Aartalbahn (Diez - Zollhaus)

jojo54
Präsident der Deutschen Bundesbahn B11
Beiträge: 4247
Registriert: Di 7. Aug 2012, 20:30

Re: Aartalbahn (Diez - Zollhaus)

Beitrag von jojo54 »

Am Samstag, 09.11.2019, war ich wieder mal im Aartal unterwegs. Die Fahrt gestaltete sich ein wenig problematisch, da das Wetter entgegen der Vorhersage nicht besonders einladend war und zudem zwei Abschnitte der B 54 im Bereich von Flacht / Niederneisen sowie bei Adolfseck gesperrt sind, was erhebliche Umwege bedeutet.

In Diez sieht sehr unschön aus. Die Gleise der Aartalbahn sind nach wie vor unterbrochen und zugewachsen und der Personenzugang zu den Bahnsteigen und das Bahnhofsgebäude selbst sind in einem erbärmlichen Zustand.

Bild

Bild

In Hahnstätten hat man bereits im vergangenen Jahr am Bahnübergang zwei Gleise entfernt und diesen zeitgleich erneuert. Es ist nur noch das Hauptgleis für Draisinenfahrten übrig. Die ausgebauten Gleisjoche sind vor dem Übergang gestapelt. Leider wächst auch hier fast alles zu.

Bild

Bild

Ähnlich sieht es auch in Zollhaus aus. Man erspare mir weitere Kommentare.

Bild

Bild

In Kettenbach hat man die ehemalige Rohstoffverwertung von Passavant, die letztmals im Februar 1999 bedient wurde, abgebrochen, Teile der Anschlußgleise entfernt und beginnt damit, dass Gelände zu überbauen. Ansonsten wie überall.

Bild

Bild

Zwischen Kettenbach und Michelbach scheinen Draisinen nicht mehr- oder nur sehr selten zu fahren. Teilweise wachsen schon Dornenranken über die Gleise. In Michelbach ist noch immer die Ruine des Empfangsgebäudes vorhanden und davor befindet sich ein Autohandel. Auch hier ist gleisseitig alles zugewachsen. Mir ist noch ein Bild an der Südausfahrt gelungen, dann habe ich umgedreht und bin in Richtung Heimat gefahren.

Bild

Über den optischen Zustand der Gleisanlagen war ich diesmal sehr erschrocken. Wenn man sich diese mal genauer anschaut, wird auch der Laie zu der Erkenntnis kommen, dass eine Reaktivierung der Bahnstrecke praktisch ein Neuaufbau der Gleistrasse bedeutet.

MfG
jojo54

jojo54
Präsident der Deutschen Bundesbahn B11
Beiträge: 4247
Registriert: Di 7. Aug 2012, 20:30

Re: Aartalbahn (Diez - Zollhaus)

Beitrag von jojo54 »

Seit 06.04.2020 wird die alte Förderbrücke mit Transport-Bandanlagen vom ehemaligen Passavant-Rohstofflager am Bahnhof Kettenbach zu den Werksanlagen abgebrochen. Letztmalig wurde diese Frühjahr 1999 genutzt. Am 17.04. sollen die Arbeiten beendet sein.

https://www.aarbergen.de/rathaus/aktuel ... ettenbach/

Damit ist ein markantes Bild am Bahnhof Kettenbach Geschichte. Siehe auch Beitrag vom 10.11.2019.

MfG
jojo54

jojo54
Präsident der Deutschen Bundesbahn B11
Beiträge: 4247
Registriert: Di 7. Aug 2012, 20:30

Re: Aartalbahn (Diez - Zollhaus)

Beitrag von jojo54 »

Zur Erinnerung:

Heute vor 21 Jahren, es war damals Donnerstag, 27.05.1999, fuhr der letzte Gütezug im unteren Aartal zwischen Diez und Kettenbach.
Eingesetzt war hierzu die altrote 212 023.

Offiziell endete der Güterverkehr mit Ablauf von Montag, 31.05.1999. Zuletzt wurde nur noch Di. + Do. bei Bedarf wegen Holztransporten gefahren.
Passavant war letztmals Ende Februar bedient worden.

