Ex-Güterkunde der Hunsrückquerbahn schließt Standort

Strecke Emmelshausen - Boppard und das Hunsrückbahnmuseum.
Bernd Heinrichsmeyer
Amtmann A11
Beiträge: 874
Registriert: Di 11. Jul 2006, 20:00
Kontaktdaten:

Re: Ex-Güterkunde der Hunsrückquerbahn schließt Standort

Beitragvon Bernd Heinrichsmeyer » Di 26. Aug 2014, 10:31

Horst Heinrich hat geschrieben:
Rolf hat geschrieben:[ Man könnte fast böse Absicht dahinter vermuten

Das ist es auch, dieses "Finanzierungsmodell" ist der Einstieg in den Ausstieg in den Erhalt der Strecken, die keinen SPNV mehr haben.
In ganz Rheinland-Pfalz gibt es nur eine Strecke, die mit diesem Konzept gesichert werden konnte, das ist die Zellertalbahn.
Alle anderen gefährdeten Strecken werden über kurz oder lang den Weg der Vennbahn gehen.

Leider muss ich Dir zustimmen. Ausgenommen jene Strecken, in welche ggf. private Mittel in hohem Umfang fließen können. Außerdem sieht es bei der Brex auch ganz gut aus, denn dort greift dieses Finanzierungsmodell wohl auch (Gemeinden wie Benndorf oder Höhr Grenzhausen gehören auch nicht zu den Ärmsten des Landes).
Zum GV auf der Hunsrückbahn: wir haben uns echt die Haken abgelaufen - glaubt mir bitte, man hat uns zumeist trotz guter Angebote die Türe vor der Nase zugeschlagen.
Bernd Andreas Heinrichsmeyer
http://www.heinrichsmeyer.com


Zurück zu „Hunsrückbahn und Museum Emmelshausen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste