Türkismühle - Hermeskeil gesperrt????

Benutzeravatar
Markus Göttert
Präsident der Deutschen Bundesbahn B11
Beiträge: 4827
Registriert: Sa 23. Jul 2005, 10:14
Kontaktdaten:

Türkismühle - Hermeskeil gesperrt????

Beitrag von Markus Göttert »

Grund ist wohl die Brücke bei Hermeskeil u.a.

Ist da was dran?
Meine Facebookseite zum Thema Hunsrückbahn
Bild

Bernd Heinrichsmeyer
Amtmann A11
Beiträge: 877
Registriert: Di 11. Jul 2006, 20:00
Kontaktdaten:

Re: Türkismühle - Hermeskeil gesperrt????

Beitrag von Bernd Heinrichsmeyer »

Hallo,

es kann insoweit bestätigt werden, als dass in diesem Jahr der Saar-Hunsrück EXPRESS in diesem Abschnitt (Hermeskeil - Türkismühle) nicht mehr verkehren wird. Die Brücke vor dem Bahnhof Hermeskeil ist dafür jedoch nicht ursächlich. Aus verschiedenen Gründen und Erwägungen möchte ich mehr dazu gegenwärtig nicht öffentlich machen und bitte dazu um Verständnis. Ich gehe aber davon aus, dass sich die Sachlage bis zum Beginn der neuen Fahrsaision 2013 geklärt hat.
Bernd Andreas Heinrichsmeyer
http://www.heinrichsmeyer.com

Bernd Heinrichsmeyer
Amtmann A11
Beiträge: 877
Registriert: Di 11. Jul 2006, 20:00
Kontaktdaten:

Re: Türkismühle - Hermeskeil gesperrt????

Beitrag von Bernd Heinrichsmeyer »

Nö Frank, das ist aktuell nicht der Grund. Es ist übrigens eine Konsensentscheidung zur Sperrung für den Personenverkehr gewesen.
Bernd Andreas Heinrichsmeyer
http://www.heinrichsmeyer.com

jojo54
Präsident der Deutschen Bundesbahn B11
Beiträge: 4248
Registriert: Di 7. Aug 2012, 20:30

Re: Türkismühle - Hermeskeil gesperrt????

Beitrag von jojo54 »

Hallo zusammen,
kurz vor der Streckensperrung (oder wie das auch immer heißen mag) konnte ich im Schienenbus die Gesamtstrecke nochmals bereisen. Bei dieser Fahrt war ich erschrocken in welch optisch schlechten Zustand sich die Strecke (zumindest auf längeren Teilabschnitten) befindet.

Sollte es der Hochwaldbahn nicht innerhalb von kürzester Zeit gelingen, diese Verbindung wieder fahrbereit herzurichten und Einnahmen zu erzielen, so ist aus meiner Sicht der letzte Zug im Hunsrück und Hochwald abgefahren. Wie will man der interessierten Holzindustrie im Hunsrück unter dieesen Umständen glaubhaft versichern, dass man in der Lage ist, diese wunschgemäß zu bedienen ?

Erwin
Betriebsassistent m Dienst A6
Beiträge: 220
Registriert: Mo 26. Feb 2007, 19:38

Re: Türkismühle - Hermeskeil gesperrt????

Beitrag von Erwin »

..ihr liewe leut....

Die Eisenbahn dient dazu, solange Transportaufgaben für die Volkswirtschaft und ihr Prosspertieren zu erbringen, bis der LKW dies lückenlos übernehmen kann... :lol: :twisted: :oops:

Man muß schon sehr gute Beziehungen haben, um in dem Gewerbe Eisenbahnlogistik als Kleinunternehmen mit logischweise wenig "Fett auf den Rippen" zu überleben. Ob man Anfang Januar oder Mitte Januar entkräftet stirbt, ist eher eine sportliche Bewertung denn Zukunftssicherung... Laßt die HWB in Ruhe und überlegt, wie würde man es besser machen können, wenn dann die ADD mal auf euerer Seite währe...

Bernd Heinrichsmeyer
Amtmann A11
Beiträge: 877
Registriert: Di 11. Jul 2006, 20:00
Kontaktdaten:

Re: Türkismühle - Hermeskeil gesperrt????

Beitrag von Bernd Heinrichsmeyer »

Kurz zu dem Thema Bewuchs: Es ist zutreffend, dass es in diesem Jahr im Frühjahr / Frühsommer durch die feucht-warme Witterung einen ungewöhnlich starken Austrieb der Pflanzen gegeben hat. Wer die Strecke aus den Vorjahren kennt, weiß, dass "dicke Gehölze" weit genug zurück geschritten sind. In diesem Jahr sind wir der Sache noch nicht ganz Herr geworden, was z.T. auch daran lag, dass unser ZW-Bagger in Morbach unterwegs war und im Südabschnitt nur händisch gearbeitet werden konnte.
Für den Bagger haben wir ein Freischneidegerät und einen Mulcher, mit denen man dann in vergleichbar kurzer Zeit wieder reinen Tisch machen kann. Kurz: Wenn die Strecke im kommenden Jahr wieder ihre Fahrgäste begrüßt, dann wird auch dieser Mangel behoben sein. Die echten Probleme der Strecke liegen an anderer Stelle und entziehen sich dem Betrachter - zumindest auf den ersten Blick.

Und der Kommentar von Erwin ist eigentlich ganz zutreffend: Was machen, wenn die Landespolitik zumindest in Rheinland-Pfalz das Projekt freundlich gesagt "nicht gerade fördert"? Die ADD ist in dem Abschnitt zwar nicht im Spiel, aber insgesamt möchte man ja landesregierungsseitig die Bahn in der Fläche verhindern. Daher weht allen NE-Bahnen, die nicht öffentlich-rechtliche Inhaber haben, ein steifer Wind ins Gesicht.
Letztlich wird auch dieses "Unwetter" überstanden und durchfahren werden können. Ich habe in rund 20 Jahren NE-Bahn gelernt, dass man Ruhe bewahren muss und dass man ein dickes Fell braucht, um die Dinge durchzustehen.
Bernd Andreas Heinrichsmeyer
http://www.heinrichsmeyer.com

jojo54
Präsident der Deutschen Bundesbahn B11
Beiträge: 4248
Registriert: Di 7. Aug 2012, 20:30

Re: Türkismühle - Hermeskeil gesperrt????

Beitrag von jojo54 »

Hallo zusammen,

im Trierischen Volksfreund vom heutigen Freitag, 26.10.2012, ist ein Beitrag zur Situation der Bahnstrecken rund um Hermeskeil.
Der Link hierzu ist in der regionalen Presseschau.

Es wäre schade, wenn alles so stimmen würde, wie dort berichtet. Wie will man da noch glaubhaft in der Öffentlichkeit auftreten ?

MfG

jojo54

Bernd Heinrichsmeyer
Amtmann A11
Beiträge: 877
Registriert: Di 11. Jul 2006, 20:00
Kontaktdaten:

Re: Türkismühle - Hermeskeil gesperrt????

Beitrag von Bernd Heinrichsmeyer »

Hallo,

ja, das ist leider ein ziemlich bescheidener Artikel, zumal ich mit dem Redakteur fast eine Stunde telefoniert hatte, um ihm die Zusammenhänge zu erklären. Er hat dann so ziemlich alles durcheinandergebracht. Die Pointe ist, dass die HEB nach meinen Initialen benannt sein soll, wo ich doch weder Gesellschafter, noch Geschäftsführer bin. Das Bild vom Holzbahnhof Hermeskeil ist auch reichlich bescheiden und suggeriert einen schlechten Streckenzustand.

Die Arbeiten an der Strecke Hermeskeil - Türkismühle laufen jedenfalls. Sobald die Mängel abgestellt sind, kann sie wieder in Betrieb gehen. Ich rechne damit, dass wir 2013 wieder planmäßig verkehren können.
Bernd Andreas Heinrichsmeyer
http://www.heinrichsmeyer.com

Erwin
Betriebsassistent m Dienst A6
Beiträge: 220
Registriert: Mo 26. Feb 2007, 19:38

Re: Türkismühle - Hermeskeil gesperrt????

Beitrag von Erwin »

..habe den Zeitungstext gelesen und meine:

Wenn jemand sagt, die Zeit der Bahn in der Fläche ist vorbei wie die Postkutsche vor 100 Jahren, so stimmt das nur dann, wenn das oberste Argument wirtschafliche Zugkraft für die Region und Arbeitsplätze darstellt.

Für die Politik ist der Individualverkehr nun mal Zugpferd Nummer eins für das Wirtschaftswachstum, das erbracht werden muß, soll die (Euro)Volkswirtschaft nicht den Bach runter gehen - sie wird es aber, weil dies nicht mööglich ist, auf lange Zeit ausreichendes Wirtschaftswachstum zu erzeugen (Dank Dir Götter Njörd und Freyer, die dem ein Riegel vorgesetzt haben :mrgreen: ). Wir stehen kurz vor dem Kollaps, Griechenland übt schon mal :lol:

Darum wird die Bahnmstrecke kurzfristig interessant, erhalten zu bleiben, mittelfristig ein gewissen Kontingent Güterverkehr abzuwickeln und langfristig auch den Personenverkehr attraktiver zu machen in die Ballungszentren.

Die HWB hat meines Erachtens auf die Anbindung Richtung Ruhrgebiet über die Hunsrückquerbahn gehofft und dementsprechend kreditbelastet investiert. 185.000 Euro für soviel Land ist ein Klacks, währe sicher spruchreif, wenn der elektriker aus Mainz und seine Stümpertruppe nicht so viel Mist gebaut hätten! Die anderen sind aber auch nicht besser :lol: :lol:


Eigentlich sollte man zusehen, das genug unverderbliche Konserven im Keller lagern, wenn der Fall eintritt, das kein Bankchef mehr auf "jungfräuliche" Brasilianerinnen hereinfällt - wie Stauß-Kahn und Konsorten :lol: :lol:

jojo54
Präsident der Deutschen Bundesbahn B11
Beiträge: 4248
Registriert: Di 7. Aug 2012, 20:30

Re: Türkismühle - Hermeskeil gesperrt????

Beitrag von jojo54 »

Hallo zusammen,

ob es hier her gehört, weiss ich nicht. Falls nein, so bitte ich um Nachsicht

Ich bekam einen Hinweis zu der bereits erfolgten Ausschreibung zur Übernahme durch Dritte für die Strecke Türkismühle - Hermeskeil durch die Hochwaldbahn.

http://www.hochwaldbahn.de/infrastruktu ... ruktur.pdf


MfG
jojo54

hochwald
Amtmann A11
Beiträge: 717
Registriert: Mo 7. Mär 2011, 11:50

Re: Türkismühle - Hermeskeil gesperrt????

Beitrag von hochwald »

Danke, da gibt es die harten betrüblichen Fakten (die eine Weiche in Türkismühle die den Anschluss ans Netz darstellt kostet jährlich 4000 Tacken, das ist alleine soviel wie der Nettoerlös in 2012; ... ganze acht Güter-Zugfahren in 2012). Tja da würde wohl nur eine planwirtschaftliche Regelung "Alles Holz auf die Bahn" oder so helfen ....

Bernd Heinrichsmeyer
Amtmann A11
Beiträge: 877
Registriert: Di 11. Jul 2006, 20:00
Kontaktdaten:

Re: Türkismühle - Hermeskeil gesperrt????

Beitrag von Bernd Heinrichsmeyer »

hochwald hat geschrieben:Tja da würde wohl nur eine planwirtschaftliche Regelung "Alles Holz auf die Bahn" oder so helfen ....
Oder eine kluge Verkehrspolitik, die im Sinne des nachhaltigen Wirtschaftens vorhandene Strukturen erhält und zumindest den Status quo bewahrt.
Bernd Andreas Heinrichsmeyer
http://www.heinrichsmeyer.com

Antworten