Aufruf zur Beteiligung

Strecke Emmelshausen - Boppard und das Hunsrückbahnmuseum.
Benutzeravatar
Kilowatt
Oberschaffner A3
Beiträge: 84
Registriert: Mi 17. Okt 2012, 20:33

Re: Aufruf zur Beteiligung

Beitragvon Kilowatt » So 6. Apr 2014, 11:19

Auch von mir sind jetzt 20 Euro unterwegs. Finden sich noch mehr Eisbecher-Verzichter? ;-)

florian103113
Oberschaffner A3
Beiträge: 62
Registriert: Do 23. Jan 2014, 20:34

Re: Aufruf zur Beteiligung

Beitragvon florian103113 » So 6. Apr 2014, 17:23

Servus

Sorry, habe zwar fleisig für die Petition geworben aber diesen Beitrag hier ganz übersehen. Lasse auch mir mal noch deine Bankdaten zukommen.

Gruß aus dem Südost Saarland
Florian

jojo54
Leitender Direktor A16
Beiträge: 3942
Registriert: Di 7. Aug 2012, 20:30

Re: Aufruf zur Beteiligung

Beitragvon jojo54 » Fr 11. Apr 2014, 09:20

Hallo,

zunächst nochmals vielen Dank für das Engagement von Pablo.

Kann, bzw. darf man erfahren, welche Spendensumme eingegangen ist ?

Die Aktion dürfte jetzt doch beendet sein.

MfG
jojo54

Benutzeravatar
Pablo
Obersekretär A7
Beiträge: 292
Registriert: Mi 11. Mai 2011, 12:13

Re: Aufruf zur Beteiligung

Beitragvon Pablo » Fr 11. Apr 2014, 22:05

Danke für die Blumen.

Klar kann bzw. darf man. Spätestens nach dem letzten bekannten Geldeingang hätte ich es eingestellt.

Gesamtkosten der Anzeigen: 399,26 €
Beteiligt haben sich 12 Personen mit 270 €.
Eine Überweisung müsste noch unterwegs sein.

Ich hoffe ja noch auf 1-2 weitere Beteiligungen.... :?

jojo54
Leitender Direktor A16
Beiträge: 3942
Registriert: Di 7. Aug 2012, 20:30

Re: Aufruf zur Beteiligung

Beitragvon jojo54 » Sa 12. Apr 2014, 13:29

Hallo,

vielen Dank für die Info. Ehrlich gesagt, ich hatte mir eine etwas größere Summe erhofft. Mag sein, dass ich da zu gutgläubig bin.

Vielleicht gibt es ein Umdenken und es spenden noch einige.

Trotzdem, nochmals ganz herzlichen Dank für das Engagement.

MfG
jojo54

Benutzeravatar
Pablo
Obersekretär A7
Beiträge: 292
Registriert: Mi 11. Mai 2011, 12:13

Re: Aufruf zur Beteiligung

Beitragvon Pablo » Sa 26. Apr 2014, 09:41

Neue Zahlen:

Es haben sich 14 Personen mit 390 € beteiligt.
Dazu kommt wohl noch eine Überweisung, die Unterwegs ist und natürlich mein Anteil.

Es wird also was übrig bleiben. Deswegen habe ich mir gedacht Flyer drucken zu lassen.
Diese werden dann einen Hinweis auf die Facebook-Seite enthalten.
Außerdem wurde ich desöfteren angesprochen, ob es auch eine Seite außerhalb von Facebook gibt. Bisher gab es diese noch nicht, aber ich habe eine eingerichtet, die alle FB-Meldungen anzeigt. Zusätzlich wird es eine Smartphone-App geben.

Das Ganze sieht dann so aus:
http://chayns.tobit.com/WebShadow/64947-21884#Index

Horst Heinrich
Oberrat A14
Beiträge: 2194
Registriert: Sa 18. Okt 2008, 23:07

Re: Aufruf zur Beteiligung

Beitragvon Horst Heinrich » Sa 26. Apr 2014, 10:03

Sehr gute Idee, ein guter Start, die Homepage.
Vielen Dank für dieses Engagement! Vorsorglich gebe ich mal mein Einverständnis für die Nutzung all meiner Texte und Veröffentlichungen, die es bisher zum Thema gegeben hat, falls Bedarf besteht.
Gerne biete ich auch aktive Mitarbeit an, etwa beim Abfassen oder Redigieren von Texten, wenn nötig.
Allerorten läuft auch im Hunsrück der Kommunalwahlkampf an, das Thema "Bahn" taucht so gut wie nirgendwo auf.
Auch die Bedeutung der Bahn für den ÖPNV im Abschnitt Langenlonsheim-Hahn und dementsprechend für den Kampf gegen den Attraktivitätsverlust des Hunsrückes als Wohnplatz wird viel zu wenig thematisiert. Es wäre schön, wenn es gelingen könnte, die Hunsrück- und Hochwaldstrecken -ob für ÖPNV oder Tourismus- wieder im Bewußtsein der Bevölkerung zu verankern. Und ein erster Schritt dazu wäre, Stillegung und Abbau zu verhindern.
SOLANGE NICHT DIE KULTUSMINISTERKONFERENZ EINE EINSTWEILIGE VERFÜGUNG ERWIRKT UND SIE MIR PERSÖNLICH AN DER HAUSTÜR ÜBERREICHT,BLEIBE ICH BEI DER ALTEN RECHTSCHREIBUNG.

Benutzeravatar
Pablo
Obersekretär A7
Beiträge: 292
Registriert: Mi 11. Mai 2011, 12:13

Re: Aufruf zur Beteiligung

Beitragvon Pablo » Sa 26. Apr 2014, 10:18

Vielen dank Horst,

Texte, Bilder, Leserbriefe, Zeitungsartikel usw. sind immer gern gesehn, da ich ja allein nicht überall sein und alles lesen kann.
Daher habe ich auch das Thema Nationalpark & Bahn eingerichtet, um mich dort "bedienen" zu können.

Mit der Bahn zum Hahn hast du recht. Beim Start der Initiative Pro Hochwald- & Hunsrückbahn habe ich diesen Streckenteil natürlich auch im Hinterkopf gehabt. Vorrangig ging oder geht es bisher um den Abschnitt Türkismühle-Büchenbeuren, da dieser besonders gefährdet ist. Wenn wir den irgendwann mal in trockenen Tüchern haben und die ersten Ausflugszüge den Nationalparkbahnhof Deuselbach erreichen, kümmern wir uns um die Hahn-Bahn :mrgreen:
Beides auf einmal ist etwas viel und ich will die Bevölkerung nicht durcheinander bringen, da es ja um verschiedene Dinge geht (Tourismus hier und SPNV dort).

Horst Heinrich
Oberrat A14
Beiträge: 2194
Registriert: Sa 18. Okt 2008, 23:07

Re: Aufruf zur Beteiligung

Beitragvon Horst Heinrich » Di 29. Apr 2014, 18:57

Schaut mal ab und an auf die neue Homepage, es gibt wieder was zu sehen:
Ein trauriges Bild vom Gleisabbau bei Wölfersweiler und ein kurzes Statement von Julia Klöckner zur Erhaltungswürdigkeit von Hunsrückquer- und hochwaldbahn.
SOLANGE NICHT DIE KULTUSMINISTERKONFERENZ EINE EINSTWEILIGE VERFÜGUNG ERWIRKT UND SIE MIR PERSÖNLICH AN DER HAUSTÜR ÜBERREICHT,BLEIBE ICH BEI DER ALTEN RECHTSCHREIBUNG.

Westeifelbahner

Re: Aufruf zur Beteiligung

Beitragvon Westeifelbahner » Di 29. Apr 2014, 19:28

Zunächst mal Glückwünsch zur neuen Homepage und der positiven Rückmeldung von Julia Klöckner!
Da an anderer Stelle explizit um "sachdienliche Hinweise" gebeten wurde:
Homepage hat geschrieben:Die Länder RLP & SL bestellen einen Ausflugsverkehr auf der Strecke Türkismühle-Büchenbeuren mit modernen Triebwagen an den Wochenenden und Feiertagen

Der Ausflugsverkehr in RLP würde nicht durch das Land, sondern durch den ZSPNV Rlp Nord bestellt.
Siehe: www.spnv-nord.de, Ansprechpartner: Dr.Geyer
Der Verkehr nennt sich "SPNV-Freizeitverkehr". Vorhandenes Budget: 500.000 EUR.
Derzeit wird nur ein Bruchteil dieses Budgets ausgegeben, da zwei der vier SPNV-Freizeitverkehre eingestellt wurden: Eifelquerbahn und eben Büchenbeuren - Morbach. Diese Verkehre wurden ja vom ZSPNV Rlp Nord bereits unterstützt und würden wohl grds. auch weiterhin unterstützt werden. Die Finanzierung des Betriebs wäre also zumindest bis zur Landesgrenze RLP derzeit ohne irgendwelche zusätzlichen Belastungen für Land oder Kommunen möglich. Und das ist ja sicher auch ein gutes Argument für die Aktivitäten!
Weiter viel Erfolg.
Gruß Westeifelbahner

Benutzeravatar
Pablo
Obersekretär A7
Beiträge: 292
Registriert: Mi 11. Mai 2011, 12:13

Re: Aufruf zur Beteiligung

Beitragvon Pablo » Di 29. Apr 2014, 20:01

Danke für den Hinweis.
Dass der Zweckverband zuständig ist weiß ich, bei dieser öffentlichen Geschichte überlege ich meine Formulierungen sehr genau und ändere diese auch öfters mal ab, bevor sie für alle lesbar werden. Für den normalen Bürger ist es einfacher, wenn ich schreibe "das Land bestellt".

Bernd Heinrichsmeyer
Amtmann A11
Beiträge: 875
Registriert: Di 11. Jul 2006, 20:00
Kontaktdaten:

Re: Aufruf zur Beteiligung

Beitragvon Bernd Heinrichsmeyer » Di 29. Apr 2014, 20:32

Westeifelbahner hat geschrieben:Der Verkehr nennt sich "SPNV-Freizeitverkehr". Vorhandenes Budget: 500.000 EUR.
Derzeit wird nur ein Bruchteil dieses Budgets ausgegeben, da zwei der vier SPNV-Freizeitverkehre eingestellt wurden: Eifelquerbahn und eben Büchenbeuren - Morbach. Diese Verkehre wurden ja vom ZSPNV Rlp Nord bereits unterstützt und würden wohl grds. auch weiterhin unterstützt werden. Die Finanzierung des Betriebs wäre also zumindest bis zur Landesgrenze RLP derzeit ohne irgendwelche zusätzlichen Belastungen für Land oder Kommunen möglich.

Richtig, der ZV SPNV Nord (wie wohl auch Süd, wie ich es aus der Pfalz vernehme) ist für die Bestellungen zuständig. Deren Haltung hebt sich geradezu wohltuend von der der bahnfeindlichen Landesregierung ab. Letztere ist eh mit sich selbst beschäftigt. Scherben auffegen in allen Ecken des Landes, ex-Minister des jetzigen Kabinetts, die zu 3,5 Jahren Haft verurteilt sind, ein Ringverkauf zu einem Spottpreis entgegen höherer Angebote anderer Bieter zulasten des Steuerzahlers, der Hahn im Dauerkreuzfeuer der Kritik und Enthüllungen - diese Landesregierung wird bis übernächstes Jahr nichts mehr zuwege bringen.
Zurück zur Bahn: Herr Dr. Geyer und seine engagierten Mitarbeiter sind sehr gewillt und motiviert, der Hunsrückbahn wieder auf die Füße zu helfen. Sicher würde man auch Büchenbeuren - Hermeskeil als Verkehr unterstützen und da wäre sicher auch ein Budget ähnlich dem der EQB seinerzeit drinnen - je nach Verkehrsdichte. Dennoch muss erst einmal die Strecke für den Verkehr hergerichtet werden. Ist dies geschehen, kann man den laufenden Unterhalt der Strecke aus Trasseneinnahmen finanzieren. Zunächst muss aber erst einmal investiert werden, um die Zähler quasi auf NULL zu setzen. Und eben um diesen Invest geht es. Die Landesregierung sitzt - wie vorgenannt - verschanzt unter dem Kabinettstisch und hofft, dass die bösen selbst gezüchteten "Tiere" bald das Haus verlassen. Die Kommunen machen auf Vogel-Strauß-Manier. Keiner ist zuständig. Jeder zeigt mit dem Finger auf die anderen.
Im Saarland wird es keinen Zuschuss geben. Hermeskeil - Türkismühle ist daher m.E. aussichtslos, denn zumindest bestellte Touri-Verkehre sind ein Minimum an Verkehrsaufkommen, welches dann auch ein Landesinvest rechtfertigen würde. Heute erreichte mich die Nachricht von unserem Brückengutachter, dass eine weitere Brücke bei Nonnweiler dringend saniert werden muss. Es sind nun also 3, die sofort vor jedem neuen Zugverkehr bearbeitet werden müssen + den Tunnel Bierfeld. Die in Saarbrücken bekommen eine Gänsehaut, wenn man ihnen das ehrlich mitteilt :( .
Zumal sich im schönen kleinen Saarland die Katze in den Schwanz beißt, denn die zuständige Behörde ist die gleiche ... :? .
Bernd Andreas Heinrichsmeyer
http://www.heinrichsmeyer.com


Zurück zu „Hunsrückbahn und Museum Emmelshausen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste