar
töff-töff
Oberamtsrat A13
Beiträge: 1854
Registriert: Mo 15. Aug 2005, 23:05

Re: Die Krummenerler Schottersaison 2015

Beitragvon töff-töff » Do 10. Sep 2015, 20:58

Na, geht doch 8) :lol: :lol:
Grüße aus Bendorf

Martin

Benutzeravatar
schimi
Direktor A15
Beiträge: 2767
Registriert: Di 26. Jul 2005, 02:32

Re: Die Krummenerler Schottersaison 2015

Beitragvon schimi » Fr 11. Sep 2015, 06:24

Klasse.

eifelhero
Oberinspektor A10
Beiträge: 661
Registriert: Di 16. Dez 2008, 20:31

Re: Die Krummenerler Schottersaison 2015

Beitragvon eifelhero » Fr 11. Sep 2015, 09:31

Moin Pit,
die Sonne lacht, und es herscht reger Betrieb.
Danke für die Bilder
gruß aus der Eifel
Heinz

Am besten halten wir die Welt einfach mal kurz an und lassen die ganzen Idioten aussteigen.

Horst Heinrich
Oberrat A14
Beiträge: 2194
Registriert: Sa 18. Okt 2008, 23:07

Re: Die Krummenerler Schottersaison 2015

Beitragvon Horst Heinrich » Fr 11. Sep 2015, 11:07

212 096 hat geschrieben:Für sachdienliche Hinweise wäre ich dankbar. Alle Bilder von heute Morgen.

Die Basalt AG (Hauptaktionär der nicht an der Börse notierten AG ist das Familienunternehmen Wilhelm Werhahn) ist inzwischen durch Übernahmen kleinerer (Familien-)Betriebe und Fusionen auf viele deutsche und europäische Dependancen gewachsen, nicht jeder Standort ist immer ausgelastet, das gesamte Sortiment gibt es praktisch überall, es kommt auch immer auf die temporäre Nachfrage vor Ort an.
Aufgegeben werden Standorte aber in der Regel nicht, denn es ist heute kaum mehr möglich, einmal geschlossene Brüche zu reaktivieren oder neue Brüche zu begründen, was ich z.B. gerade hier im Hunsrück erlebe (Steinbruch Paterwald bei Gemünden), dessen angestrebte Wiedereröffnung ich gutachterlich mitbegleitet habe.
Obwohl das Bergrecht hier sehr unternehmerfreundlich ist, denn hier wird das öffentliche Interesse der Rohstoffgewinnung in der Regel vor sonstige Interessen gestellt.

Und Natursteine aller Art sind immer noch begehrte Baustoffe, trotz ausufernder "Betonitits".

Selbst wenn man es hinbekäme, einen neuen Steinbruch halbwegs ökologisch zu betreiben und zu renaturieren -was ja eigentlich kein Problem ist- verhindert oft der öffentliche Druck (Lärm, Abgase, Grundwasserproblematik, Landschaftsbild, Verkehr...) ein entsprechendes Engagement.

Die Krummenerler Brüche liefern ja hauptsächlich Bahnschotter. Hier geht die Nachfrage freilich zurück, Bahnschotter aus aufbereitetem Altschotter wird immer beliebter, denn die Aufbereitungen werden qualitativ immer besser, das Material kann länger genutzt werden.

Dennoch sehe ich keine Gefahr, daß die Krummenerler Bahnverladung mittelfristig aufgegeben wird, wie gesagt, in diesem "Business" hält man an genehmigten Standorten eigentlich fest.
SOLANGE NICHT DIE KULTUSMINISTERKONFERENZ EINE EINSTWEILIGE VERFÜGUNG ERWIRKT UND SIE MIR PERSÖNLICH AN DER HAUSTÜR ÜBERREICHT,BLEIBE ICH BEI DER ALTEN RECHTSCHREIBUNG.

Benutzeravatar
212 096
Präsident der Deutschen Bundesbahn B11
Beiträge: 4759
Registriert: Sa 12. Dez 2009, 16:33

Re: Die Krummenerler Schottersaison 2015

Beitragvon 212 096 » Di 15. Sep 2015, 21:12

Seit zwei Jahren ist der Schotterverkehr nach Meinerzhagen - Krummenerl sehr zurück gegangen. Der Grund ist mir bekannt, jedoch werde ich mich nicht dazu äußern, um keine Institution in Misskredit zu bringen.

Heute wurde jedenfalls zur frühen Morgenstunde der zweite Teil des Zuges von letzten Donnerstag aus Krummenerl abgeholt.

Bild
In Krummenerl angekommen.

Bild
Ohne Worte.

Bild
Schlüssel holen.

Bild
Stillleben.

Bild
Solche Fotos haben im Gegensatz zu vor zwei Jahren fast schon Seltenheitswert.....

Bild
Unterwegs im Volmetal Richtung Brügge/W. Schön das nochmal eine V 90 unterwegs war!

Bild
Auch bald vorbei: Einfahrt in Brügge. Bald sollen hier die Umbauarbeiten beginnen....für die Ertüchtigung des PV nach Meinerzhagen.

Bild
Hier wird kein Schotterstein mehr auf dem anderen liegen.....

Bild
So, dann macht's mal gut.

Vielleicht gibt es noch eine Begegnung zwischen mir und einem Schotterzug dieses Jahr.....

Benutzeravatar
schimi
Direktor A15
Beiträge: 2767
Registriert: Di 26. Jul 2005, 02:32

Re: Die Krummenerler Schottersaison 2015

Beitragvon schimi » Mi 16. Sep 2015, 07:54

212 096 hat geschrieben:Vielleicht gibt es noch eine Begegnung zwischen mir und einem Schotterzug dieses Jahr.....


Das hoffe ich aber.....


Zurück zu „Südliches Nordrhein-Westfalen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast