Holzbachtalbahn ist verkauft!

Reiner
Direktor A15
Beiträge: 2923
Registriert: Do 4. Aug 2005, 09:13

Re: Holzbachtalbahn ist verkauft!

Beitragvon Reiner » Sa 12. Jan 2019, 09:26

Lappwaldbahn macht Bahnübergänge sicherer: Dierdorf ist dabei

Für Autofahrer und den Bahnbetrieb soll es an drei Bahnübergängen der Strecke Selters–Altenkirchen bald sicherer werden. Die Lappwaldbahn Service GmbH (LWS) als neue Eigentümerin hat jetzt mit den Planungen für den Bau von modernen Lichtzeichen- und Schrankenanlagen begonnen. Im Westerwaldkreis installierte die Bundesbahn erst drei Jahre vor der Einstellung eine Schrankenanlage in der Ortslage von Marienrachdorf an der Querung der L 306 mit der Unterwesterwaldbahn und nahm sie im September 1981 in Betrieb. Diese soll jetzt nach den aktuellen Regeln neu errichtet werden.

Auch im benachbarten Dierdorf sollen zwei Bahnübergänge wieder technisch gesichert werden. Besonders wichtig ist die Querung mit der B 413 (Neuwieder Straße).

Quelle: https://www.rhein-zeitung.de/region/lok ... 20956.html (zahlungspflichtiger Beitrag).

Gruß Reiner

Benutzeravatar
Dieselpower
Oberamtsrat A13
Beiträge: 1820
Registriert: Di 24. Dez 2013, 00:34
Kontaktdaten:

Re: Holzbachtalbahn ist verkauft!

Beitragvon Dieselpower » Sa 12. Jan 2019, 12:13

Geplant waren die doch schon 2006 von der WEBA...da kann man wieder nur gespannt sein, was früher passiert...
Erste Starts und Landungen auf BER oder das erste Schließen der Schranken in Dierdorf.

Auch typisch deutsch: Die Aufsichtsbehörde fand es damals sicherer, besagte existente BÜ-Anlagen zu demontieren und Postensicherung (inzwischen schon 13 Jahre!) einzuführen, anstatt diese instand zu setzen, was auch möglich gewesen wäre. Angegebener Grund: Die lange Zeit außer Betrieb!
Anlagen gleicher Bauart existieren an anderen Stellen noch zu hunderten.
„Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.“
Albert Einstein
"Ich bin, wie ich bin. Die einen kennen mich, die anderen können mich...!"
Konrad Adenauer

eta176
Präsident der Deutschen Bundesbahn B11
Beiträge: 6958
Registriert: Do 21. Jun 2007, 19:52

Holzbachtalbahn wg. Bauarbeiten gesperrt

Beitragvon eta176 » Mi 6. Feb 2019, 16:41

Die Strecke Altenkirchen - Selters ist nach Angaben der LWS derzeit für den Zugverkehr gesperrt
und zum Baugleis erklärt worden. Es werden bis Ende März 2019 - abhängig vom Wetter - diverse
Baumaßnahmen durchgeführt. Der Samstagszug fällt also bis auf weiteres aus.
Ab Ende Mai 2019 soll es dann mit sechs Zügen pro Woche in den Regelbetrieb gehen.

Nachtrag BÜ Dierdorf:
Da die bestehende Planfeststellung für die Bü-Sicherung (B413) in Dierdorf vermutlich doch aner-
kannt wird, könnte mit dieser Baumaßnahme schon bald begonnen werden.

Westeifelbahner
Amtmann A11
Beiträge: 784
Registriert: Di 27. Sep 2005, 22:53

Re: Holzbachtalbahn ist verkauft!

Beitragvon Westeifelbahner » Do 7. Feb 2019, 11:36

Eine gute Nachricht, die zeigt, dass die LWS auch Taten folgen lässt und manche Kritiker (auch hier) widerlegt. Toll, dass der Zug bald wieder Fahrt aufnimmt!
Gruß Westeifelbahner

Rolf
Amtsrat A12
Beiträge: 1301
Registriert: Do 1. Feb 2007, 21:39
Kontaktdaten:

Re: Holzbachtalbahn ist verkauft!

Beitragvon Rolf » So 24. Feb 2019, 15:47

Auch ich freue mich, dass das Thema Stilllegung erst mal vom Tisch ist und dass es weiter zu gehen scheint. Aber man soll den Tag nicht vor dem Abend loben. Wollen wir hoffen, dass die Strecke dauerhaft gesichert ist.

Rolf
Amtsrat A12
Beiträge: 1301
Registriert: Do 1. Feb 2007, 21:39
Kontaktdaten:

Re: Holzbachtalbahn wg. Bauarbeiten gesperrt

Beitragvon Rolf » Mo 1. Apr 2019, 19:41

eta176 hat geschrieben:... Es werden bis Ende März 2019 - abhängig vom Wetter - diverse
Baumaßnahmen durchgeführt...

Wie sieht es denn jetzt aus vor Ort? Sind die Baumaßnahmen abgeschlossen? Gibt es Fotos?

eta176
Präsident der Deutschen Bundesbahn B11
Beiträge: 6958
Registriert: Do 21. Jun 2007, 19:52

LWS hat Betriebsgenehmigung

Beitragvon eta176 » Di 2. Apr 2019, 01:35

Hallo Rolf,
am Montag habe ich mit der LWS telefoniert, weil mich auch der Stand der Dinge interessierte.

1.) Inzwischen wurde der Lappwaldbahn Service GmbH die Betriebsgenehmigung durch das Land Rheinland-Pfalz erteilt.
2.) Die Landeseisenbahnaufsicht hatte verschiedene Auflagen, die vor einer Betriebsaufnahme abzuarbeiten waren/sind.
So mussten u.a. einige bei Messungen festgestellte Spurverengungen beseitigt, Weichen (z.B. Herzstücke) mit Auftrags-
schweißungen instandgesetzt werden. Für nicht ausreichende Vorkopf-Schotterungen soll Schotter mit Fc-Wagen verteilt
und abschließend mit einer Stopfmaschine alles noch gerichtet werden.

Genaue Termine, wann u.a. Schotterwagen und Maschinen unterwegs sind, hoffe ich bis Freitag zu erfahren und stelle es
dann ein. Möglicherweise werden die Samstagsverkehre noch im Laufe des April wieder aufgenommen. Ab Ende Mai soll
dann der fest geplante 6-Tage-Betrieb starten. Außer den Coils könnten zukünftig ggf. auch Container über die Holzbach-
talbahn transportiert werden, denn es laufen wohl Verhandlungen mit dem neuen KSW-Terminal in Kreuztal.

Beste Grüße
HaPe

Westeifelbahner
Amtmann A11
Beiträge: 784
Registriert: Di 27. Sep 2005, 22:53

Re: Holzbachtalbahn ist verkauft!

Beitragvon Westeifelbahner » Di 2. Apr 2019, 13:16

Ein Beispiel, was möglich ist, nachdem kommunale Gremien das Aus einer sanierungsbedürftigen Bahnstrecke beschlossen zu haben glauben, aber private Eisenbahnunternehmer in die Hände spucken und gegebene Förderbedingungen nutzen. Fast genau ein Jahr her, als hier noch öffentlich verbreitet wurde:
Rolf hat geschrieben:Man kann dann wohl nur hoffen, dass der Käufer ernste eisenbahntechnische Ziele verfolgt und sich mit dieser Aufgabe nicht übernimmt. Ich frage mich unter den erwähnten Umständen und eingedenk der Tatsache, dass der große Kunde Schütz nun über Siershahn bedient wird, nach wie vor, wie die kleine Lappwaldbahn mit dieser Strecke Geld verdienen will. Runtetwirtschaften und am Ende verkaufen wäre jedenfalls eine Option, Gewinn zu machen. Ich hoffe sehr, dass mein Misstrauen sich nicht bestätigt.

Siehe: viewtopic.php?f=75&t=53058&start=12
Danke an eta176 für die gute Kunde und herzlichen Glückwunsch der LWS. Allzeit gute Fahrt!
Gruß Westeifelbahner

waldgleis
Anwärter A1
Beiträge: 8
Registriert: Mo 25. Mär 2019, 19:59

Re: Holzbachtalbahn ist verkauft!

Beitragvon waldgleis » Di 2. Apr 2019, 22:05

Endlich mal wieder Infos über den Stand der Dinge, danke dafür HP!

Rolf
Amtsrat A12
Beiträge: 1301
Registriert: Do 1. Feb 2007, 21:39
Kontaktdaten:

Re: LWS hat Betriebsgenehmigung

Beitragvon Rolf » Mi 10. Apr 2019, 19:12

eta176 hat geschrieben:Hallo Rolf,
am Montag habe ich mit der LWS telefoniert, weil mich auch der Stand der Dinge interessierte.

1.) Inzwischen wurde der Lappwaldbahn Service GmbH die Betriebsgenehmigung durch das Land Rheinland-Pfalz erteilt.
2.) Die Landeseisenbahnaufsicht hatte verschiedene Auflagen, die vor einer Betriebsaufnahme abzuarbeiten waren/sind.
So mussten u.a. einige bei Messungen festgestellte Spurverengungen beseitigt, Weichen (z.B. Herzstücke) mit Auftrags-
schweißungen instandgesetzt werden. Für nicht ausreichende Vorkopf-Schotterungen soll Schotter mit Fc-Wagen verteilt
und abschließend mit einer Stopfmaschine alles noch gerichtet werden.

Genaue Termine, wann u.a. Schotterwagen und Maschinen unterwegs sind, hoffe ich bis Freitag zu erfahren und stelle es
dann ein. Möglicherweise werden die Samstagsverkehre noch im Laufe des April wieder aufgenommen. Ab Ende Mai soll
dann der fest geplante 6-Tage-Betrieb starten. Außer den Coils könnten zukünftig ggf. auch Container über die Holzbach-
talbahn transportiert werden, denn es laufen wohl Verhandlungen mit dem neuen KSW-Terminal in Kreuztal.

Beste Grüße
HaPe

Danke für die Informationen! Das hört sich doch viel besser an als noch vor einem Jahr. Sehr schön!

waldgleis
Anwärter A1
Beiträge: 8
Registriert: Mo 25. Mär 2019, 19:59

Re: Holzbachtalbahn ist verkauft!

Beitragvon waldgleis » Fr 19. Apr 2019, 08:42

Hallo, gibt es schon praktische Fortschritte an der Strecke?

Carsten Frank
Amtmann A11
Beiträge: 922
Registriert: So 7. Aug 2005, 15:14
Kontaktdaten:

Re: Holzbachtalbahn ist verkauft!

Beitragvon Carsten Frank » Mo 6. Mai 2019, 07:50

waldgleis hat geschrieben:Hallo, gibt es schon praktische Fortschritte an der Strecke?


Soweit die Strecke von der Straße einsehbar ist waren gestern noch keine Arbeiten zb an den 3 genannten Bahnübergängen erkennbar.
Am Bahnhof Seifen steht allerdings Baugerät (Werkzeugcontainer mit Fahrgestell, Baggeranbaugeräte) der Firma Gleiskraft.


Zurück zu „Westerwald“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste