geplante Erneuerung Bank-, Bett- und Kammerecktunnel

Rolf
Amtsrat A12
Beiträge: 1349
Registriert: Do 1. Feb 2007, 21:39
Kontaktdaten:

Re: geplante Erneuerung Bank-, Bett- und Kammerecktunnel

Beitragvon Rolf » Mo 3. Dez 2018, 10:39

Die Überlegungen zu einer Alternativstrecke dienen wohl eher der "Beruhigung der Gemüter", wie es in einem anderen Artikel heißt:
https://www.fnp.de/hessen/hoffnung-ruhe ... 68815.html
Dass in Deutschland endlich mal massiv in die Infrastruktur der Bahn investiert wird, um die Zukunft zu sichern, halte ich auch für utopisch, leider. Wir fahren also weiter auf Verschleiß...

Benutzeravatar
Dieselpower
Oberamtsrat A13
Beiträge: 1872
Registriert: Di 24. Dez 2013, 00:34
Kontaktdaten:

Re: geplante Erneuerung Bank-, Bett- und Kammerecktunnel

Beitragvon Dieselpower » Mo 3. Dez 2018, 22:22

Wie auch immer, ich kann Euch - ohne studiert zu haben - schon jetzt die Argumentation der "Experten" voraussagen, die - wenn es denn wirklich mal zum Bau der Strecke kommt - dem steuerzahlenden Bürger in -zig Jahren einmal vorgelogen wird:

- Geologische Unwägbarkeiten, mit denen man nicht rechnen konnte
- Probleme bei der Ausschreibung verschiedener Lose
- Planungsfehler
- Plötzliche Widerstände einzelner Anwohner
- Irgendeine seltene Lurch- oder Insektenart, die überraschend auftaucht
- Technische Probleme

...diese endlos lange, stinklangweilige, stets aufs Neue wiederholte Liste ist einfach nur noch lächerlich. Tut mir leid!
„Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.“
Albert Einstein
"Ich bin, wie ich bin. Die einen kennen mich, die anderen können mich...!"
Konrad Adenauer

jojo54
Leitender Direktor A16
Beiträge: 3896
Registriert: Di 7. Aug 2012, 20:30

Re: geplante Erneuerung Bank-, Bett- und Kammerecktunnel

Beitragvon jojo54 » Di 4. Dez 2018, 19:40

Sehr gut geschrieben, genau so ist es.

MfG
jojo54

jojo54
Leitender Direktor A16
Beiträge: 3896
Registriert: Di 7. Aug 2012, 20:30

Re: geplante Erneuerung Bank-, Bett- und Kammerecktunnel

Beitragvon jojo54 » So 24. Feb 2019, 20:42

Am heutigen Sonntag berichtet die SWR.3-Landesschau RLP sehr ausführlich über angebliche Sicherheitsmängel in den drei Tunnels.

https://www.swr.de/swraktuell/rheinland ... t-100.html

MfG
jojo54

jojo54
Leitender Direktor A16
Beiträge: 3896
Registriert: Di 7. Aug 2012, 20:30

Re: geplante Erneuerung Bank-, Bett- und Kammerecktunnel

Beitragvon jojo54 » Sa 2. Mär 2019, 17:08

Weitere Informationen zu den drei Tunnels sind am 02.03.2019 in der SWR.3.-Landesschau RLP zu lesen.

https://www.swr.de/swraktuell/rheinland ... l-100.html

MfG
jojo54

Benutzeravatar
Dieselpower
Oberamtsrat A13
Beiträge: 1872
Registriert: Di 24. Dez 2013, 00:34
Kontaktdaten:

Re: geplante Erneuerung Bank-, Bett- und Kammerecktunnel

Beitragvon Dieselpower » So 3. Mär 2019, 14:27

Wenn ich so lesen muß, was uns da ein Ableger des Zwangsgebührenrundfunks auftischt, kann ich nur fragen:
Wird in logischer Folge dann jetzt jeder Tunnel dicht gemacht, bzw. mit Restriktionen behängt, der an einer Strecke mit "Bahnlärmidioten" liegt?

Ich kann echt nur noch den Kopf schütteln, über was sich manche deutsche Behörde heute so Gedanken machen soll...
Am besten Tunnels zuschütten, beide Strecken dicht machen und für LKW-Verkehr ertüchtigen, die B9 und 42 werden für Velozipedophile zu Radautobahnen, und alle Idioten wähnen sich im siebten Himmel! Vielleicht kann man auch den Rhein zudeckeln - Frau OB "Armlänge" Reker zu Köln wird es freuen, dann braucht sie für die Schiffe kein Tempolimit mehr festzulegen!