MfG
jojo54

Benutzeravatar
Bad Camberger
Oberrat A14
Beiträge: 2086
Registriert: Mi 20. Sep 2006, 16:08

Re: Aartalbahn (Diez - Zollhaus)

Beitrag von Bad Camberger »

Danke Joachim für die Erinnerung. Mensch, wie die Zeit vergeht. :o

Gruß,

Bad Camberger

eta176
Präsident der Deutschen Bundesbahn B11
Beiträge: 7208
Registriert: Do 21. Jun 2007, 19:52

Am Pfingstmontag: 150 Jahre Diez-Zollhaus ...

Beitrag von eta176 »

jojo54 hat geschrieben:
Mi 27. Mai 2020, 09:05
Zur Erinnerung:
Heute vor 21 Jahren, es war damals Donnerstag, 27.05.1999, fuhr der letzte Güterzug im unteren Aartal zwischen Diez und Kettenbach.
Eingesetzt war hierzu die altrote 212 023. Offiziell endete der Güterverkehr mit Ablauf von Montag, 31.05.1999.
MfG
jojo54
... und am Pfingstmontag, 01.06.2020 hätten wir (ohne 4./5./xtes NKU und den Landesrechnungshof)
mit modernen oder historischen Fahrzeugen das Jubiläum 150 Jahre Diez - Zollhaus (Nassau) begehen
oder feiern können.
Macht nix, dann feiern wir halt das 155. / 160. / xxx. Jubiläum :evil: :roll:

Trotzdem frohe Pfingsten wünscht schon mal
HaPe

eta176
Präsident der Deutschen Bundesbahn B11
Beiträge: 7208
Registriert: Do 21. Jun 2007, 19:52

Keine Guirlanden für das Locomotiv ...

Beitrag von eta176 »

Im Mittwochs und Samstags erscheinenden „Kreis-Blatt für den Unterlahn-Kreis“ (Druck und Verlag von
J. W. Feudtner in Diez) findet sich ein - möglicherweise vom Verleger geschriebener - Bericht über den
(offenbar recht unspektakulär und ohne Girlanden - und Ehrenjungfrauen :wink: - verlaufenen) Eröffnungstag.
(Zitat in der veröffentlichten Schreibweise - allerdings ohne die zahlreichen langen Gedankenstriche):

Diez, 1. Juni. Ein schöner Tag – von oben ein milder leichter Regen erquickend genug für durstige Kehlen,
brauste in wildem Gang der Dampf der Locomotive durch das lieblich=romantische Aarthal mit seinen üppi-
gen Thälern und Burgen – heute zum erstenmal durch das reizende Thal. Jung und alt war guter Laune und
ein heiterer Humor bemächtigte sich aller Herzen, denn es war ein Tag der Freude geworden für Jeden aus
Stadt und Land. – So kam denn das schon seit Monate auf sich wartende Locomotiv, welches Herzen, Berge
und Thäler, Städte und Dörfer näher und näher zusammen fügt zu einem Bande, zu Einem Ringen und Streben
in eine neu=eingeschaltete Zeitperiode – vorwärts zu schreiten mit dem Zeitgeist – unaufhaltsam in dem
Gewühl des Suchens und Forschens.
Und ob uns heute zwar nicht vergönnt war im festlichen Gewandte mit Blumen und Guirlanden geschmückt
die Fahrt bei Eröffnung der Aarbahn – Diez–Zollhaus – zu begehen, so geschah doch so etwas Außergewöhn-
liches durch das Zusammentreten gediegener und besonnener Männer, wenn auch nicht in schwarzem Frack
und weißer Binde, so geschah es mit hochaufgewölbtem und freudigem Herzen eingedenk einer heiteren,
vielleicht blühenden Zukunft. – So braußte der Zug von Station zu Station, allenthalben von den örtlichen
Bewohnern freudig begrüßt nach dem Endpunkte Zollhaus – woran sich wohl hundert Personen von Diez
und aus den Orten der Aar betheiligt hatten, begleitet mit Musik wo man sich in einer dort neu errichteten
Wirthschaft bei einem Glas Bier begnügte. Um 12 Uhr 35 Minuten wurde der Rückweg nach Hahnstätten
ergriffen, woselbst man sich bei einem Mittagessen in der Gastwirthschaft des Herrn Trock gemeinschaft-
lich vereinigte. – Herr Bürgermeister Schaefer von Diez erörterte mit kurzen Worten den Zweck und das
fernere Gedeihen der Aarbahn, wünschte ein engeres und festeres Zusammenhalten mit den Bewohnern
der Aar und der Stadt Diez in sich verschmolzen zu wissen – und brachte den Bewohnern der Aar, welche
sich, auch Ihnen zur Ehre, aus allen Orten betheiligt hatten, ein Hoch! welches von Herrn Bürgermeister
Schön aus Hahnstätten auf die Stadt Diez erwiedert wurde. Die Weihe durch das zahlreiche Publikum war
geschehen und als Herr C. Lorenz von Diez noch einige Worte an die Anwesenden gerichtet und beendet
hatte - - da erschallte ein lang anhaltendes Bravo aus aller Munde. – Bis zum späten Abend blieben die Mei-
sten in heiterer Stimmung beisammen, und wenn auch wohl Mancher des perlenden Wein oder des edeln
Gerstensaftes zu viel gethan haben möchte, so wird doch dieser Tag ein unvergeßlicher sein und bleiben
und die Hauptsache wäre sich öfter in dem schönen Aarthal zu begegnen. F.
.
Im „Amts-Blatt der Königlichen Regierung zu Wiesbaden“ meldet die Ober-Post-Direction in einem Neben-
satz: „Vom 1. Juni an treten in Folge Einführung des Sommerdienstes auf den Mittel- und Süddeutschen
Eisenbahnen, beziehungsweise in Folge Eröffnung der neuerbauten Eisenbahn zwischen Diez und Zollhaus
nachstehende Veränderungen im Gange der Posten ein.“ Dabei geht es um neu eingelegte Personenpost-
Kurse von Hahnstätten nach Wiesbaden, Langenschwalbach, Catzenelnbogen und Nastätten, die vorher
teilweise ab und bis Diez liefen.
.
In der morgigen Ausgabe der Rhein-Lahn-Zeitung gibt es einen Bericht mit einer Lithografie, die kurz nach
der Eröffnung in Zollhaus "nach der Natur gezeichnet" und von C. Köffler aus Catzenelnbogen lithografiert
wurde: (Leider hinter Bezahlschranke)
https://www.rhein-zeitung.de/region/aus ... 27761.html
.

jojo54
Präsident der Deutschen Bundesbahn B11
Beiträge: 4247
Registriert: Di 7. Aug 2012, 20:30

Re: Aartalbahn (Diez - Zollhaus)

Beitrag von jojo54 »

Zum 150-jährigen Jubiläum der Aartalbahn steht jetzt vom gleichen Autor wie in der Rhein-Zeitung auch ein Beitrag in der Frankfurter Neuen Presse, Teilausgabe Limburg.

https://www.fnp.de/lokales/limburg-weil ... 90605.html

MfG
jojo54

eta176
Präsident der Deutschen Bundesbahn B11
Beiträge: 7208
Registriert: Do 21. Jun 2007, 19:52

150 Jahre Diez - Zollhaus

Beitrag von eta176 »

jojo54 hat geschrieben:
So 7. Jun 2020, 21:01
Zum 150-jährigen Jubiläum der Aartalbahn steht jetzt vom gleichen Autor wie in der Rhein-Zeitung
auch ein Beitrag in der Frankfurter Neuen Presse, Teilausgabe Limburg.
Für die Nassauische Neue Presse konnte ich eine historische Aufnahme aus Freiendiez verwenden,
die vor dem großen Umbau entstanden ist. Ab ca. 1911 stand genau an der Abzweigung der Aartal-
bahn ein großes Stellwerk, das nach dem Anschluss von Diez an das Dr-Stellwerk Limburg in den
1970er-Jahren abgerissen wurde. Im Artikel ist auch der erste Fahrplan (vier Zugpaare) veröffent-
licht worden.
"Der Autor" :lol:

jojo54
Präsident der Deutschen Bundesbahn B11
Beiträge: 4247
Registriert: Di 7. Aug 2012, 20:30

Re: Aartalbahn (Diez - Zollhaus)

Beitrag von jojo54 »

Am 27.05.1999 konnte ich den in der Zeitung abgebildeten Bahnübergang in seinem damaligen Zustand mit dem letzten Güterzug im Aartal ablichten.

Bild

Mein Dank an HaPe für die ergänzenden Ausführungen.

MfG
jojo54

Antworten