Deutschland ist ein echtes Irrenhaus geworden!
„Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.“
Albert Einstein
"Ich bin, wie ich bin. Die einen kennen mich, die anderen können mich...!"
Konrad Adenauer

BSchötz
Hauptschaffner A4
Beiträge: 103
Registriert: So 4. Sep 2016, 16:19

Re: geplante Erneuerung Bank-, Bett- und Kammerecktunnel

Beitragvon BSchötz » So 3. Mär 2019, 20:36

Ein Irrenhaus?....nein,nur jemand,der in seinem Weltbild gefangen ist und ziemlich verzweifelt.die inhaltliche Aussage ist gleich null...Beleidigungen nahe der Strafrechtsgrenze..ich empfehle mal Beschäftigung mit Rundfunkstaatsvertrag,warum ,wann wieso....und wenn man mal wieder über die Tunnelgegner ärgerlich wird(geht mir auch so),erst abregen,dann schreiben...in der Hoffnung,dass es noch etwas bewirkt,Bruno

Benutzeravatar
Dieselpower
Oberamtsrat A13
Beiträge: 1872
Registriert: Di 24. Dez 2013, 00:34
Kontaktdaten:

Re: geplante Erneuerung Bank-, Bett- und Kammerecktunnel

Beitragvon Dieselpower » Mo 4. Mär 2019, 13:30

Hierauf zog ich vor, per PN zu antworten...
„Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.“
Albert Einstein
"Ich bin, wie ich bin. Die einen kennen mich, die anderen können mich...!"
Konrad Adenauer

TroubadixRhenus
Oberinspektor A10
Beiträge: 629
Registriert: Mi 17. Jul 2013, 00:25
Kontaktdaten:

Re: geplante Erneuerung Bank-, Bett- und Kammerecktunnel

Beitragvon TroubadixRhenus » Do 7. Mär 2019, 15:28

Notfallmanager hat geschrieben: Aber so ist der Mensch nun einmal genetisch gestrickt. Er ist auf Selbstzerstörung aus, wie kein anderes Lebewesen auf diesem Planeten.


DAS würde ich durchaus unterstreichen, allerdings vermutlich in anderen Kontexten als hier gemeint. Das würde aber jetzt zu weit vom Thema weg führen. Ich habe auch keine Lust mehr an den ewig gleichen stereotypen Debatten, die viel Kraft kosten, aber nix bewirken. Letztlich will ja doch jeder in seiner eigenen kleinen "Komfortzone" bleiben, komme da was wolle.

Was die "Irren" angeht: Ich frage mich seit einigen Monaten verstärkt, ob man mit einem Asperger-Syndrom nicht vielleicht eine unverklärtere Sicht auf das Weltgeschehen hat. Mit der Andeutung lass ich es mal gut sein...

TroubadixRhenus
Oberinspektor A10
Beiträge: 629
Registriert: Mi 17. Jul 2013, 00:25
Kontaktdaten:

Re: geplante Erneuerung Bank-, Bett- und Kammerecktunnel

Beitragvon TroubadixRhenus » Fr 15. Mär 2019, 10:45

Um aufkommenden Missverständnissen zu begegnen:

Ich meine das Asperger Syndrom jener jungen Dame aus Skandinavien, die eine derzeit jeden Freitag stattfindende Veranstaltung ins Leben gerufen hat, was ich durchaus für einen legitimen Akt des „Zivilen Ungehorsams“ halte, da hier tatsächlich die Generation aufmuckt, die wahrscheinlich die erste ist, die für unsere „Komfortzone“ die ersten größeren Rechnungen bezahlen muss. Dafür muss sie sich allerdings von weiten Teilen der Bevölkerung, auch von Teilen der Politik, übelst und teils sogar unter jeder Gürtellinie anfeinden und beschimpfen lassen (nach meinem Beitrag vielleicht sogar hier im Forum).

Was die Tunnels angeht: Wer den Thread von Anfang an gelesen hat, kennt meine Meinung dazu. So ganz langsam wird es mir aber immer mehr egal, was daraus wird. Auch aus dem ganzen Thema „Eisenbahn“. Die macht mir beruflich immer noch viel Spass, aber so einiges was da drumherum läuft widert mich mehr und mehr an, und kann einem durchaus auch persönlich an die Substanz gehen, wenn man nicht aufpasst.

Ich verfolge politische Themen daher zunehmend nur noch im Stillen, und mache mir für die nächste Wahlentscheidung so meine Gedanken... Für mehr möchte ich eigentlich keine Kraft mehr investieren, vor allem wenn ich mitbekomme welches Vokabular so langsam wieder hoffähig wird. Auch hier im Forum, wo dann zwar Threads zuweilen geschlossen werden, aber trotzden Dinge lesbar stehen bleiben (wegen der Schliessung dann auch unwidersprochen), die meiner Meinung nach gefährlich in die Nähe diverser Straftatbestände rücken.

Das macht mich persönlich einigermassen ratlos, und lässt die Frage aufkommen, inwieweit die Beteiligung am Meinungsaustausch (auch hier) noch etwas bringt oder sogar Spass macht.


Zurück zu „Linke Rheinstrecke“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast